Neue Platten: Chuckamuck – "Jiles"

Chuckamuck - Jiles (Staatsakt)Chuckamuck – „Jiles“ (Staatsakt)

7,5

Mit ihrem zweiten Album macht die ehemalige Schülerband aus Berlin ein Versprechen, das sie schon mit ihrem Debüt „Wild For Adventure“ gemacht hat. Es ist dasselbe, das gute Rockbands schon immer gemacht haben: das Versprechen von Jugend. „Der Jugend wird seit langem die Aufgabe zugewiesen, die Zukunft zu repräsentieren“, schreibt Jon Savage in seinem Buch „Teenage“. Und Chuckamuck verheißen für die Zukunft Exzess, Konsum ohne Reue und Sommerferien für immer. Die Welt ist voller Abenteuer, solange „Der Laden an der Ecke“ offen hat, und das Mädchen, das man beim Trampen kennenlernt, ist sowieso interessanter als der Sitznachbar bei der nächsten Bahnfahrt.

In dem Song „Hitchhike“ heißt das romantische Jugend-Ideal Holland-Urlaub mit Bungalow, Achterbahnfahrt und Kinobesuch. In „Karl Egal“ ist es das Glück, genug weiche Drogen zu haben, dass auch wirklich alle dicht werden. „Hallo Wendy, trink mal Brandy, frag nicht Sandy, kein Martini, nimm den Whisky-y!“, heißt es da. Oder an anderer Stelle: „Hi, wir sind high, da kommt ein Hai durch den Raum geflogen – und alle sagen wow.“ Reim dich oder ich fress dich, und außerdem: scheiß drauf. Chuckamuck praktizieren sozusagen Anti-Könnertum in Reinkultur.

Hatte man es beim Debüt noch mit Heldenverehrung auf dem Gebiet der Musik („Gestern traf ich Dan Tracey“) und der Schokoriegel („Mars Mandel“) zu tun, singen Chuckamuck nun über die Protagonisten der Sci-Fi-Serie „Akte X“ und tragische Figuren wie „Bill McGrill“ und „Jeanie Reynolds“ (angeblich ist nicht die Soul-Sängerin gemeint). Musikalisch stehen noch immer die Black Lips und King Khan Pate. Zum Garagenrock gesellen sich indes Schrammel-Country, Dub- („War Was“) und Mariachi-Einflüsse („Laufe Laufe“). Und Pankow wird zunehmend ein Teil von Atlanta, Georgia.

Das Versprechen, das Chuckamuck machen, ist ein Versprechen von Jugend als Zukunft und nicht als Vergangenheit. Die Jugend ist ein Club, du brauchst nur eine Menge Zigaretten und Bier, dann kannst du mitmachen. Für all diejenigen, die die Gitarre nicht selbst kaputtmachen wollen, wird das Ganze hier nochmal stellvertretend ausgelebt und das ist immerhin unterhaltsam.

Label: Staatsakt | Kaufen

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Die Band Golf, deren neue Single wunderschöner Angst-Funk ist.
    Neurotischer Angst-Funk: Die Band Golf singt in unserem Track des Tages „Angst vor der Liebe“ über die Unfähigkeit, sich der Liebe hinzugeben....
  • Cover des Albums Calico Review von Allah-Las
    „Calico Review“ spannen einem Allah-Las die metaphorische Hängematte auf, die zum spätsommerlichen Sinnieren einlädt. Zwischen Slacker und Psychedelic Rock beschwört die Band aus Los Angeles wohlige, hypnotisierende Melodien....
  • Ruhestörung Podcast #16: Durch die Krise mit … Maurice Summen & Staatsakt
    Auch die Musiker*innen des Berliner Labels Staatsakt manövrieren sich so gut es geht durch die Krise. In dieser Ausgabe unseres Podcasts Ruhestörung reden wir mit Labelchef Maurice Summen über die Entschleunigung des Musikbetriebs....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.