Neue Platten: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen – "Jeder auf Erden ist wunderschön"

TapeteTapete

7,0

In „gesetzlosen“ Zeiten wie diesen, in denen Weihnachtgebäck schon Anfang September im Supermarkt ausliegt und das Wetter alles versucht, diesen Umstand auch noch zu rechtfertigen, freut man sich über jedes bisschen Widerstand gegen kaltes Wetter und Lebkuchenindustrie. Den ersten Angriff auf Spritzgebäck und Laubsauger startet daher nun eine kleine Rebellenunion namens Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen, die mit „Jeder auf Erden ist wunderschön“ ein Sommeralbum herausgebringen. Und das im Oktober! Geführt werden sie von Carsten Friedrichs und Tim Jürgens aus der aufgelösten Krawallgruppe Superpunk. Ihr Zusammenschluss mit André Rattay (Blumfeld), Philip Morton Andernach (Max Mutzke Band) und Gunther Buskies (Tapete Records) ist ein wahrer Affront gegen die beliebten Schokoladenweihnachtsmänner und goldenen Laubblätter.

Wer allerdings dachte, dass eine Superpunk-Nachfolgekapelle dafür neue Waffen nutzt, irrt. Tatsächlich ist der Sound auf „Jeder auf Erden ist wunderschön“ so sehr Superpunk, dass man sich fragt, warum die Band sich diesen Sommer auflösen musste. Im Zweifel hätten Friedrichs und Jürgens doch auch einfach unwillige Bandkollegen ersetzen können. Machen andere ja auch … Naja, ist vielleicht auch ein bisschen ’ne Stilfrage.

Im ganzen Album wird die Optimismusflagge geschwenkt, wobei auch völlig Banales wie beispielsweise Hosen immer wieder auftaucht. Da wird sich eben auch mal über die kleinen Dinge des Lebens erfreut und einfach mal abgefeiert. So wie es im Track „Meine Jeans“ heißt: „Ich hebe mein Glas auf Levi Strauss und auf all die anderen, denn sie sehen gut aus.“ Aber Carsten Friedrichs hat es ja schon öfter geschafft, über völlig Belangloses zu singen, ohne lächerlich zu klingen. Das geht im Deutschen schließlich recht schnell. Wobei er es auch ein wenig in doof kann. Beispiel: „Weine nicht, es ist nur ein Film“, wo es heißt: „Und Peter fällt vom Haus / Wie hält er das bloß aus?“ Außerdem geht’s viel um Fußball: Drei Songs widmen sich mehr oder weniger der sogenannten schönsten Nebensache der Welt.

Mit „Jeder auf Erden ist wunderschön“ gelingt Superpunk das „Comeback“ des Jahres und das nur eineinhalb Monate nach dem allerletzten Konzert. Großartig sommerlicher Garagenrock mit Blueseinflüssen, lebensfrohe Texte, die selbst bei den melancholischsten Themen am Ende die Kurve kriegen. Alles wird gut: Wenn wir Superpunk nicht mehr haben können, dann wollen wir halt mehr von der Liga der gewöhnlichen Gentlemen hören.

Label: Tapete | Kaufen

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Ja, Panik – „Libertatia“ (Album der Woche)
    "Libertatia" ist der Name einer anarchistischen Kolonie, die gegen Ende des 17. Jahrhunderts in Madagaskar von Seeräubern gegründet worden sein soll. Ja, Panik extrahieren aus diesem literarischen Input ein vertontes Pingpong-Spiel zwischen starrer Realität und immerwährender Fiktion....
  • Die Aeronauten – „Neun Extraleben“ (Album der Woche)
    Kein sentimentaler Nachruf, sondern eine Party: Das neue und letzte Album von Die Aeronauten ist ein ebenso schrammeliger wie melancholischer Abschied von Bandleader Olifr M. Guz. Unser ByteFM Album der Woche....
  • Urlaub In Polen – „All“ (Album der Woche)
    „All“, die erste neue LP von Urlaub In Polen seit neun Jahren, ist eleganter Krautrock, gespickt mit liebevoll arrangierten Noise-Rock-Falltüren. „All“ ist das ByteFM Album der Woche....


Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Max Mutzke – You Are So Beautiful – Mp3-Deals.de
    Okt 18, 2012 Reply

    […] Neue Platten: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen – „Jeder auf Erden ist … Ihr Zusammenschluss mit André Rattay (Blumfeld), Philip Morton Andernach (Max Mutzke Band) und Gunther Buskies (Tapete Records) ist ein wahrer Affront gegen die beliebten Schokoladenweihnachtsmänner und goldenen Laubblätter. Wer allerdings … Read more on ByteFM Magazin […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.