Neue Platten: The Vaccines – "What Did You Expect From The Vaccines?"

Wer? Was? Warum? ByteFM Redakteure besprechen eine Auswahl aktueller Neuerscheinungen.

Wer? Justin Young (Gesang, Gitarre), Anri Hjorvar (Bass), Freddie Cowan (Gitarre), und Pete Robertson (Schlagzeug) bilden die aus London stammende Band The Vaccines. Mit „What Did You Expect From The Vaccines?“ veröffentlichen die vier Indierocker ihr erstes Album bei Columbia Records.

Was? „Post Break-Up Sex“ ist die erste Single-Auskopplung aus dem Debüt der Vaccines und könnte als Headliner für das gesamte Album gesehen werden. Die Gitarre ist jedem Song ein ständiger Begleiter und wird brav nach dem Vorbild des Gitarrenlehrers eingesetzt. The Vaccines lassen vermuten, dass ihre Musik nach Garage klingen soll: punkig, schäbig und hallend. Darum nutzen sie jedes dafür übliche musikalische Mittel: verzerrte E-Gitarren, harte Drums und einen flapsigen Gesang. Und dennoch wirken die vier Londoner wie eine ungeübte Schulband, die gerade den Traum von einem Rock-Album verwirklicht hat.

Warum? The Vaccines haben sich in ihrer Musik vom 60er-Jahre Gitarrenpop und Garage-Punk inspirieren lassen. Vermutlich werden sie deshalb auch gerne mit (Post-)Punk-Bands wie The Jesus And Mary Chain verglichen. Die Erwartungen an den neuen „Impfstoff“ sind folglich hoch. Doch The Vaccines klingen nicht annährend wie The Jesus And Mary Chain. Youngs einschläfernder Gesang hat höchstens etwas mit der Attitüde eines Julian Casablancas von den Strokes gemein. „What Did You Expect From The Vaccines?“ Tatsächlich etwas mehr als dieses Resultat. Flache Texte über verflossene Liebschaften, die den Namen Amanda oder Eleanor tragen, ziehen langweilige Gitarrenriffs nach sich. Innovativ klingt anders – also Finger weg von der Impfspritze.

Label: Sinnbus | Kaufen

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Album der Woche: Jack White – „Lazaretto“
    Jack White kollaboriert auf seinem zweiten Soloalbum „Lazaretto“ mit seinem 19-jährigen Alter Ego, rekonstruiert aus wiederentdeckten, selbstverfassten Gedichten und Kurzgeschichten. Musikalisch bewegt sich die Platte zwischen unbeschwerter Country-Musik und wehmütig-wimmernden Bluesrock....
  • Album der Woche: „Master Mix: Red Hot + Arthur Russell“
    Auserlesene Musik genießen und gleichzeitig für einen wichtigen Zweck spenden: Mit den Compilations der Red Hot Organization wird das möglich. Die aktuelle besteht aus neuinterpretierten Stücken des Multitalents Arthur Russell, der als wegweisender Musiker, Cellist und Pionier der elektronischen Tanzmusik galt....
  • Cover von Little Dragon – „Nabuma Rubberband“ (Because Music)
    "Klapp Klapp" - so die erste Single vom neuen Little-Dragon-Album, welches maßgeblich von ruhigen Janet-Jackson-Songs und dem erbarmungslosen Winter in Göteborg beeinflusst ist. Das Quartett aus Schweden verdient für "Nabuma Rubberband" nicht nur ein einfaches "Klapp Klapp", sondern einen Applaus....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.