Neue Sendung bei ByteFM: Eingefleischt

eingefleischt_885

Alle Metalheads können ihre Kutten aus dem Schrank holen, denn am 28. Oktober um 23 Uhr feiert die neue Sendung Eingefleischt Premiere im Programm von ByteFM. Initiatoren des monatlich stattfindenden Heavy-Metal-Exkurses sind Johnny Moonlight und Marc Albermann – zwei Mittdreißiger aus Hamburg, die sich seit ihrer Jugend der härteren musikalischen Gangart verschrieben haben. Grundsätzlich frei von Scheuklappen und musikalisch offen für alles ist ihr Geschmack jedoch breit gefächert. Während Johnnys Herz allerdings eher für Glam-Rock, Hair Metal, Punk und traditionellen Metal entflammt ist, fühlt sich sein Kompagnon Marc im Grindcore, Sludge, Post- und Stoner-Rock zu Hause.

In der ersten Ausgabe präsentiert das dynamische Duo gleich mal ein paar Hits und Klassiker des Genres. Allerdings haben Johnny und Marc auch die eine oder andere Perle im Programm, die ihrer Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Auf die Ohren gibt es unter anderem Songs von Black Sabbath, Judas Priest und Iron Maiden.

Eingefleischt – neu im Programm von ByteFM, ab jetzt alle vier Wochen, immer freitags von 23 bis 24 Uhr.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto einer Kassette zusammen mit dem Logo des Hamburger Elbkulturfonds.
    Endlich eine ByteFM Deutschrap-Sendung. Ab sofort präsentieren Moderatorin Mara Spitz und Redakteur Martin Böttcher jeden Freitagabend die Show DeutschRap....
  • Neue Sendung bei ByteFM: Kontinuum
    In seiner neuen Sendung Kontinuum erkundet Philipp Weichenrieder ab sofort alle vier Wochen die immer wiederkehrenden Verbindungen zwischen Rave-Ekstase und Soundsystem-Kultur. ...
  • Neue Sendung bei ByteFM: Kalamaluh
    Kalamaluh ist die neue Sendung von Till Lorenzen, die ab sofort alle zwei Wochen am Mittwochmorgen einen Trip durch verschiedene Jahrzehnte und Sounds unternimmt. In seiner Auftaktsendung preist unser Moderator die Apokalypse....


Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Patrick Vene
    Jan 26, 2018 Reply

    Eine Stunde in 4 Wochen … das ist doch ein Witz.
    Wäre denn nicht wenigstens wöchentlich 1 Stunde Metal drin ?
    Schöne Grüße aus Berlin

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.