Neuer Kurzfilm von Stephen Malkmus & The Jicks

Neuer Kurzfilm von Stephen Malkmus & The Jicks

Stephen Malkmus & The Jicks (Foto: James Rexroad)

Alben begleitende Kurzfilme haben oft einen schlechten Ruf. Man denke an den zwar nett anzusehenden aber redundanten „Runaway“, der Kanye Wests Opus Magnum „My Beautiful Dark Twisted Fantasy“ nachträglich ein bisschen schlechter gemacht hat. Auch „Dirty Computer“, das „Emotion Picture“ zum gleichnamigen neuen Album der Funk-Künstlerin Janelle Monáe, ist nicht viel mehr als ein 46-minütiges, überladenes Musikvideo. Dass es auch anders gehen kann zeigt „Sparkle Hard: The Movie“ – der zehnminütige, charmante Begleitfilm zur neuen Platte von Stephen Malkmus & The Jicks.

„Im hohen Alter denken Menschen oft, dass Sachen länger dauern“, philosophiert der 51-jährige US-Amerikaner zu Beginn des Films. „Sparkle Hard: The Movie“ zeigt den Pavement-Gründer bei seinen Übungen auf dem Tennisplatz, beim gemeinsamen Ausreiten mit seiner Band und beim Diskutieren mit seinem Musikvideo-Regisseur („Migos haben sich bei ihrem letzten Video als Indianer verkleidet. So was kann ich nicht machen…“). Wie so ziemlich alles, was Malkmus anfasst, ist es sehr sympathisch. Und der von eindringlichen Streichern begleitete Schlusssong macht Lust auf das komplette Album.

Als musikalischen Vorgeschmack auf „Sparkle Hard“ teilten Stephen Malkmus & The Jicks zuletzt ein Country-Duett mit Kim Gordon, in dessen Video die Pferde-Szenen wieder autauchen. Das Album wird am 18. Mai auf Domino Records erscheinen. Seht Euch „Sparkle Hard: The Movie“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Felix Kubin und Hubert Zemler, die als CEL ein No-Wave-Kraut-Funk-Album gemacht haben. Ihr Stück „Elektrybałt“ ist heute unser Track des Tages.
    Felix Kubin und Hubert Zemler haben mit dem Produzenten Tobias Levin ein Album aufgenommen. Das Ergebnis ist retrofuturistischer No-Wave-Kraut-Funk. Der Song „Elektrybałt“ mit seinem kongenialen Video ist heute unser Track des Tages....
  • Foto der Band Girl Ray.
    Auf ihrem Debüt servierten Girl Ray gemütlichen Indie-Pop-Schwarztee – doch ihr Nachfolger ist ein zum Tanzen animierender Schuss Sekt-Mate. Wir verlosen Gästelistenplätze....
  • Anna Calvi kündigt Rework-Album „Hunted“ an
    Für die die Neuinterpretation ihres Erfolgsalbums „Hunter“ hat Anna Calvi mit Courtney Barnett, Julia Holter und Idles zusammengearbeitet....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.