Neuer Track von Disclosure feat. Fatoumata Diawara

Neuer Track von Disclosure feat. Fatoumata Diawara

Neuer Track von Disclosure feat. Fatoumata Diawara

Fünf Jahre ist es her, dass das Geschwisterpaar Guy und Howard Lawrence, besser bekannt unter dem Namen Disclosure, mit ihrem Debüt „Settle“ sowohl die Electro- als auch die Pop-Szene in Furore versetzten. 2015 erschien ihr zweiter Langspieler „Caracal“, der nicht ganz an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen konnte. Mit „Ultimatum“ hat das britische Duo einen neuen Track veröffentlicht, der glücklicherweise nahtlos an die tanzbaren Glanztaten von „Settle“ anknüpft.

Schon immer waren Disclosure am besten, wenn sie fremde Stimmen in ihre House-Hymnen einweben konnten. War das bei „Settle“ und „Caracal“ noch das Falsett von Sam Smith oder der verzerrte Gesang von Aluna George, haben die Lawrence-Brüder nun eine neue Muse gefunden: Das Herzstück von „Ultimatum“ ist ein gelooptes Sample der malischen Künstlerin Fatoumata Diawara, die zuletzt im 2016er Dokumentarfilm „Mali Blues“ zu sehen war. „Vor einigen Monaten sind wir über diese fantastische Sängerin gestolpert“, so Disclosure. „Wir haben uns durch ihre Diskographie gewühlt und dieses wunderschöne Sample entdeckt. Mit dem haben wir dann sofort herumgespielt und experimentiert.“

Das Ergebnis kann sich hören lassen. Ein munter groovender Bass und Rhodes-Piano-Tupfer bilden ein jazziges Grundgerüst, über dem Disclosure Diawaras euphorische Stimme ausbreiten. Hört Euch „Ultimatum“ hier an.

Fatoumata Diawara ist übrigens am 25. Mai im Rahmen der Reihe M.Bassy in Hamburg zu Gast.

Das könnte Dich auch interessieren:

Neue Grafik Ensemble – „Hedgehog’s Dilemma“ Das neueste Update in Sachen UK-Jazz kommt kurioserweise vom Pariser House-DJ und -Produzenten Fred N’thepe alias Neue Grafik. Sein Song „Hedgehog's Dilemma“ ist unser Track des Tages.
Channel Tres – „Sexy Black Timberlake“ Channel Tres ist nicht der erste Rapper, der basslastigen Detroit-House mit West-Coast-Rap kombiniert. Doch selten klingt diese Stilmischung so selbstverständlich, unbeschwert und sexy wie bei dem Künstler aus Compton. Seine aktuelle Single ist unser Track des Tages.
Carsten „Erobique“ Meyer – „Urlaub in Italien“ Wenn Carsten „Erobique“ Meyer nach Italien reist, ist das eine schwitzige Angelegenheit. Nicht etwa wegen der mediterranen Hitze, sondern vielmehr wegen dem unwiderstehlich zum Tanz auffordernden Groove, den er in unserem Track des Tages ausbreitet.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.