Nils Lofgren zum 60. Geburtstag

Schon früh begann Nils Lofgren Musik zu machen. Als Kind lernte er zunächst Akkordeon zu spielen, bevor er im Teenageralter Jimi Hendrix für sich entdeckte. Daraufhin sparte er auf seine erste Gitarre und gründete seine erste Band namens „Grin“.

Neil Young wurde auf den Nachwuchsgitarristen aufmerksam. Er engagierte den damals siebzehnjährigen Lofgren für die Aufnahmen seines Albums „After The Goldrush“, das mit Platin ausgezeichnet wurde. In dieser Zeit spielte Lofgren auch zusammen mit „Grin“ vier Alben ein und wirkt beim Ringo Starrs Allstar-Projekt mit.

1974 löste sich Grin wegen finanzieller Probleme und ausbleibendem Erfolg auf. Es kursierten Gerüchte, dass Lofgren Mick Taylor bei den Rolling Stones ersetzen sollte, er unterzeichnete aber einen Solo-Vertrag bei A&M. Seine beiden Solo-Alben „Nils Lofgren“ und „Cry Tough“ waren große Kritiker-Erfolge.

Bekannt wurde Lofgren einer breiteren Öffentlichkeit als Gitarrist der E Street Band. Zunächst ersetzte er Mitte der 1980er Jahre Steven van Zandt an der Gitarre bis er nach der Reunion der Band um Bruce Springsteen seit 1999 mit „Little Steven“ als gleichberechtigter Partner auftrat.

1997 wandte er sich wieder seiner Solo-Karriere zu und nahm „Silver Lining“ auf, auf dem u.a. Bruce Springsteen einen Gastauftritt hatte. Zuletzt erschien 2008 das Album „The Loner: Nils Sings Neil“, auf dem Lofgren Neil Young Songs interpretierte.

Lofgren hielt sich immer gerne aus dem „Superstar-Zirkus“ raus und glänzte stattdessen mit furiosen Live-Auftritte, die ihn als ausgezeichneten Musiker auswiesen. Neben seiner Live-Auftritten suchte er auch die Nähe zu seinen Fans. So ist Lofgren dafür bekannt, nach Konzerten auch mal eigenhändig CDs und T-Shirts zu verkaufen. Auf seiner Website bietet er außerdem eine eigene Guitar-School an.

Heute feiert er seinen 60.Geburtstag. Wir gratulieren!

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Diana Ross (Mitte) mit ihrer ersten Band The Supremes
    Mit The Supremes war sie die erfolgreichste Motown-Künstlerin aller Zeiten, heute gilt sie als die erste Schwarze Pop-Diva: Diana Ross feiert ihren 75. Geburtstag. ...
  • Hello, I’m Johnny Cash
    Johnny Cash wäre am 26. Februar 80 Jahre alt geworden. Von den Baumwollfeldern Mississippis schaffte er es bis in das Vorprogramm von Elvis Presley. Doch es dauerte nicht lange und er spielte selbst bis zu 300 Konzerte im Jahr. ...
  • Rickie Lee Jones. Die Komponistin und Sängerin von „Chuck E.
    „Chuck E.'s In Love“, sprach Tom Waits, den Hörer auf die Gabel legend. Rickie Lee Jones machte daraus einen Westcoast-Pop-Hit. Heute wird die Sängerin und Komponistin aus Chicago 65 Jahre alt....


Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Klaus
    Jun 21, 2011 Reply

    Nicht zu vergessen ist auch sein furioser Auftritt bei einem Rockpalast-Festival ca. 1979 oder 1980.
    Bei dem, soweit ich mich erinnere, auch ein Trampolin zum Einsatz kam.

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.