Presseschau 06.09.: Nirvana im Museum

(Guille.17 | CC BY-NC-SA 2.0)

Eines der wohl bedeutendsten Alben der Rockgeschichte feiert in Kürze sein 20-jähriges Jubiläum. Am 24. September 1991 erschien mit „Nevermind“ das zweite Album von Nirvana. Die Loading Bay Gallery in der Londoner Brick Lane – berichtet der NME – nimmt dies als Anlass, um mit Erinnerungsstücken, Photographien und Nachbildungen von Instrumenten Nostalgiestimmung aufkommen zu lassen. Außerdem wird am 19. September eine Super Deluxe Version des Albums in limitierter Auflage erscheinen, die auf vier CDs und einer DVD mit zahlreichen Raritäten und Remixen aufwartet. Bei ByteFM kommen Nirvana wie sie sind und zwar in unserer Themenwoche „Nevermind“ vom 26. September bis 2. Oktober.

Ein nicht minder bedeutendes Jubiläum jährt sich morgen zum 75. Mal: der Geburtstag von Buddy Holly. Die taz berichtet in diesem Zusammenhang über seine revolutionäre Stellung in der Musikgeschichte und die politischen Entdeckung des Musikers für den Wahlkampf des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Rick Santorum. Nicht zufällig fiel die Wahl auf den unauffälligen, jungen Mann mit der schwarzen Hornbrille, verkörpert er doch die Aufbruchsstimmung der 50er Jahre und die uramerikanischen Werte von jugendlich-aufgeweckter Naivität und moralischer Anständigkeit. Aber auch musikalisch gibt es neues vom mit 22 Jahren verstorbenen Buddy Holly. Kürzlich erschienen mit „Rave On Buddy Holly“ und „Listen To Me: Buddy Holly“ zwei Tribute-Alben, auf denen sich u.a. Paul McCartney, Patti Smith, Lou Reed oder Modest Mouse an seinen Songs versuchen.

Ein noch aktiver Veteran des Rock Business, Alice Cooper, offenbarte in einem Interview mit der Washington Post seine Bewunderung für Lady Gaga. Auch wenn er laut einem früheren Bericht des nicht gerade seriösen Daily Star von seinem Verlangen sprach, sie in ihrem Fleischbikini auf der Bühne zu grillen. Die Ähnlichkeit sieht Cooper nicht in der Frisur, sondern in der Kreation einer Kunstfigur für die Bühne, die von der eigentlichen Person vollkommen abgekapselt ist. Vielleicht braucht er aber auch nur Medienpräsenz, um die Werbetrommel für sein neues Album „Welcome 2 My Nightmare“ zu rühren, das am 12. September erscheinen wird.

Ebenfalls ein neues Album haben die Red Hot Chili Peppers veröffentlicht. In einer Rezension der taz erkennt Jenni Zylka auf „I’m With You“ ein endgültiges Abschwören der Band von ihrer manischen Selbstzerstörungswut. Verantwortlich dafür sind vermutlich der neue Gittarist Josh Klinghoffer, die Vaterrolle von Anthony Kiedis, ein akademischer Ausflug von Flea in die Musiktheorie und der Bruch von Chad Smith mit dem Alkohol. Trotz aller Veränderung soll es typisch für die Red Hot Chili Peppers sein. Erfolgreich ist es allemal: „I’m With You“ führt sowohl die englischen als auch die deutschen Albumcharts an.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Drei Lieblingssongs von Mia Morgan
    Drei Lieblingssongs stellt Mia Morgan bei uns im Blog vor. Am Freitag ist die Sängerin dann zu Gast bei Mike Herbstreuth im ByteFM Mixtape....
  • Die US-amerikanische Soul-Sängerin Betty Wright, die im Alter von 66 Jahren gestorben ist
    Die US-amerikanische Soul-Sängerin Betty Wright ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Ihr Hit „Clean Up Woman“ läutete 1971 die Disco-Ära ein und beeinflusste zahlreiche Musiker*innen....
  • Nile Rodgers wird 65
    Sein eleganter Gitarren-Stil prägte ein ganzes Genre: Disco-Legende Nile Rodgers wird heute 65 Jahre alt....


Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Rave News
    Sep 6, 2011 Reply

    News aus der Rave-Kultur…

    Presseschau 06.09.: Nirvana im Museum : ByteFM Magazin…

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.