Der Reeperbahn Festival Podcast – hört hier alle Ausgaben

Ein Künstler spielt blau erleuchtet in einem alten Bahnhof, es sind Kameraleute und Publikum zu sehen

Joep Beving auf dem Reeperbahn Festival 2018 (Foto: Florian Trykowski)

Wie organisiert man eins der größten Musikfestivals Europas, welche Entscheidungen trifft ein Booker und wo können überhaupt Konzerte stattfinden? Solche Fragen und viele weitere mehr beantworten wir aktuell – in einem exklusiven Blick hinter die Kulissen des Hamburger Reeperbahn Festival.

Hier versammelt sich seit 2006 im September die internationale Musikszene, mit über 700 Konzerten, Sessions und anderen Aufführungen rund um die Hamburger Vergnügungsmeile. Sowohl NewcomerInnen als auch etablierte Bands spielen in intimer Club-Atmosphäre und ungewöhnlichen Venues wie dem Hamburger Michel, von jungen Durchstartern wie Pip Blom bis zu alten Hasen wie Pete Doherty. Schwerpunkt des Festivals sind neben der Live-Musik auch ein Film- und Literaturprogramm, die Reeperbahn Festival Konferenz mit Trends und Entwicklungen in der Musikwirtschaft sowie Sonderprojekte wie „Keychange“, eine Initiative, die sich für Geschlechtergerechtigkeit auf Musikfestivals einsetzt, oder „Wunderkinder“, das Nachwuchsprogramm des Reeperbahn Festivals.

Wir beleuchten die verschiedenen Aktivitäten und Schwerpunkte des Reeperbahn Festivals ab sofort wöchentlich bei ByteFM – in einer Sendung, dem Reeperbahn Festival Container und dem Reeperbahn Festival Podcast.

Die Sendung läuft immer mittwochs um 12 Uhr, alle Podcasts findet Ihr ab sofort hier – und als Stream oder Download überall dort, wo es Podcasts gibt. Abonniert den Reeperbahn Festival Podcast und bekommt jeden Freitag eine neue Folge.

Reeperbahn Festival Podcast #7: Neue Bestätigungen 2019: Von Jonathan Bree bis Celeste

Jonathan Bree aus Neuseeland, Matija aus Deutschland, Bobby Oroza aus Finnland, Celeste und Skinny Pelembe aus UK – 38 neue Bestätigung sind diese Woche zum Line-up des Reeperbahn Festivals hinzugekommen.

Wie ein Booker vorgeht, wenn ein Festival-Line-up zusammgestellt wird, verrät in der Sendung Bjørn Pfarr. Er ist stellvertretender Geschäftsführer des Reeperbahn Festivals und als Leiter des Musikprogramms außerdem verantwortlich für die Auswahl der Musik-Acts. Bjørn erzählt uns, welche KünstlerInnen uns beim Hamburger Reeperbahn Festival vom 18. bis 21. September erwarten.

Reeperbahn Festival Podcast #6: Wunderkinder – German Music Talent

Deutsche Bands haben es auf dem internationalen Markt eher schwer. Dem versucht sich seit einigen Jahren das Reeperbahn Festival entgegenzustellen. Mit dem Programm „Wunderkinder – German Music Talent“ werden jedes Jahr zehn vielversprechende deutsche Acts gefördert.

In der aktuellen Ausgabe des Reeperbahn Festival Podcast geht es um das Wunderkinder-Programm, wie es die internationalen Karrieren von Bands wie Gurr oder Leoniden beeinflusst hat, was Bands mitbringen müssen um in das Programm aufgenommen zu werden und auch über einige „Wunderkinder“ 2019. Im Gespräch zu hören ist Ciara George-Lynch.

Reeperbahn Festival Podcast #5: International: Peking

Die Aktivitäten des Reeperbahn Festivals beschränken sich schon seit längerer Zeit nicht nur auf das Event im September in Hamburg: Seit zehn Jahren reist eine deutsche Delegation zum South By Southwest in Austin, Texas. Dazu kommt seit 2016 eine jährliche Spezialausgabe in New York.

Doch auch in Asien ist das Reeperbahn Festival vertreten. In der aktuellen Ausgabe des Reeperbahn Festival geht es um die Reise des Reeperbahn Festivals nach China. Im Rahmen der WISE-Konferenz in Peking nahmen VertreterInnen dort an Workshops und Panels teil und mit Jungstötter, Mavi Phoenix, Catnapp und Chagall spielten auch vier europäische Acts Konzerte.

Reeperbahn Festival Podcast #4: Say Yes Dog & Sam Vance-Law

Zwei Acts, die dieses Jahr auf dem Reeperbahn Festival spielen werden stehen im Mittelpunkt dieses Podcasts: Say Yes Dog aus Berlin erzählen, was sie zuletzt auf dem Reeperbahn Festival erlebt haben. Und Sam Vance-Law spricht über sein Klassik-Indie-Crossover-Album „Homotopia“ und gibt Einblicke wie er als klassischer Musiker Pop-Songs schreibt.

Außerdem gibt es einen Einblick in das weitere musikalische Programm des diesjährigen Reeperbahn-Festival-Partnerlandes Australien.

Reeperbahn Festival Podcast #3: Newcomer

Eines der Hauptziele des Reeperbahn Festivals ist es, neue Talente zu entdecken und zu fördern. In Ausgabe drei des Reeperbahn Festival Podcasts blicken wir zurück auf die vergangenen dreizehn Jahre des Festivals und hören Musik von Acts, die bereits ihren Durchbruch geschafft haben, aber schon bevor sie erfolgreich waren auf dem Reeperbahn Festival aufgetreten sind.

Außerdem schauen wir auf die Newcomer, von denen wir in nächster Zeit sicher noch einiges hören werden. Zu den vielversprechenden Talenten, die im letzten Jahr auf dem Reeperbahn Festival aufgetreten sind, gehört zum Beispiel die Hamburger Künstlerin Ilgen-Nur.

Reeperbahn Festival Podcast #2: Wunderkinder und Werkuraufführungen

Heute blicken wir auf Festival-Highlights der vergangenen Jahre: Wunderkinder und Werkuraufführungen.

Mit dabei sind zum Beispiel die US-amerikanische Singer-Songwriterin Sasami, die zuvor mit der Band Cherry Glazerr Musik gemacht hat und The Japanese House, eine britische Indie-Pop-Künstlerin, die ein sehr intimes Album über Beziehungen geschrieben hat.

Außerdem geht es unter anderem um die Uraufführung des Albums „The Horror“ von Get Well Soon im Hamburger Michel im vergangenen Jahr und Musik von TeilnehmerInnen des Exportprogramms „Wunderkinder – German Music Talent“.

Reeperbahn Festival Podcast #1: Erste Bestätigungen 2019

Für die 2019er Ausgabe des Reeperbahn Festivals, die vom 18. bis 21. September 2019 stattfindet, wurden bereits die ersten Acts bestätigt. Darunter unter anderem das britische R&B-Grime-Duo Farai, die dänische Avant-Pop-Band Efterklang, die Wiener Newcomer Culk oder Kevin Hamann, Oliver Stangl und Sebastian Cleemann mit ihrem Songwriter-Projekt ClickClickDecker.

Diese und andere Bands der ersten Bestätigungswelle sind Thema der ersten Ausgabe des Reeperbahn Festival Podcasts.

Das könnte Dich auch interessieren:

Drei Lieblingssongs von İlgen-Nur Mit ihren traurigen Liedern über das Erwachsenwerden hat İlgen-Nur einen Nerv getroffen. Am 12. Juni um 9 Uhr verrät die Hamburger Musikerin im ByteFM Mixtape ihre aktuellen Lieblingssongs. Hier gibt es schon einmal drei von ihnen zu sehen.
Jobangebot: Wir suchen eine/n Social-Media-Manager/in Du kennst Dich gut mit Social Media aus und weißt, welcher Kanal welche Ansprache erfordert? Dann suchen wir Dich für einen Job in unserer Hamburger Redaktion!
Bon Iver veröffentlichen zwei neue Songs Bon Iver haben ihre ersten neuen Song seit drei Jahren veröffentlicht: das Art-Pop-Epos „Hey, Ma“ und das Moses-Sumney-Duett „U (Man Like)“.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.