Rhi – „Swagger“

Die Produzentin Rhi. Ihr Song „Swagger“ ist unser Track des Tages.

Rhi

„Swagger“, das Stolzieren, die selbstbewusste Körpersprache ist das Thema in unserem Track des Tages. „The definition of cool“ nennt es die als Rhiannon Bouvier in Kanada geborene Produzentin Rhi aus London. Und fragt, ob die angesungene Person auch einlösen kann, was ihr legeres Auftreten in Aussicht stellt. Der Song selbst ist exakt so cool, wie er tut. Auf Breakbeats, die langsamen, aber federnden Schrittes die Synth-Flächen durch ein nieseliges London tragen. In einem Tempo zwischen HipHop und Trip Hop und einem Swing, der sich gar nicht bewusst ist, dass er ein entfernter Verwandter der Jungle-Familie ist. Gleichzeitig sanft und fordernd wie auch der Gesang, in dem Rhi sich nach echter Persönlichkeit und Gedanken von Bedeutung sehnt: „Tell me something that matters.“

Das Album „Pale Queen“ erscheint am 4. Oktober 2019 auf Tru Thoughts. „Swagger“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Yacht ohne Rock: Marker Starling feat. Lætitia Sadier
    Yacht ohne Rock: Marker Starlings Single „Waiting For Grace“ ist eleganter Pop mit Mittsiebziger-Swag: Sean O'Hagan am Mischpult, Lætitia Sadier am Mikro....
  • Darkstar veröffentlichen neue Single „Wolf“
    Nach diversen kreativen Exkursen besinnt sich das britische Duo Darkstar mit seiner neuen Single „Wolf“ wieder auf seine musikalischen Wurzeln, zwischen hypnotischen Vocals und düsteren Club-Sounds. ...
  • Darkstar – „Foam Island“ (Album der Woche)
    „Foam Island“ vom britischen Elektronik-Duo Darkstar ist weder ein klassisches Album noch eine 12"-Dancetrack-Compilation. Aiden Whalley und James Young haben ein neues Genre aufgemacht, Oral History trifft auf einen popgeschulten, elektronischen Sound. Und das Konzept geht fabelhaft auf....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.