Robag Wruhme ist zurück: Neues Album kommt im Juni

Foto von Robag Wruhme

Robag Wruhme (Foto: Katja Ruge)

Seit den frühen 1990er-Jahren ist Gabor Schablitzki eine verlässliche Instanz für Bauch und Hirn massierende Electronica – erst als Teil des Duos Beefcake, später unter dem Pseudonym Robag Wruhme. 2011 erschien sein letztes Studioalbum „Thora Vukk“ auf DJ Kozes Label Pampa Records. Außer einigen Singles und der Doppel-EP „Wuzzelbud FF“ war seitdem nicht mehr viel von dem Produzenten aus Jena zu hören. Nun hat Schablitzki endlich eine neue Robag-Wruhme-LP angekündigt – mit einem gewohnt kryptischen Titel: „Venq Tolep“.

Als Vorboten veröffentlichte Schablitzki den Titeltrack, ein zum gemütlichen Tanz aufforderndes Stück Ambient-House. Anschmiegsame Synthesizer-Decken breiten sich über eine 4-To-The-Floor-Bassdrum aus, die so sanft daherkommt, als wäre sie nur mit der Fingerspitze angestupst worden. Klimpernde Ambient-Sound laden zum Träumen ein, während die Hi-Hats wie ein Kaminfeuer knistern.

„Venq Tolep“ wird am 7. Juni auf Pampa Records erscheinen. Hört Euch den Titeltrack hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Acid Pauli – „Mainacht“ (Rezension)
    Entrückt, humorvoll und sehr detailverliebt: Auf seiner aktuellen EP „Mainacht“ liefert Martin Gretschmann aka Acid Pauli den Soundtrack für Bar-25-Nostalgiker*innen und Sonnenaufgänge am Spreeufer. Nicht nur für laue Mainächte geeignet, befindet unser Autor Dirk Domin. ...
  • Die ByteFM Jahrescharts 2019
    Wir haben gezählt und präsentieren Euch hier die 25 meistgespielten Alben der vergangenen zwölf Monate bei ByteFM. Unsere ByteFM Jahrescharts 2019....
  • Songpremiere: Martin Kohlstedt – „Thiphy (Peter Broderick Reimagining)“
    Martin Kohlstedt lässt seine sich stets mutierenden Neoklassik-Kompositionen gerne von anderen Künstler*innen weiterdenken. Ex-Efterklang-Mitglied Peter Broderick verwandelt seine Ambient-Meditation „Thiphy“ in sphärischen Avantgarde-HipHop. ...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.