Robyn veröffentlicht lang erwarteten Song „Honey“

Robyn auf dem Cover ihres neuen Albums „Honey“

Robyn auf dem Cover ihres neuen Albums „Honey“

Als am 16. April 2017 die letzte Folge von Lena Dunhams HBO-Serie „Girls“ ausgestrahlt wurde, ging ein enthusiastischer Ruck durch die Robyn-Fanbase. Die Aufregung hatte nur wenig mit dem Ende der genauso geliebten wie gehassten Serie zu tun, sondern mit der Tatsache, dass in dieser Folge zum ersten Mal seit fast einem Jahrzehnt ein neuer Song der schwedischen Pop-Künstlerin zu hören war. Der Track hörte auf den Namen „Honey“ – und die Fans mochten, was sie hörten. Da der Song trotz der TV-Premiere nirgendwo offiziell veröffentlicht wurde, ging in kürzester Zeit ein Hashtag durch die sozialen Medien: #ReleaseHoneyDamnit.

Dass Robyn ihre Fans liebt, ist nichts Neues. Anfang August veröffentlichte sie mit „Missing U“ nicht nur ihren ersten neuen Solo-Song seit acht Jahren, sondern auch eine offenherzige Hommage an ihre treue Fangemeinde. Letzte Woche gab sie das Releasedatum und den Namen ihres neuen Albums bekannt – speziell letzterer sorgte für Begeisterungsstürme: „Honey“. Nun hat sie endlich den lang erwarteten Titeltrack geteilt.

„No, you’re not gonna get what you need / But baby, I have what you want”, singt Robyn leicht verschmitzt, als wüsste sie, was für ein Geschenk sie ihren Fans macht. Im Vergleich zum strahlenden „Missing U“ geht es in „Honey“ etwas verhaltener zu, statt Dance-Pop ist hier atmosphärischer House angesagt. Die Dynamik von Club-Musik war eine große Inspiration für Robyn, wie sie in einem Interview mit der New York Times verriet: „Wenn Du Club-Music hörst gibt es keine Belohnung. Kein ‚Oh, hier ist der Refrain, hier ist die Textzeile, die alles Sinn ergeben lässt.‘ Du musst sie so genießen, wie sie ist. Du musst genießen, dass es keine Auflösung gibt“.

„Honey“ wird am 26. Oktober auf Konichiwa und Interscope erscheinen. Hört Euch den Titelsong hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Robyn – „Ever Again“ Ein einfaches Studio, ein bisschen antike Deko und ein Mikrofonständer: Mehr braucht Robyn nicht, um einen in ihrem neuen Musikvideo für vier Minuten in ihren Bann zu ziehen. Unser Track des Tages.
Kindness: Neues Album „Something Like A War“ angekündigt In den vergangenen Monaten veröffentlichte Adam Bainbridge alias Kindness zwei neue Songs, die bisher wie eigenständige Werke wirkten. Das Electronica-Projekt hat nun das dazugehörige Album angekündigt.
Channel Tres – „Sexy Black Timberlake“ Channel Tres ist nicht der erste Rapper, der basslastigen Detroit-House mit West-Coast-Rap kombiniert. Doch selten klingt diese Stilmischung so selbstverständlich, unbeschwert und sexy wie bei dem Künstler aus Compton. Seine aktuelle Single ist unser Track des Tages.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.