Romare (Ticket-Verlosung)

Foto von RomareRomare (Foto: Dil Patel)

Archie Fairhurst ist großer Fan der Cut-up-Technik. Nicht umsonst hat sich der Brite bei der Wahl seines Künstlernamens von der afroamerikanischen Cut-up-Koryphäe Romare Bearden inspirieren lassen. Dessen Cut-’n’-Paste-Technik im Bereich der bildenden Kunst, die Fairhurst während seines Studiums der African American Visual Culture kennenlernte, übertrug der Londoner einfach auf seine Musik. Erste musikalische Gehversuche im Bereich der elektronischen Musik machte Fairhurst, als er in Paris lebte. In der Stadt der Liebe experimentierte der Brite mit Drumcomputern und Turntables, nahm eine erste EP auf und spielte einige Gigs, von dessen Gage er sich schließlich einen Umzug nach London finanzieren konnte. Dort begann er 2013, an seiner zweiten EP „Love Songs: Part One“ zu arbeiten, mit der er endgültig seinen eigenen Sound fand: beatlastige Electronica-Soundcollagen, in denen er Live-Instrumente und Field Recordings miteinander vermengt. Das beeindruckte auch Künstler wie Bonobo oder Tiga, die Romares Tracks auf diversen Compilations unterbrachten. Von da war es dann nur noch ein kurzer Weg bis zur Vertragsunterzeichnung beim Down- und Breakbeat-Flaggschiff Ninja Tune, wo er seit 2015 bereits zwei Alben veröffentlicht hat. Zuletzt erschien dort im November 2016 „Love Songs: Part 2“, auf dem er Vintage-Synthesizer, Funk-Bässe und Soul-Samples so subtil wie leichtfüßig mit Techno-Beats und Disco gekreuzt hat.

ByteFM präsentiert die Tour von Romare und verlost zwei Gästelistenplätze pro Konzert (für Euch und Eure Begleitung). Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 27. März mit dem Betreff „Romare“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Romare spielt an folgenden Terminen im deutschsprachigen Raum:

31.03.17 Mannheim – Alte Feuerwache
01.04.17 Zürich (CH) – Stall 6
02.04.17 Berlin – Gretchen
20.04.17 Basel (CH) – Kaserne

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Keleketla! – „Keleketla!“ (Album der Woche)
    Alte Pioniere spielen mit jungen Wilden, Gründer*innen mit Weiterdenker*innen: Keleketla! ist ein Genre- und Kontinentalgrenzen transzendierendes Fusion-Projekt, kuratiert von Coldcut, ausgeführt von Jazz-Querdenkern wie Tony Allen, Shabaka Hutchings und Antibalas. Das ByteFM Album der Woche. ...
  • Zwischen Deep House und Footwork: 박혜진 Park Hye Jin mit „Like This“
    Zwischen Deep House und Footwork, zwischen Südkorea, Europa und Australien: 박혜진 Park Hye Jin ist seit 2018 ziemlich gefragt. Ihr „Like This“ ist unser Track des Tages!...
  • Foto von Ought
    Ought lernten sich in der lebendigen DIY-Szene in Montreal kennen. Auf ihr Debüt „More Than Any Other Day“ (2014) folgte dieses Jahr „Sun Coming Down“, das den Post-Punk der 80er-Jahre aufleben lässt, jedoch niemals Kopie ist, sondern eine neue Interpretation liefert und ähnlich ruppig wie sein Vorgänger klingt. ByteFM verlost Gästelistenplätze für die Tour....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.