Shopping: Neues Musikvideo zu „Wild Child“

Foto von ShoppingMachen auch als Casting-Show-Juroren eine gute Figur: Shopping aus London

Seit ihrem 2013er Debüt „Consumer Complaints“ sind Shopping eine verlässliche Instanz für cleveren Post-Punk. Nächste Woche erscheint ihr drittes Album „The Official Body“. Bereits im September teilte das Londoner Trio die erste Single „Hype“, nun folgt der zweite Vorgeschmack: Die manisch groovende Dance-Punk-Party „Wild Child“.

Mit seiner fiesen, Haken schlagenden Basslinie zielt „Wild Child“ direkt auf die düsteren Dancefloors dieser Welt. Über diesen zappligen Beat breitet Sängerin und Gitarristin Rachel Aggs ihr systemkritisches Weltbild aus: „Wild child, let go of everything / Burn it down, melt down your wedding ring.“ Es ist ein hinterlistiges Stück Dance-Punk in der Tradition der frühen Liars.

Das dazugehörige Musikvideo zeigt das Trio als wenig begeisterte Jury einer bizarren Casting-Show. Die dort dargebotenen Talente reichen vom Orangenschälen bis zum Marmeladenglasöffnen. Als hätte Monthy-Python-Meister Terry Gilliam das „Supertalent“ gedreht.

„The Official Body“ erscheint am 19. Januar auf Fat Cat Records.

Das könnte Dich auch interessieren:

15 Songs in 15 Minuten: Rap-Newcomerin Tierra Whack erfindet das Album neu Neo-R&B, Mumble-Rap, Motown-Doo-Wop – die 22-jährige Rap-Newcomerin Tierra Wack liefert mit ihrem 15 Songs umfassenden und 15 Minuten langen Debüt „Whack World“ eines der bisher besten Alben des Jahres ab.
Soulwax – „Essential“ (Album der Woche) „Essential“, der neue Mix der belgischen Electronica-Institution Soulwax, ist ein faszinierender einstündiger Trip durch die Gehirngänge zweier Meister der elektronischen Musik.
Neue Single von Dirty Projectors: „That‘s A Lifestyle“ „That's A Lifestyle“, die neueste Single von Dirty Projectors, ist ein gleichermaßen leichtfüßiges wie anspruchsvolles Gitarren-Workout.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.