Stereo Total kündigen neues Album „Ah! Quel Cinéma!“ an

Foto von Stereo Total

Stereo Total (Foto: Paul Cabine)

„Was für ein Theater!“ Das ist die freie Übersetzung von „Ah! Quel Cinéma!“ – dem Titel des neuen Studioalbums von Stereo Total. Das in Berlin ansässige Duo veröffentlicht seit den frühen 90er-Jahren verschrobene Anti-Musik, gespielt auf Kinder-Instrumenten und Casio-Keyboards, gespickt mit Texten über Sticherjungen mit Raucherlungen oder Sex-Komplexe. Auf ihrem zwölften Album werden Sängerin und Schlagzeugerin Françoise Cactus und Instrumentalist Brezel Göring diesen gewohnt windschiefen Humor mit einigen schwereren Themen untergraben: Neben faulen Katzen werden auch Selbsthass, Selbstmord und Drogenmissbrauch auf „Ah! Quel Cinéma!“ besungen.

Statt einer Single veröffentlichten Cactus und Göring eine Track-By-Track-Analyse in Stop-Motion-Gewand, deren Animation genauso charmant krude wie Görings selbstgebastelte Instrumente daherkommt. In dem Video erzählt das Duo Geschichten von unmöglichen Freundinnen und den Schattenseiten der Coolness – und verrät, warum die Katze das meistbesungene Tier der Rock-Musik ist.

„Ah! Quel Cinéma!“ wird am 12. Juli auf Tapete Records erscheinen. Seht Euch das Teaser-Video hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Rocko Schamoni kündigt neues Album „Musik für Jugendliche“ an „Als hätte es uns nie gegeben“, der erste Vorbote vom neuen Album von Rocko Schamoni, ist ein apokalyptischer Foxtrott. „Musik für Jugendliche“ ist seine erste LP seit 2007, die nur aus Eigenkompositionen besteht.
Andreas Dorau – „Nein!“ „Nein ist ein trauriges Wort / Fast wie ein Schlussakkord / Doch manchmal muss es sein / Sag einfach deutlich Nein!" Andreas Dorau singt eine Hymne auf ein in der Pop-Musik häufig verschmähtes Wörtchen. „Nein!“ ist unser Track des Tages.
ByteFM Session #286: Moritz Krämer Moritz Krämer hat gleich zwei Alben über Verträge geschrieben. Wieso, hat der Berliner Singer-Songwriter im Interview im ByteFM Magazin verraten. Außerdem spielte er den unveröffentlichten Song „Auffliegen“.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.