Steve Gunn (Jever Live Kneipenkonzert am 29. Oktober im Aalhaus in Hamburg)

Foto von Steve GunnSteve Gunn

Steve Gunn ist ein Mann für lange Autofahrten: Seit rund zehn Jahren vertont der US-Amerikaner Fernweh und liefert damit den perfekten Soundtrack für ausgedehnte Road Trips durchs Niemandsland. Ähnlich weitschweifend wie sein Sound, der zwischen Roots Rock, Americana und Folk pendelt, ist auch die Liste der Kollaborationspartner, die der Musiker mittlerweile vorweisen kann. Darunter etwa die Old-Time-Band Black Twig Pickers oder der Schlagzeuger John Truscinski, mit dem Gunn bereits zwei Alben aufgenommen hat. Zu seinen langjährigen musikalischen Weggefährten zählt außerdem Kurt Vile, zu dessen Band The Violators Steve Gunn regelmäßig dazustößt. Mit „Eyes On The Lines“ erschien im Juni Gunns neuestes Soloalbum.

Am 29. Oktober ist Steve Gunn im Rahmen der Jever Live Kneipenkonzerte zu Gast im Hamburger Aalhaus.

Das „Jever Live Kneipenkonzert – präsentiert von ByteFM im Aalhaus“ bietet hochwertigen, international renommierten MusikerInnen im intimen Rahmen vor „kleinem Publikum“ eine Bühne. Vor ihrem Konzert sind die MusikerInnen häufig zu Gast im Programm von ByteFM.

Karten gibt es online bei TixforGigs, direkt im Aalhaus sowie bei der Theaterkasse Schumacher in Hamburg.

Außerdem verlosen wir 5×2 Gästelistenplätze für das Konzert. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 24. Oktober mit dem Betreff „Gunn“ sowie Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

ByteFM präsentiert auch die restlichen Deutschland-Konzerte von Steve Gunn:

28.10.16 Nürnberg – K4
05.11.16 Berlin – Auster-Club
06.11.16 Köln – King Georg

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto des US-amerikanischen Musikers Kurt Vile, der eine neue EP angekündigt hat.
    US-Singer-Songwriter Kurt Vile hat eine neue EP namens „Speed, Sound, Lonely KV“ angekündigt. Als Vorgeschmack gibt es eine gemeinsam mit dem kürzlich gestorbenen Country-Sänger John Prine aufgenommene Version von dessen Song „How Lucky“ zu hören....
  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.