Suff Daddy (Ticket-Verlosung)

Foto von Suff DaddySuff Daddy

Neo-Soul, Lounge, Breakbeat – in diesen Kategorien denkt der Produzent Suff Daddy ungern, obwohl andere seine Tracks meist in diese Schubladen einsortieren. Für den gebürtigen Düsseldorfer und Wahlberliner ist das, was er macht, eindeutig HipHop. Sozialisiert mit DJ Premier, J Dilla, Madlib und Pete Rock, atmen auch Suff Daddys Produktionen den Vibe der 90er-Jahre.

Die ersten Tracks produzierte er bereits 1999, doch es dauerte bis zum Jahr 2006, als er die Bekanntschaft mit einem Programm namens Sony Acid machte und seine Beats plötzlich in Richtung Soul, Jazz und Funk schielten und er mit seinem eigenen Sound zum ersten Mal zufrieden war. Als ihn das Kölner Label Melting Pot Music unter seine Fittiche nahm, fanden seine Instrumentals immer mehr Abnehmer. In den folgenden Jahren tat er sich unter anderem mit seinen Freunden Brenk Sinatra und Dexter zum Produzententrio Betty Ford Boys zusammen und rief die DJ-Reihe „BeatGeeks“ im Berliner Monarch ins Leben. Im Juni erschien mit „Birdsongs“ das aktuelle Album von Suff Daddy, das wie viele seiner Produktionen eine unprätentiöse, um sich greifende Entspanntheit verströmt und mit jedem Sound eine eigene Story erzählt.

ByteFM präsentiert die Tour von Suff Daddy und verlost zwei Gästelistenplätze pro Konzert (für Euch und Eure Begleitung). Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 14. November mit dem Betreff „Suff“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Suff Daddy spielt an folgenden Terminen im deutschsprachigen Raum:

17.11.16 Leipzig – Distillery
18.11.16 Hamburg – Kleiner Donner
20.11.16 Köln – Yuca
23.11.16 Wien (A) – B72
24.11.16 München – Milla
25.11.16 Stuttgart – Schräglage
26.11.16 Berlin – Privatclub

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....
  • Das Jazz-Ensemble Sun Ra Arkestra, das nach über 20 Jahren ein neues Studioalbum herausbringen wird.
    Das Jazz-Ensemble Sun Ra Arkestra wird in naher Zukunft die ersten neuen Studioaufnahmen seit mehr als 20 Jahren veröffentlichen. Als Vorgeschmack gibt es eine neue Version ihres Tracks „Seductive Fantasy“ zu hören....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.