Tickets für Iceage

Foto von IceageIceage

Geprägt vom No Wave und Noisepunk von Sonic Youth und Big Black, schlugen Iceage mit ihren ersten beiden Alben „New Brigade“ (2011) und „You’re Nothing“ (2013) beträchtliche Wellen und zogen mit ihrer jugendlichen Unbeschwertheit die Aufmerksamkeit des US-amerikanischen Labels Matador Records auf sich. Die aktuelle Platte „Plowing Into The Field Of Love“ dokumentiert eine große Entwicklung der Band aus Kopenhagen. Hier sind Einflüsse von The Gun Club und dem jungen Nick Cave bzw. dessen früherer Band The Birthday Party zu hören.

Ende Mai kommen die vier Jungspunde um Sänger Elias Bender Rønnenfelt auf Tour.

ByteFM präsentiert die Tour von Iceage und verlost 1×2 Gästelistenplätze pro Konzert. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 18. Mai mit dem Betreff „Iceage“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Die Termine:

23.05.15 Mannheim – Maifeld Derby Festival
24.05.15 Dortmund – Way Back When Festival
27.05.15 Berlin – Bi Nuu
28.05.15 Leipzig – UT Connewitz

Iceage – The Lord's Favorite

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Cover des Albums „Digital ist besser“ von Tocotronic
    Jenseits der Parolen: Gemeinsam mit dem Tocotronic-Debüt „Digital ist besser“ werden heute, am 6. März 2020, einige der schönsten deutschsprachigen Sätze der Pop-Musik ein Vierteljahrhundert alt. ...
  • Die New Yorker Band Pill. Auf ihrer Single „Pink Shiver“ ist das Quintett näher am wilden Herzen von No Wave als die meisten Bands.
    Dem Geist von No Wave und dem wilden Herzen des Post-Punk sind P.E. aus Brooklyn näher als alle gelungenen Kopien der Ära. Statt Subbass in „Pink Shiver“, unserem Track des Tages: spannende, waghalsige Produktion und Saxofon....
  • Felix Kubin und Hubert Zemler, die als CEL ein No-Wave-Kraut-Funk-Album gemacht haben. Ihr Stück „Elektrybałt“ ist heute unser Track des Tages.
    Felix Kubin und Hubert Zemler haben mit dem Produzenten Tobias Levin ein Album aufgenommen. Das Ergebnis ist retrofuturistischer No-Wave-Kraut-Funk. Der Song „Elektrybałt“ mit seinem kongenialen Video ist heute unser Track des Tages....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.