Tickets für Sleater-Kinney

Foto von Sleater-KinneySleater-Kinney (Foto: Brigitte Sire)

Nachdem Sleater-Kinney mit einer mysteriösen Sieben-Zoll-Single ihre vielfach heraufbeschworene Reunion ankündigten, war in Anbetracht ihrer Verdienste für die (feministische) Subkultur die Euphorie für das darauffolgende Album und die damit einhergehende Tour schier riesig.

Im Bewusstsein dessen gehen die Riot-Grrrl-Wegbereiterinnen jedoch mit breiter Brust und einer organischen Eigendynamik an die Herausforderung, jene Erwartungen zu bestätigen oder auch zu brechen. So greifen sie auf ihre bewährte Formel zurück, den Rock bzw. die damit verknüpften hegemonialen Strukturen mittels (Anti-)Rock zu unterwandern, zu dekonstruieren und zu etwas Neuem zusammenzusetzen.

Im März kommt das Trio um Carrie Brownstein, Corin Tucker und Janet Weiss nach einer Dekade Abstinenz wieder nach Europa, um sein neues Album „No Cities To Love“ (Sub Pop) zu promoten.

ByteFM präsentiert ihr einziges Deutschland-Konzert und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins „Freunde von ByteFM“ 1×2 Gästelistenplätze. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 12. März mit dem Betreff „Sleater“ und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerin oder den Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Ihr seid noch kein Mitglied in unserem Förderverein? Hier erfahrt Ihr, wie Ihr ByteFM unterstützen und die Vorteile einer Mitgliedschaft genießen könnt.

Der Termin:

18.03.2015 Berlin – Huxleys Neue Welt

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....
  • Foto von Ought
    Ought lernten sich in der lebendigen DIY-Szene in Montreal kennen. Auf ihr Debüt „More Than Any Other Day“ (2014) folgte dieses Jahr „Sun Coming Down“, das den Post-Punk der 80er-Jahre aufleben lässt, jedoch niemals Kopie ist, sondern eine neue Interpretation liefert und ähnlich ruppig wie sein Vorgänger klingt. ByteFM verlost Gästelistenplätze für die Tour....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.