Tickets für Jolly Goods

(realfragment | Flickr | cc-by-sa 2.0)

„Don’t change your ways / Don’t change your life.“ Mit ihrem aktuellen Album „Walrus“ haben die Schwestern Tanja Pippi und Angy wieder ein rumpelndes und krachendes Stück Musik aufgenommen. Ein Album mit Aussage, das Geschlechterkonzepte und Lebensentwürfe hinterfragt, das schreit, das spuckt und das zerstört. Und wenn die beiden nur einen Bruchteil dieser Energie auf die Bühne bringen, dann sollte man sich ihre Konzerte nicht entgehen lassen.

ByteFM präsentiert die Tour von Jolly Goods und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins „Freunde von ByteFM“ für jedes Konzert 1×2 Karten. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 30.01. eine Mail mit dem Betreff „Jolly“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail.
Ihr seid noch kein Mitglied in unserem Förderverein? Hier erfahrt Ihr, wie Ihr ByteFM unterstützen und die Vorteile einer Mitgliedschaft genießen könnt.

01.02.2012 Dresden – Scheune
02.02.2012 Hamburg – Hafenklang
03.02.2012 Hannover – Café Glocksee
04.02.2012 Ludwigshafen – Das Haus
05.02.2012 Darmstadt – Künstlerkeller
06.02.2012 München – Orange House
07.02.2012 Ulm – Cat
08.02.2012 Basel – Hirscheneck
09.02.2012 St. Gallen – Palace
10.02.2012 Luzern – Treibhaus
11.02.2012 Stuttgart – Pop Freaks @ Merlin

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Ruhestörung Podcast #59: Durch die Krise mit … ÄTNA
    In dieser Ausgabe von Ruhestörung haben wir die Band ÄTNA zu Gast. Mit ihnen sprechen wir unter anderem darüber, wie es ist, ein Konzert vor abgeklärten Kameramännern aber ohne Publikum zu spielen....
  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.