Tickets für Waxahatchee

Hinter dem Bandnamen Waxahatchee verbirgt sich die Amerikanerin Katie Crutchfield. Nachdem sie jahrelang in der Underground-Punk-Szene Alabamas aktiv war und in Bands wie P.S. Eliot oder The Ackleys gespielt hat, startete sie 2011 ihr Soloprojekt Waxahatchee. Benannt hat Crutchfield die Band nach dem kleinen Ort Waxahatchee in Alabama, in den sie sich damals fürs Songschreiben und Ideensammeln zurückgezogen hat. Heraus kam dabei ihr Debütalbum „American Weekend“ – ein kleines, schrammeliges LoFi-Klangkunstwerk, aufgenommen im Schlafzimmer der Sängerin.

Crutchfields neues Album „Cerulean Salt“ knüpft an diesen Sound an, ist aber deutlich lauter und mutiger – die Songs wirken ausgereifter und sind abwechslungsreicher als noch auf ihrem Debüt. Den Charme ihrer ersten Platte hat sie sich allerdings behalten. Es ist die Mischung aus Poesie und 90er-Jahre-Schrammel-Rock, gepaart mit der kraftvollen Stimme von Katie Crutchfield und ihrem Gespür für einfache, aber große Melodien, die ihre Musik so faszinierend macht.

ByteFM präsentiert die Tour von Waxahatchee und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins „Freunde von ByteFM“ 1×2 Karten für das Konzert in Berlin und 2×2 für das Konzert in Hamburg. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 18.06. eine Mail mit dem Betreff „Wax“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail.
Ihr seid noch kein Mitglied in unserem Förderverein? Hier erfahrt Ihr, wie Ihr ByteFM unterstützen und die Vorteile einer Mitgliedschaft genießen könnt.

19.06.2013 Berlin – Monarch
21.06.2013 Hamburg – Jever Live Kneipenkonzert im Aalhaus

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....
  • Kevin Morby kündigt neues Album „Sundowner“ an
    Mit einer mysteriösen Werbetafel hatte US-Musiker Kevin Morby vor einigen Tagen ein neues Album angekündigt. Hört Euch hier den ersten Vorboten von „Sundowner“ an....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.