Tindersticks kündigen neues Album „No Treasure But Hope” an

Foto von Tindersticks

Tindersticks

Man setze sich in ein dunkles Zimmer, sauge soviel Weltschmerz in sich auf wie man kann und lasse sich von sanft dahinplätscherndem Pop sanft schaukeln. Solange bis schließlich himmlische Orchestermusik ertönt – et voilà: die Zauberformel für wunderschöne Platten ist gefunden. Das zumindest scheint bei Tindersticks, seit dem sie 1993 mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum einen Kontrapunkt zum damals erfolgreichen Brit-Pop setzten, bestens zu funktionieren.

Ihr verträumter Kammer-Pop öffnet die Pforten zu einer Welt, die von Melancholie durchtränkt ist. Niederschmetternd ist sie jedoch nie. Vielmehr wissen Sänger und Songschreiber Stuart A. Staples, Keyboarder David Boulter, Geiger Dickon Hinchcliffe, Gitarrist Neil Fraser, Bassist Mark Cornwill und Schlagzeuger Al McCauley die omnipräsente Dunkelheit ihrer Musik in einen zart glitzernden Pop-Schleier zu hüllen.

Die Profi-Melancholiker können mittlerweile auf zehn Studioalben und acht Filmsoundtracks für die Avantgarde-Regisseurin Claire Denis zurückblicken, in denen sie Kammer- und Gitarrenmusik miteinander verschmelzen ließen. Was sie hierbei nie aus dem Blick verloren: die Balance zwischen Schwermut und Schweben. Nach „The Waiting Room” von 2016 veröffentlichte Staples 2018 ein eigenes experimentelles Soloalbum „Arrythmia“.

Nun hat die britische Band ihr elftes Studioalbum „No Treasure But Hope” angekündigt. Die Lyrics hierzu entstanden 2018 in Ithaca und im Frühjahr 2019 ging es dann ins Studio. „No Treasure But Hope” soll von einer für Tindersticks ungewohnten Zugänglichkeit und Offenheit geprägt sein. Als einen ersten Vorboten gibt es bereits „The Amputees“ zu hören. Minimalistischer Art-Pop getragen von gemächlich voranschreitendem Swing.

Das neue Album bringt die Band dann im Februar auch auf deutsche Bühnen, präsentiert von ByteFM:

04.02.20 Berlin – Philharmonie
18.02.20 Bochum – Schauspielhaus
19.02.20 München – Prinzregententheater
20.02.20 Hamburg – Laeiszhalle

„No Treasure But Hope” erscheint am 15. November 2019 auf City Slang. Hört und seht Euch „The Amputees“ hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

Field Music kündigen neues Album an Die britische Art-Pop-Band Field Music hat überraschend ein neues Album angekündigt und einen ersten Vorboten veröffentlicht: „Only In A Man‘s World“.
Kinderzimmer Productions sind zurück! Mit ihrer psychedelisch-jazzigen Soundwelt prägten Textor und Quasi Modo alias Kinderzimmer Productions den deutschen HipHop der 90er und frühen 2000er. Nun hat das Duo, das sich 2007 aufgelöst hatte, ein neues Album angekündigt.
Grimes kündigt neues Album an und veröffentlicht den Song „Violence“ Grimes hat mit ihrem quietschbunten Art-Pop ihre eigene musikalische Nische gefunden. Nun hat die kanadische Künstlerin eine neue Single veröffentlicht und ihr neues Album angekündigt.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.