Tropical Fuck Storm – „Who’s My Eugene?“

Foto der Band Tropical Fuck Storm

Tropical Fuck Storm

„Who’s My Eugene?“, fragen Topical Fuck Storm in unserem Track des Tages. Die Band aus Melbourne beantwortet diese Frage nicht. Spannender ist auch, wie sie gestellt ist. Fiona Kitschin legt über den Beat einen Bass-Groove, der so trocken ist wie die Felswand, die im Video den Strand kontrastiert. Überhaupt, HipHop-Beats: Bands mit Gitarren und Fuzz-Pedalen haben dafür selten viel übrig. Wenn doch, kann man das Ergebnis meist ignorieren. Tropical Fuck Storm schaffen das aber so elegant, dass die Beastie Boys sie in den 90ern vermutlich vom Fleck weg für ihr Label Grand Royal gesignt hätten. Das Leiern eines sonnengereiften Tonbandes fügt sich da einerseits gut ins Bild, andererseits macht diese ästhetische Entscheidung „Who’s My Eugene?“ heute besonders fresh. Selten swingt ein Punk-Song wie hier.

Das Album „Braindrops“ erscheint am 23. August 2019. „Who’s My Eugene?“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Beastie Boys – „Paul‘s Boutique“ wird 30 The Beatles jammen mit Isaac Hayes, Curtis Mayfield groovt mit Bernard Herrmann: „Paul's Boutique“, das zweite Album von Beastie Boys, ist ein kaleidoskopartiges Sampling-Monster. Am 25. Juli 2019 wird es 30 Jahre alt.
Team Dresch – „Your Hands My Pockets“ 2019 scheint ein gutes Jahr für Riot-Grrrl zu werden. Erst kündigen Sleater-Kinney ihre Rückkehr an – und nun veröffentlichen die Queercore-Heldinnen Team Dresch ihren ersten neuen Song in 19 Jahren. Unser Track des Tages.
Kamaiyah – „Back To Basics“ „Back To Basics“ zeigt Rapperin Kamaiyah in Topform. Sie hat für unseren Track des Tages offenbar Warren G sein Lieblingssample entwendet.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.