Zum Tod von Reggae-Sänger U-Roy: „Wake The Town“

Cover der Single „Wake The Town“ des jamaikanischen Sängers U-Roy, unserem Track des Tages.

Cover der Single „Wake The Town“ von U-Roy

Wie Ende vergangener Woche bekannt geworden ist, ist der jamaikanische Reggae-Artist Ewart Beckford alias U-Roy am 17. Februar 2021 gestorben. Aus diesem Anlass ist sein Song „Wake The Town“ heute unser Track des Tages. Beckford gehörte zu den wichtigsten Sängern des Reggae-Genres. Besonders erwähnenswert ist sein Einfluss auf den Gesangsstil. Denn U-Roy gilt als der Künstler, der das „Toasting“ etabliert hat. Dieser Begriff bezeichnet einer Art Sprechgesang und ist auch als Vorläufer des Raps zu begreifen. Erfunden hat U-Roy den Stil nicht. Diese Ehre gebührt dem Radio-DJ Count Matchuki, der schon in den späten 1950ern Sprechgesang über Instrumentals improvisierte. Doch er gehört zu den ersten Deejays die diesen Stil nicht nur bei Partys, sondern auch auf Plattenaufnahmen genutzt haben. Um Missverständnisse zu vermeiden: „Deejay“ bedeutet in der Soundsystem-Kultur ungefähr das gleiche wie im HipHop „MC“.

U-Roy wurde in den 40er-Jahren als Sohn einer musikalischen Familie im jamaikanischen Jones Town geboren. Anfang der 60er begann er dann seine Deejay-Karriere. Inspiriert von Matchuki, war es gar nicht so sehr sein Ding, im klassischen Sinne zu singen, sondern stattdessen mit Sprechgesang das Publikum anzustacheln, um die Party zum Kochen zu bringen. Sein erster großer nationaler Hit war 1970 unser heutiger Track des Tages. Durch „Wake The Town“ wurde das Toasting zu einem landesweiten Phänomen, ohne das Genres wie Ragga und Dancehall undenkbar wären.

Der jamaikanische Deejay U-Roy wurde am 21. September 1942 geboren und starb am 17. Februar 2021 im Alter von 78 Jahren. Sein Song „Wake The Town“ ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Reggae ist nun Weltkulturerbe
    Aus Ska, Rocksteady, Jazz und Soul entwickelte sich Ende der 60er-Jahre auf der Karibik-Insel Jamaika ein Genre namens Reggae. Heute ist es längst ein globales Phänomen. Seit Ende dieser Woche steht Reggae auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. ...
  • „Blow!“: Vorbote der neuen EP von Joviale
    Die EP „Hurricane Belle“ hat der UK-R&B-Act Joviale für diesen Mai angekündigt. Schon jetzt ist „Blow!“ davon unser Track des Tages!...
  • Foto von Synthesizer-Pionier Malcolm Cecil, der im Alter von 84 Jahren gestorben ist.
    Der britische Synthesizer-Pionier, Komponist und Produzent Malcolm Cecil ist tot. Cecil hatte gemeinsam mit Robert Margouleff den größten modularen Synthesizer der Welt gebaut....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.