Villagers veröffentlichen „Summer‘s Song“

Pressefoto des irischen Musikers Conor O'Brien

Conor O’Brien aka Villagers (Foto: Rich Gilligan)

Kurz vor dem Start ihrer Europa-Tour haben Conor O’Brien und seine Band Villagers die neue Single „Summer‘s Song“ veröffentlicht. O‘Brien arbeitete für den Song mit Dave Fridmann zusammen, der bereits Bands wie Tame Impala, Flaming Lips und MGMT abgemischt hat. O‘Brien bezeichnet den Song selbst, als seine bisher größte Annäherung an das Schreiben eines puren Pop-Songs – mit Flügelhörnen, die wie Sonnenstrahlen klingen. Mit der Kombination aus sanfter Stimme, einem treibenden Beat und einer dezenten Hi-Hat driftet der Song eindeutig in Sphären des „Summer Of Love“.

Passend dazu kommt das von Joe May animierte und von Patricio Bauzá illustrierte Video mit visuellen Ausflügen in eine warme Sommeridylle, stilistisch angelehnt an das Albumcover der „Magical Mystery Tour“ der Beatles aus dem Jahr 1967.

Conor O‘Brien, der mit seiner aktuellen Platte „The Art Of Pretending To Swim“ im September 2018 das ByteFM Album der Woche stellte, besuchte uns im vergangenen Herbst im ByteFM Studio und performte seinen Song „Love Came With All That It Brings“. Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ können das Interview im ByteFM Archiv nachhören.

Hört und seht Euch „Summer‘s Song“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Bleached – „Don’t You Think You’ve Had Enough?“ (Album der Woche) Das US-amerikanische Duo Bleached ergibt sich auf seinem dritten Album dem Pop – und der Nüchternheit. „Don't You Think You've Had Enough?“ ist das ByteFM Album der Woche.
Tycho – „Weather“ (Album der Woche) Mit einer Stimme als Kompass. Tychos interstellare Chillwave-Kreuzfahrt „Weather“ ist unser Album der Woche.
Nina Simone – „Here Comes The Sun“ Nina Simone interpretiert „Here Comes The Sun“, als hätte George Harrison ihn für sie geschrieben. Heute vor 50 Jahren nahm dieser ihn aber erst einmal mit den Beatles auf und etablierte sich damit endgültig als Songwriter.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.