Vor 105 Jahren wurde Gene Autry geboren

(http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gene_Autry_Pinafores_radio_show_1948.JPG)
Wikimedia Commons

Gene Autry war der erste multimediale Star des Country und hat als einziger Künstler Sterne in allen fünf Kategorien (Film, Fernsehen, Theater, Musik und Radio) auf dem Walk Of Fame in Hollywood. Am 29. September wäre Gene Autry 105 Jahre alt geworden.

Im Alter von 21 Jahren zog der in Texas geborene Autry nach New York, um eine Karriere als Sänger zu starten. Er unterschrieb einen Vertrag beim Label ARC und veröffentlichte 1929 seine ersten Songs. Nachdem sich seine Platte „That Silver-Haired Daddy of Mine“, eine Mischung aus Country, Blues, Yodel-Songs und Cowboy-Balladen, im Jahr 1931 über eine Million Mal verkauft hatte, wurde Autry als Oklahoma’s Yodeling Cowboy für die Radiosendung National Barn Dance engagiert – die beliebteste Countrysendung der USA. Durch diese Radioauftritte erlangte Autry nationale Bekanntheit und seine Platten wurden Verkaufsschlager. Er landete in seiner Karriere insgesamt 25 Top-10-Hits in den Country Charts und wurde neun Mal mit Gold und ein Mal mit Platin ausgezeichnet.

Neben seiner Karriere als Musiker zog er Autry in Filmbusiness. 1934 übernahm er im Film In Old Santa Fe eine kleine Rolle als Cowboy und sang einen seiner Songs. Er hatte zwar nur eine einzige Szene, die das Publikum aber so begeisterte, dass der Produzent des Films Autry sofort für sein nächstes Projekt verpflichtete. Ab 1935 kamen jährlich bis zu acht B-Movie-Western mit Gene Autry in die Kinos, die alle so erfolgreich waren, dass der Sänger 1937 neben Clark Gable oder James Cagney zu den beliebtesten Schauspielern Amerikas gewählt wurde. Nachdem er während des Zweiten Weltkriegs einige Zeit in der Armee gedient hatte, konnte Autry nach seiner Rückkehr aus dem Krieg nahtlos an seine Erfolge der 30er Jahre anknüpfen. Sein größter Erfolg sollte sogar erst noch kommen: 1949 nahm Autry den Song „Rudolph the Red-Nosed Reindeer“ auf und landete damit einen der bis dato größten Hits der Musikgeschichte.

In den 50er Jahren trat schließlich eine neue Generation Countrymusiker wie Johnny Cash oder Marty Robbins ins Rampenlicht und Autry begann sich nach und nach aus dem Musikbusiness zurückzuziehen. Am 02. Oktober 1998 starb er im Alter von 91 Jahren.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Eddie Vedder
    "Ten", das Debütalbum von Pearl Jam, ist eine der erfolgreichsten Alternative-Rock-Alben aller Zeiten. Die Platte machte die Band und vor allem Sänger, Songwriter und Gitarrist Eddie Vedder schlagartig bekannt. Neben Songs für Pearl Jam schreibt Vedder für Soundtracks (z. B. "Into The Wild") und andere Rockgrößen....
  • Lärm der Woche: Brit-Pop zum Trinken und Countertenöre
    Im Lärm der Woche erinnert Christoph Reimann an den extravagenten Opernsänger Klaus Nomi, den jodelnden Countrybarden Slim Whitman und Jackie Wilson, auch bekannt als Mr. Excitement. Neue Musik gibt es von Neneh Cherry. Außerdem dabei: Neil Young, Jack White, Four Tet und Alex James....
  • Frische Ideen aus dem Hause Brownswood: Forest Law
    UK-Groove-Papst Gilles Peterson fördert mit seiner „Future-Bubblers“-Reihe frische Ideen. Das jüngste Ergebnis ist eine krude Funk-Single von Forest Law....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.