Yves Tumor – „Noid“ (Track des Tages)

Bild von Yves Tumor

Yves Tumor im Musikvideo „Noid“

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Yves Tumor ist ein Mysterium. Der Electro-Avantgardist aus Tennessee verschleiert sich auf seinen Pressefotos hinter vielen Schichten Make-Up und Perücken. Seine Musik klang lange genauso undurchdringlich wie sein Auftreten: Das 2016er-Debüt „Serpent Music“ war ein seltsames Kaleidoskop aus Industrial-Loops und Ambient-Texturen. Im vergangenen Jahr änderte sich das: Auf seinem auf Warp-Records erschienenen zweiten Album „Safe In The Hands Of Love“ waren plötzlich HipHop-Vibes, mitsingbare Hooks und gar ein paar Stadion-Rock-Momente vernehmbar.

Das Herzstück des Albums „Noid“ wurde nun mit einem Musikvideo versehen, in dem Tumor sich direkter zeigt, als je zuvor: Der Clip zeigt ihn unverhüllt in den Straßen von Los Angeles, in denen er von anonymisierter Polizeigewalt auf den Asphalt gepresst wird. „A symptom, born loser, statistic“, singt er in die Kamera, während Synthesizer-Sirenen aufheulen. Yves Tumor streift das Kostüm ab und offenbart offene Nerven.

„Noid“ ist unser Track des Tages, hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Songs des Jahres 2018 Die zehn hartnäckigsten Ohrwürmer, überraschendsten Deep Cuts und größten Hits des Jahres 2018, handverlesen von der ByteFM Redaktion und den ByteFM ModeratorInnen.
Gaika – „Basic Volume“ (Album der Woche) Mit den subversiven Tracks seines Debüts „Basic Volume“ meistert der britische Künstler Gaika den Spagat zwischen Pop und Albtraum. Das ByteFM Album der Woche.
Aphex Twin beendet Ratespiel und veröffentlicht „T69 Collapse“ Nach allerlei kryptischen Teasern hat Aphex Twin nun eine neue EP angekündigt und die erste Single geteilt: „T69 Collapse“, ein gewohnt hirnverknotendes Stück Breakcore.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.