Zeitgeister-Podcast: M.I.A. und die Bewegung „Women2Drive“

Foto der Musikerin M.I.A. In der dritten Folge des Podcasts Zeitgeister dreht sich alles um ihren Song „Bad Girls“.

M.I.A. im Video zum Song „Bad Girls“

Ein Song ist nicht nur Melodie, Instrumentierung und Text, er ist immer auch ein Produkt seiner Zeit. Er erzählt von der Gegenwart, aber auch von der Vergangenheit. Im Podcast „Zeitgeister“ nimmt Kulturjournalist Ralf Schlüter einen Song oder ein Musikstück als Ausgangspunkt, um mehr über ein Thema zu erfahren. Und stellt sich dabei die Frage, wie eng Popkultur, Kunst und gesellschaftliche Realität zusammenhängen.

Popfeminismus trifft auf arabische Kultur

In der dritten Folge von „Zeitgeister“ dreht sich alles um den M.I.A.-Song „Bad Girls“. Ein Song, dessen Video eine Brücke vom Popfeminismus zu arabischer Kultur schlägt. M.I.A. bezieht sich in dem Clip zum Song auf konkrete, real existierende Bilder: Autorennen und Autostunts, mit denen arabische Männer das schnelle und intensive Leben in der Wüste zelebrieren. Bei der britisch-tamilischen Künstlerin ist ein Detail jedoch anders als in der Realität: Im Video zu „Bad Girls“ sitzen nämlich arabische Frauen hinter dem Steuer. Ein konkreter Bezug auf die Bewegung „Women2Drive“, die sich dafür einsetzt, Frauen in Saudi-Arabien zu ermöglichen, den Führerschein zu machen. Im Erscheinungsjahr des Videos, 2012, war Saudi-Arabien das letzte Land auf der Welt, in dem Frauen nicht Autofahren durften.

Mehr über die neue Folge erfahrt Ihr am 22. Dezember 2020 ab 14 Uhr im ByteFM Magazin mit Friederike Herr, wenn Ralf Schlüter zu Gast ist. Zusammen mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie ByteFM nimmt Euch Kulturjournalist Ralf Schlüter einmal im Monat mit auf einen Trip in die Musik- und Kulturgeschichte. Hört Euch die dritte Ausgabe von Zeitgeister hier in voller Länge an:

Bild mit Text: „Ja ich will Radiokultur unterstützen“ / „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.