Zum 5. Todestag von Lee Hazlewood

Flickr | elmorsa | (CC BY-NC-SA 2.0)

Vor fünf Jahren starb mit Lee Hazlewood eine Legende der Country- und Popmusik. Der von ihm komponierte und von Nancy Sinatra gesungene Klassiker „These Boots Are Made For Walking“ verkaufte sich bis heute über 25 Millionen Mal.

Viele Jahre jobbte der 1929 in Oklahoma geborene Hazlewood als Radio-DJ – zuerst in Japan bei einem US-Militärsender während des Koreakriegs, nach seiner Entlassung aus der Armee bei einem Lokalsender in Arizona. Während dieser Zeit begann Hazlewood Songs zu schreiben und zu produzieren, und gleich eine seiner ersten Aufnahmen mit dem Countrysänger Sanford Clark wurde ein Erfolg: Ihr Song „The Fool“ schaffte es 1956 in die Top 10 der amerikanischen Charts. Hazlewood produzierte in der Folge Songs für Duane Eddy, Al Casey und veröffentlichte auch Soloalben, doch der große kommezielle Erfolg ließ auf sich warten – bis er 1964 Nancy Sinatra traf. Hazlewood half Nancy Sinatra mit Songs wie „So Long Babe“, „Some Velvet Morning“, „Summer Wine“ „These Boots Are Made For Walking“ oder „Somethin‘ Stupid“ dabei, aus dem übermächtigen Schatten ihres Vaters Frank Sinatra zu treten.

Das Duo Hazlewood/Sinatra feierte große Erfolge, doch Hazlewood, der sich selbst immer als Außenseiter in der Welt der Popmusik sah, wollte nicht auf seine musikalische Partnerschaft mit Nancy Sinatra reduziert werden und ging 1970 für einige Jahre nach Europa. Auch dort produzierte er mit dem Schweden Torbjörn Axelman sowie solo hochklassige Alben, die allerdings größtenteils nicht in den USA veröffentlicht wurden, und widmet sich einer Karriere als Schauspieler.

Ende der 70er-Jahre zog sich Hazlewood immer mehr aus dem Musikbusiness zurück und tauchte erst 1995 wieder auf, als er Nancy Sinatra bei ihrer Comeback-Tour unterstützte. Hazlewood veröffentlichte wieder Alben und gibt Konzerte, doch Mitte der 2000er-Jahre der Schicksalsschlag: Bei Hazlewood wird Nierenkrebs im Endstadium festgestellt. Nachdem er mit letzter Kraft 2006 noch das Album „Cake Or Death“ aufgenommen hatte, erlag er am 04. August 2007 im Alter von 78 Jahren seiner Krankheit.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Hello, I’m Johnny Cash
    Johnny Cash wäre am 26. Februar 80 Jahre alt geworden. Von den Baumwollfeldern Mississippis schaffte er es bis in das Vorprogramm von Elvis Presley. Doch es dauerte nicht lange und er spielte selbst bis zu 300 Konzerte im Jahr. ...
  • Angel Olsen – „Whole New Mess“ (Album der Woche)
    „Whole New Mess“ ist ein ganz schöner Flex. Auf ihrem letzten Album brach Angel Olsen einem mit Orchester-Bombast das Herz. Nun tut sie das noch einmal, mit den selben Songs, nur diesmal ganz alleine. Einfach nur, weil sie es kann. Das ByteFM Album der Woche....
  • Foto der Sängerin Nancy Sinatra. Zu ihrem 80. Geburtstag ist ihr Song „Call Me“ unser Track des Tages – ein versteckter Hit aus ihrer Kollaboration mit Lee Hazlewood.
    Von den Boots zum Booty-Call: Denn um nichts anderes geht es in „Call Me“, unserem Track des Tages, von Nancy Sinatras zweitem Album „How Does That Grab You?“. Am 8. Juni wird die US-Künstlerin 80 Jahre alt....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.