Zum 55. Geburtstag von Andrew Eldritch

Andrew Eldritch

Andrew Eldritch ist der Kern von The Sisters of Mercy. Seit er die Band im Jahr 1977 zusammen mit Gary Marx gegründet hat, ist er neben dem Drumcomputer „Doktor Avalanche“ das einzige Mitglied, das dauerhaft dabei ist. Eldritch wurde am 15. Mai 1959 als Andrew William Harvey Taylor im kleinen englischen Ort Ely geboren. Er studierte unter anderem Deutsch und Französisch in Cambridge und Leeds. In den 80er Jahren lebte er für einige Zeit in Hamburg und schrieb Artikel für deutsche Musikmagazine.

The Sisters of Mercy verstehen sich als Rockband, werden aber oft in Goth-Zusammenhängen gesehen. Eldritch verwehrt sich seit jeher dieser Genre-Zuschreibung, wenngleich die Band regelmäßig bei Festivals der Goth-Szene wie dem M’era Luna auftritt. Es ist beeindruckend, dass The Sisters of Mercy – in unterschiedlichen Besetzungen – fast kontinuierlich seit Mitte der 90er auf Tour sind. Warum? Ihr drittes und letztes Album „Vision Thing“ erschien 1990. Danach folgten nur zwei Compilations.

Die Band performt live durchaus unveröffentliche Stücke, doch Eldritch meint, dass diese nicht herausgebracht werden können, da ehemalige Bandmitglieder Rechte daran hätten. The Sisters of Mercy hatten außerdem keine glückliche Beziehung zu ihrer Plattenfirma Time Warner. 1993 weigerte sich die Band, weiterhin mit Time Warner zusammenzuarbeiten, erst vier Jahre später wurden sie aus dem Vertrag gelassen. Und auch Solo-Material gibt es von Andrew Eldritch nicht. Allerdings soll er in den 90er Jahren einige Techno-Platten unter Pseudonym herausgebracht haben.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.