The Flaming Lips "Embryonic"

VÖ: 23.10.2009
Web: http://www.myspace.com/flaminglips
Label: Warner
Kaufen: ”iTunes"

Das neue, zwölfte Studioalbum der Flaming Lips ist vor allen Dingen eines: lang. Zu seligen Vinyl-Zeiten hätte man in regelmäßigen Abständen aufstehen dürfen, um die Platten zu wechseln. Der Gang zum Drehteller entfällt, jedenfalls bei der Standardversion auf CD*. 18 Songs auf 70 Minuten Spielzeit können für ADHS-Kandidaten schnell zur Geduldprobe werden.

Man habe gar nicht erst versucht, dem Album eine feste Struktur zu geben, erklärt Bandleader Wayne Coyne. Das Ausufernde ist Teil des Konzepts und entspricht dem Psychedelica-Ansatz der vierköpfigen Musikgruppe aus Oklahoma. Verzerrte Gitarren, verhallter Gesang und ein verwirbeltes Schlagzeug stehen im Vordergrund, Streicher, Bongos, Klanghölzer, Orgel und eine Harfe gelegentlich im Hintergrund. Nein, hier hat sich niemand zurücknehmen müssen. Es wurde mächtig aufgefahren.

So vermisst „Embryonic“ ganz klar eine Richtung, aber das ist kein Zufall, sondern gewollt. Die Klangkulissen sind gewaltig. Sie sind dafür verantwortlich, dass der Clip-konditionierte Hörer Ausdauer zeigt. Weil es spannend ist.

*(Warner Bros hält das Album allerdings auch als Platte und Doppel-CD bereit.)

Jeden Tag spielen wir ein Lied aus dem Album der Woche im TourKalender ab 16 Uhr. Am Freitag folgt die ausführliche Vorstellung ab 14 Uhr in Neuland, der Sendung mit den neuen Platten. Neuland wird am Sonntag ab 16 Uhr wiederholt.

ByteFM verschenkt ein paar Exemplare von „Embryonic“. Wenn Ihr gewinnen möchtet, schreibt uns hier einen Kommentar mit der Begründung, warum gerade Ihr die neue Platte von den Flaming Lips bekommen solltet. Die besten Begründungen gewinnen.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Lewsberg – „In This House“ (Album der Woche)
    Repetitive Gitarrenlinien, gleichgültig dissonante Soli und ein bekiffter Fatalismus: Die niederländische Band Lewsberg erhebt auf ihrem neuen Album „In This House“ das Zerfasern gekonnt zum Konzept....
  • A Tribute To Nils Koppruch + FINK
    Mit seiner Kunst und seinem Wesen hat sich der Hamburger Musiker Nils Koppruch über die Jahre viele Freunde gemacht, die sein Lebenswerk nun - knapp zwei Jahre nach Koppruchs Tod - mit einem Tribute-Album ehren....
  • Sinkane – „Mean Love“
    Eine Soul-Platte im besten Sinne des Wortes: Mit einer ungeheuren Treffsicherheit gelingt Ahmed Gallab alias Sinkane auf "Mean Love" die richtige Abmischung von Jazz, Afrobeat, Pop und Rock mit dem Soul als gemeinsamen Nenner....


Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    simon
    Okt 19, 2009 Reply

    mein yahamaverstaerker hat lust auf schlaue klanggewalt…
    …ausserdem: das cover. was fuer ein cover.

  2. posted by
    henning
    Okt 19, 2009 Reply

    Toll an den Lips finde ich, dass sie immer nach dem Motto „wer nichts wird wird weird“ vorgehen. Und das scheinen sie diesmal besonders beherzigt zu haben. Bands die so sind mag ich einfach.

  3. posted by
    Kai-Uwe Olbrich
    Okt 19, 2009 Reply

    Ich sollte die neue Platte von den Flaming Lips bekommen, weil ich bisher noch nichts von ihnen gehört habe. Dann könnte ich die Band kennen lernen. LG
    Kai

  4. posted by
    Antje
    Okt 19, 2009 Reply

    Kämpfen hier auch wieder Roboter? Die Musik der Flaming Lips ist sperrig! Das neue Album auch! Damit ich mich in diese klangliche Kakophonie einhören, ihre Tiefen und Höhen entdecken und in Bilder umwandeln kann, find ich es immer gut, die CD einzulegen und auf REPEAT zu drücken.

  5. posted by
    stephan
    Okt 19, 2009 Reply

    ich brauch die platte, weil lausige 128 kbps aufm rechner lassen die lips nur wie kuddelwurst klingen!

    grüße

  6. posted by
    Tony
    Okt 20, 2009 Reply

    Ich will die neue Platte, weil die Flaming Lips, neben den Flippers, die einzigste Band ist, die ich wirklich und wahrhaftig liebe. Schluchzzzz

  7. posted by
    Thomas
    Okt 20, 2009 Reply

    Ich muss die neue platte unbedingt haben. Und zwar aus einem ganz einfachen und sentimentalen grund: die Flaming Lips erinnern mich an meine Zeit in Rio, wo ich die (übrigens sehr zu empfehlende) Doku über die Bandgeschichte gesehen habe. Mit der neuen Platte könnte ich also mit freudiger Wehmut vergangener Zeiten gedenken und gleichzeitig bei meinen brasilianischen Freunden ordentlich angeben…

    Liebe Grüße

  8. posted by
    Rainer
    Okt 20, 2009 Reply

    Das muss einfach toll sein: von seinem Lieblingssender Post und dann noch ein Geschenk zu bekommen!

  9. posted by
    Reiner
    Okt 20, 2009 Reply

    Ich brauche die Scheibe weil mir die Lips irgendwann in den achtzig oder neunzigern im Cookies einen Teil meines Hörvermögens geraubt haben und ich es so wiedererhören kann

  10. posted by
    Stephan
    Okt 22, 2009 Reply

    Ich brauche das Album dringend, um Yoshimi bei ihrem Kampf gegen die rosafabenen Roboter zu helfen – die wollen auch aus meinem Kopf nicht mehr raus. Und dann ist ja bald Christmas on earth!

  11. posted by
    Mr. K. Artfälscher
    Okt 23, 2009 Reply

    Hi!
    Ich möchte die CD, weil ich bei dem Cover an Magritte denken musste und Magritte mein Lieblingsmaler ist.

  12. posted by
    Stephan
    Okt 24, 2009 Reply

    Das Album könnte Leben retten: Wenn mal wieder der Sattel brennt und der Schreibtisch ausufert wie einer dieser Songs ist die Scheibe das Einzige, das mich rauf und wieder runter bringt… Als Flaming Lips-Neuling wäre es eine Ehre und eine Freude!

  13. posted by
    Redaktion
    Okt 28, 2009 Reply

    Lieber Henning, lieber Reiner, lieber Thomas,

    die Platten sind unterwegs und sollten in den nächsten Tagen bei Euch eintreffen.
    An Euch und alle anderen Teilnehmer vielen Dank für’s Mitmachen.

    Herzliche Grüße,

    Euer Byte

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.