Chiiild – „Count Me Out“

Cover der Single „Count Me Out“ des kanadischen Projekts Chiiild

Cover der Single „Count Me Out“ von Chiiild

„Count Me Out“ ist für eine erste Single eine gewichtige Ansage. Der irgendwie R&B-affine Track des mysteriösen kanadischen Produzententeams Chiiild aus Montreal ist ein Debüt mit der klebrigen, schweren Frische von wildem Waldmeister. Chiiild sind langgediente Produzenten, deren Gehaltsschecks bereits mit Namen der Größenordnung von Diplo oder Skrillex unterzeichnet worden sind. In die Charts scheint „Count Me Out“ nicht zu wollen, zumindest nicht auf Biegen und Brechen. Natürlich ist der Track trotzdem ein Ohrwurm und so perfekt wie liebevoll produziert, wie man das bei MusikerInnen mit dem erwähnten Kundenstamm annehmen kann. Wichtiger als das Hit-Kalkül scheint hier aber der Spaß an einem psychedelischen Alternative-R&B-Klangbild. An manipulierten Stimmen, ungewöhnlichen Klängen und verzerrten Gitarren, die in einem kontemporären R&B-Track selten so wohlgelitten waren wie hier. Synthetischen Psychedelic-Soul nennen Chiiild, was sie machen. Passt.

„Count Me Out“ von Chiiild erschien am 5. August 2019 und ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Räudiger Bass, raue Raps: Doja Cats neuer Track „Harley“ Ein rauer HipHop-Party-Track, ein räudiger Bass: Nach R&B-Ausflügen geht Doja Cat nun in die entgegengesetzte Richtung und klingt dabei ziemlich befreit.
Old-School-House-Vibes und Low-Key-Gesang: Forever Bei Forevers neuer Single „Make It Happen“ regieren Old-School-House-Vibes. Anders als in den 90ern sind Gesang und Rap radikal zurückgenommen.
Stürmischer Minimalismus: Das Punk-Trio Lié Stürmischer Minimalismus, druckvoller Lo-Fi-Punk mit starker Message: das Trio Lié aus Vancouver. So ernst die Themen, so bizarr das Video.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.