Hamburg und Bangalore: „Clockshop“ von MD Pallavi & Andi Otto

Pressebild von MD Pallavi & Andi Otto, deren Song „Clockshop“ heute unser Track des Tages ist.

MD Pallavi & Andi Otto haben nach zehn Jahren Zusammenarbeit ihr erstes gemeinsames Album veröffentlicht (Foto: Pingipung)

Unser heutiger Track des Tages „Clockshop“ ist eine norddeutsch-südindische Kooperation zwischen MD Pallavi & Andi Otto. Erstere ist eine Sängerin, Schauspielerin und Filmemacherin aus Bangalore. Die Tochter einer künstlerischen Familie hat sich seit ihrer Kindheit mit hindustanischer Musik und Versdichtung beschäftigt und später hindustanische klassische Musik studiert. Neben ihren Rollen in Fernsehspielen geht sie einer vor allem im indischen Kino gebräuchlichen Profession nach: Sie ist Playback-Sängerin. So bezeichnet man eine Sängerin, die während Sing- und Tanzszenen zu hören ist – die Schauspieler*innen singen selten selbst. Cornershop setzten diesem Beruf 1997 mit ihrem Song „Brimful Of Asha“ ein Denkmal. Doch als Sängerin, deren Name auf dem Plattencover steht, kannte man sie eher nicht. Bis sie Anfang der 2010er-Jahre bei einem Theaterprojekt in Bangalore auf den Hamburger Musiker Andi Otto traf.

Da es künstlerisch zwischen Pallavi und dem Komponisten, Cellisten, DJ und Beatmaker sofort funkte, fingen sie an, gemeinsam Musik aufzunehmen. Die erste Produktion Ottos mit Pallavis Vocals erschien 2016 unter dem Titel „Bangalore Whispers“. Nach einem weiteren Feature auf Ottos 2019er LP „Bow Wave“ haben sie nun ein ganzes gemeinsames Album veröffentlicht. Die Lyrics auf „Songs For Broken Ships“ sind in Kanaresisch, der Muttersprache Pallavis, verfasste Gedichte. Zwar sind diese teilweise schon etwas älter (der Text von „Bayalu“ stammt aus dem 12. Jahrhundert), doch ihre Themen sind universell. So geht es etwa um soziale Gleichheit und die Kämpfe des Künstler*innendaseins. In den Beats verbindet Otto Vergangenheit und Zukunft, akustische Aufnahmen mit modernen Produktionsmitteln und Analogsynthies. Ein besonders schönes Beispiel dieser Klangweltbrücken ist der warm-elektronische Future-Shuffle unseres Tracks des Tages.

Das Album „Songs For Broken Ships“ von MD Pallavi & Andi Otto ist auf dem Label Pingipung erschienen. Das Stück „Clockshop“ daraus ist heute unser Track des Tages. Hört und seht es Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Hamburg Jetzt!: Lia Şahin im Gespräch
    In der neuen Ausgabe von Hamburg Jetzt! spricht unsere Moderatorin Johanna Schmidt mit der Rapperin Lia Şahin über musikalische Nachwuchsförderung und ihre Erfahrungen in der Hamburger Musikszene....
  • "Die Hamburger Musikerin Kuoko (Fotos: Marf Mabo Resech)
    Die Hamburger Musikerin Kuoko erzählt von ihren Anfängen, dem Einfluss einer Londoner Hausbesetzung auf ihre musikalische Laufbahn und dem Arbeiten als D.I.Y.-Künstlerin....
  • Foto der Punk-Band Abwärts deren Sänger Frank Z. (Mitte) im Alter von 66 Jahren gestorben ist
    Frank Z., Gründungsmitglied und Sänger der Hamburger Punkband Abwärts, ist im Alter von 66 Jahren gestorben....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.