„More“: Pale Blue Eyes kontrollieren das Chaos

Pressebild des Trios Pale Blue Eyes, dessen Song „More“ heute unser Track des Tages ist.

Pale Blue Eyes unterstützen einander, um mit den Unbilden des Lebens umzugehen (Foto: Sophie Jouvenaar)

Mit dem Song „More“ begrüßt die britische Indie-Pop-Band Pale Blue Eyes das Jahr 2023. Gerade einmal vier Monate nach seinem Debütalbum „Souvenirs“ legt das Trio aus dem südenglischen Totnes mit einer brandneuen Single nach. Einerseits trippig und unberechenbar, andererseits treibend und fokussiert, spiegelt die musikalische Form hier auch den Inhalt. Denn der Song handelt laut der Band von der „Erkenntnis, dass man nicht wirklich die Kontrolle über das hat, was das Leben einem zuwirft, aber man kann kontrollieren, wie man darauf reagiert“. Und so zwitschern und wabern die Synthesizer durch die Strophen und schaukeln sich gemeinsam mit den Gitarren zu einem schwer durchschaubaren Wall of Sound hoch. Und doch zähmt die Band die scheinbar von einem eigenen Willen angetriebenen Sounds zu einem krautrockigen Popsong.

Auf einem Rhythmus aus stoischem Beat und bouncendem Bass singt die Band darüber, sich mit der alltäglichen Last zu arrangieren. Am besten mit gegenseitiger Unterstützung. Denn letztlich, heißt es seitens der Gruppe, könne man die Überraschungen des Lebens „nur umarmen und versuchen, seinen Scheiß zusammenzuhalten. Das Einzige, worauf wir uns konzentrieren konnten, war unser Studio und das Musikmachen. Die Umgebung, in der wir aufgenommen haben, hat uns inspiriert – die Vögel vor unserem Fenster, die hügeligen Wege um das Studio herum, um den Kopf frei zu bekommen. Wir hofften, diese Momente der einfachen Glückseligkeit und der Flucht in die Musik einbauen zu können.“

Die Single „More“ von Pale Blue Eyes ist auf dem Label Full Time Hobby erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.