Geboren aus Alberei: „So Lo“ von Pond

Von ByteFM Redaktion, 6. Juni 2024

Foto der australischen Band Pond, deren Song „So Lo“ heute unser Track des Tages ist

Gehen mit Humor an ihr Songwriting heran: Pond (Foto: Michael Tartaglia)

Sich selbst zu ernst zu nehmen, ist unter Künstler*innen nicht sonderlich gut angesehen. Das gilt sowohl für den Blick von außen als auch von innen. Wer selbst häufiger mit Musiker*innen in Kontakt kommt oder schon einmal in einer Band gespielt hat, kann vermutlich das eine oder andere Lied von aufgeblasenen Egos und schwierigen Perfektionist*innen singen. Unflexible und kritikempfindliche Starrköpfe, die unbedingt ihre eigenen Ideen durchdrücken wollen, narzisstische Egoman*innen, immerzu bemüht um die Aufrechterhaltung ihres eigenen, selbst zurechtgelegten Images. Kurzum: Menschen, mit denen man es schwer hat, und die gerade im Kunst- und Kulturbetrieb nicht selten zu finden sind.

Eine Band, die dieses Problem nicht hat, ist die australische Psych-Rock-Formation Pond. In der Gruppe um Sänger Nicholas Allbrook lässt man sich gern mal auf neue und vielleicht abwegige Ideen ein. Das zeigt zumindest die Story hinter „So Lo“, unserem heutigen Track des Tages. „Ich glaube, Gum hat nur an der Gitarre herumgespielt und etwas Lustiges und Kitschiges gespielt und dann gemerkt, dass es auf eine kalte, konkrete No-Wave-Art cool sein könnte“, so Allbrook. Eine Songidee, geboren aus Alberei. Die Idee zum Liedtext wiederum sei ihm gekommen, als er an einer Bushaltestelle ein paar Hippies sah und über weiße Dreadlocks nachdachte. Beim Aufnehmen setzte die Gruppe dann noch einen drauf und schrieb den Songtext einfach so um, wie Gitarrist Gum ihn – wohlgemerkt falsch – gehört hatte. Weil es witziger ist.

Wobei der Song mit seinem Low-Tempo-Groove und einer an Peter Gabriel gemahnenden Klangästhetik dennoch nicht zum Quatsch-Gewitter verkommt. Immerhin geht es auch um die wenig erbauliche Reflektion geplatzter Träume und eigener Fehler. „Dieses Lied bewegt sich irgendwie zwischen schrecklich düster und wirklich dumm“, lässt uns Allbrook wissen. Ein Spannungsfeld mit Tanzpotenzial.

„So Lo“ ist die dritte Single aus Ponds neuem Album „Stung!“, das am 21. Juni 2024 via Spinning Top erscheint, und heute unser Track des Tages. Hier könnt Ihr ihn Euch anhören:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert