Teyana Taylor feat. Ghostface Killah, Method Man & Raekwon – „Gonna Love Me“

Foto von Method Man, Teyana Taylor und Ghostface Killah

Method Man, Teyana Taylor und Ghostface Killah im Video zu „Gonna Love Me“

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Im Sommer 2018 produzierte Kanye West im Zeitraum von fünf Wochen fünf Alben, darunter LPs von Kid Cudi, Nas, Pusha T und seiner selbst – allesamt Superstars des HipHops. Den Abschluss machte das zweite Album der vergleichsweise unbekannten R&B-Künstlerin Teyana Taylor. Dass ausgerechnet das nachrangig behandelte „K.T.S.E.“ mit seinem liebevollen Soul- und R&B-Vibe die spannendste Arbeit von West in diesem Jahr wurde, damit hatten nur wenige gerechnet. Das Paradebeispiel für diesen Vibe ist unser Track des Tages: „Gonna Love Me“ im Remix mit Features von Ghostface Killah, Method Man und Raekwon. Die drei Urgesteine des Wu-Tang Clans lassen das an Lauryn Hill erinnernde Original musikalisch weitgehend unbearbeitet und schaffen lediglich Platz für drei unverschämt entspannte Flows.

Der auf einem Delfonics-Sample aufgebaute Track des Tages ist Kim Porter gewidmet, der langjährigen Ehefrau von Sean Combs aka P. Diddy, die am 15. November 2018 im Alter von 47 Jahren überraschend verstarb. „K.T.S.E.“ wählten wir im Sommer zu einem unserer Most Overlooked Alben 2018. Hört Euch unseren Track des Tages hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.