Ein gestohlener R&B-Beat: „Uh Huh Okay“ von Emmavie

Screenshot aus dem Video zu unserem Track des Tages „Uh Huh Okay“ von Emmavie.

Die Sängerin Emmavie und der Producer ROMderful im Video zu ihrem gemeinsamen Track „Uh Huh Okay“

Unser Track des Tages „Uh Huh Okay“ von der britischen R&B-Sängerin Emmavie hätte eigentlich ganz anders klingen sollen. Die Londonerin baut oft ihre eigenen Beats zwischen Neo-Soul, HipHop und zeitgenössischem R&B. Aber in diesem Fall hatte sie ihre Vocals über einem Beat des aus Birmingham stammenden Produzenten Rommel Donald eingesungen. Dieser führt als Beatmaker den Namen ROMderful und lebt mittlerweile in Südkorea. Aber Emmavie kennt Donald schon seit langer Zeit und hat bereits vor drei Jahren sein Instrumental für die ursprüngliche Version unseres Tracks des Tages benutzt. Veröffentlicht hatte sie den Song noch nicht, denn er sollte als Teil ihres dritten Albums erscheinen. Das heißt „What’s A Diamond To A Baby“ und ist kürzlich erschienen. Doch das zweite Stück darauf – das mit dem ROMderful-Beat – musste noch einmal überholt werden.

Emmavies Vocals sind immer noch dieselben wie vor drei Jahren. Doch als sie dabei war, sich Musikvideos anzusehen, hörte sie ROMderfuls Beat in einem anderen Stück. Das war selbst für Rommel Donald eine Überraschung – und keine gute. Er hatte den Beat zwar auch an ein*en anderen Artist geschickt, aber nie eine Antwort, Credits oder Geld für die Nutzung bekommen. Damit war das Instrumental nun leider für ihn und Emmavie verbrannt. ROMderful machte sich also noch einmal ans Werk und bastelte einen neuen Beat. Hören tut man das nicht, denn er klingt, als hätte er schon immer zu den Vocals gehört. ROMderful ist nur einer von mehr als zehn Gästen auf „What’s A Diamond To A Baby“. Auf den sieben Tracks der lohnenden Veröffentlichung finden sich unter anderem auch Features von dem Rapper Kojey Radical und dem UK-Jazz-Musiker Alfa Mist.

Unser Track des Tages „Uh Huh Okay“ ist auf dem Album „What’s A Diamond To A Baby“ von Emmavie erschienen und eine Zusammenarbeit mit dem Beatmaker ROMderful. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.