Zum 50. Todestag von Louis Armstrong: „Azalea“

Foto des Jazz-Musikers Louis Armstrong, anlässlich dessen 50. Todestages heute seine Aufnahme „Azalea“ heute unser Track des Tages ist.

Der Jazz-Trompeter Louis Armstrong starb heute vor 50 Jahren (Foto: World-Telegram staff photographer, Public domain, via Wikimedia Commons)

Das Stück „Azalea“ ist eine relativ späte Aufnahme des heute vor 50 Jahren gestorbenen Louis Armstrong. Neun Jahre vor seinem Tod ging der Sänger und Jazz-Trompeter mit Duke Ellington ins Studio. Die beiden Musiker und Band-Leader gehören zu den überlebensgroßen musikhistorischen Figuren. Denn auf auf ihr Erbe bezieht sich, bewusst oder unbewusst, in irgendeiner Form quasi alle Popmusik. In den 20er-Jahren hievte Louis „Satchmo“ Armstrong aus New Orleans den Jazz auf ein neues Niveau. Mit seinem Stil lieferte er die Blaupause für quasi alle Blasinstrumentalist*innen im Jazz. Das hielt ungefähr bis in die 40er, als der Bebop aufkam. Da machte Louis Armstrong nicht mehr so richtig mit und die Jugend orientierte sich anderweitig. Aber da war er auch schon über 40 und eine etablierte Größe im Showbusiness.

Die neue Generation sah Armstrongs öffentliches Gebaren nicht unkritisch. So fühlten sich Dizzy Gillespie und Miles Davis durch sein Auftreten an die Unterhaltungsindustrie aus Zeiten der Sklaverei erinnert. Der unnahbare Davis entwarf sich öffentlich fast schon als Anti-Armstrong-Figur. Denn Louis Armstrong spielte in seinen Augen nach den Regeln der Weißen. Doch auch der nutzte seinen so erlangten Promi-Status, um sich gegen die Segregation zu engagieren. Armstrongs musikalische Verdienste respektierte aber auch ein Miles Davis. Ende der 50er traten der junge Davis und der alte Armstrong dann doch noch einmal in direkte Konkurrenz. Denn in dem Jahr nahmen beide ihre Versionen von „Porgy And Bess“ auf. Für viele ist die eine oder die andere Version die ultimative Aufnahme der Gershwin-Oper. Zwei Jahre später ging Armstrong mit Duke Ellington ins Studio. Erstaunlicherweise waren das die allerersten gemeinsamen Sessions der beiden Jazz-Giganten.

Der US-amerikanische Jazz-Trompeter und Sänger Louis Armstrong wurde 1901 in New Orleans geboren und starb am 6. Juli 1971. Anlässlich seines 50. Todestages ist heute seine Aufnahme „Azalea“ mit Duke Ellington unser Track des Tages. Hört sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Elvis Costello
    Das musikalische Chamäleon Elvis Costello, immer irgendwie anders aber immer schön, wird 60 Jahre alt. Er ist nicht wegzudenken aus der Musikgeschichte der letzten 30 Jahre. Wir haben eine kleine Geburtstagsliste mit Infos zu seinem Leben erstellt und wünschen alles Gute!...
  • Bild der kanadischen Singer-Songwriterin Joni Mitchell, die eine Reihe von Boxset-Veröffentlichungen mit Aufnahmen aus dem Archiv angekündigt hat.
    Joni Mitchell hat eine Reihe von Veröffentlichungen mit Archivaufnahmen angekündigt. Die erste, „Joni Mitchell Archives Vol. 1: The Early Years (1963 – 1967)“, deckt die Zeit vor „Song To A Seagull“ (1968), dem Debüt der kanadischen Singer-Songwriterin, ab....
  • Foto der britischen Band Sleaford Mods, die mit „Spare Ribs“ ein neues Album angekündigt hat.
    Jason Williamson und Andrew Fearn aka Sleaford Mods haben mit „Spare Ribs“ ein neues Album angekündigt. Die erste Single daraus heißt „Mork N Mindy“ und ist ein Duett zwischen Jason Williamson und der britischen Newcomerin Billy Nomates....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.