Sendungen
Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Y
Z


Kalamaluh


Jeden 2. Mittwoch 09 - 10 Uhr

Kalamaluh ist der weitschallende Ruf eines schratigen Waldmagiers, der für seine Gäste gigantische Pilze als Stühle bereithält und sie auf eine Klangreise zwischen Kräutertee und Butterbrot einlädt.

Kalamaluh ist ein Ort der gebündelten klanglichen Eindrücke, ein Platz zum Verweilen, ein mal mehr und mal weniger logischer Ritt durch verschiedene Jahrzehnte und Sounds. Eine Stunde lang gibt es unter einem Oberthema gebündelt Songs aus Psychedelic, Rock, Progressive, Jazz und ambitioniertem Pop.

Trips ins Weltall, die Suche nach Teufeln und Engeln, Musik über Berge und Täler oder auch Tomaten – erlaubt ist, was gefällt und sich ziemt. Dazwischen gibt es diskursive Gedanken, persönliche Anekdoten oder kulturwissenschaftliche Abzweigungen. Hauptsache, der Teppich fliegt.

Genres:
60s/60er, 70s/70er, Alternative, Anything Goes, Avantgarde, Beat, Blues, Crossover, Elektronika, Experimental, Funk, Garage, Jazz, Jazz-Rock, Krautrock, Metal, New Wave, Pop, Post-Rock, Prog-Rock, Psychedelic, Rock, Roots Rock


Sendung vom 27.09.2017

Preiset die Apokalypse…
Naturkatastrophen, atomare Aufrüstung, Misstrauen und Missgunst zwischen den Menschen: Ja, die Möglichkeit einer Apokalypse scheint doch wieder wahrscheinlicher als noch vor zwanzig Jahren. Viele Musiker haben sich dem Thema Weltuntergang, dem Day after Tomorrow, dem jüngsten Gericht angenommen und dafür die verschiedensten musikalischen Ausdrücke gefunden. Von beschwingt lächelnd zu düster mahnend über resigniert verzweifelnd und bombastisch abfeiernd: Der Sound der Apokalypse ist bunt. Auffällig ist aber, wie häufig sich an biblischen Motiven bedient wird – das reicht von den Reitern der Apokalypse über die Sintflut und Noahs Arche. Doch auch im Hier und Jetzt, wie sich zeigen wird, lässt sich "Hell on Earth" finden.

Soll keiner sagen, es hätte niemand drüber gesprochen…



1.  Johnny Cash / The Man Comes Around
American Recordings IV / American Recordings
2.  Aphrodite’s Child / The Four Horsemen
666 / Vertigo
3.  Kula Shaker / Great Hosannah
Peasants, Pigs & Astronauts / Columbia
4.  Ben Howard / Oats In The Water
The Burgh Island E.P. / Island Records
5.  Kasabian / Doomsday
48:13 / Columbia
6.  Mojo Nixon & Skid Roper / Gonna Put My Face On A Nuclear Bomb
Frenzy / Restless
7.  Tom Waits / The Earth Died Screaming
Bone Machine / Island Records
8.  Peter Gabriel / Here Comes The Flood
Peter Gabriel I / Virgin
9.  Iggy Pop / Paraguay
Post Pop Depression / Caroline International
10.  Red Fang / Prehistoric Dog
Red Fang / Sargent House
11.  Talking Heads / (Nothing But) Flowers
Naked / Warner


Till_Lorenzen vor zwei Wochen
Moin Manfred! Da hast du vollkommen Recht, ich habe aber tatsächlich gezielt auf unbekanntere Nummern gesetzt (was ich natürlich auch hätte erwähnen können). Kansas wäre aber sicherlich nicht verkehrt gewesen, immerhin ist sogar deren größte Nummer "Carry on Wayward Son" von Ikarus geprägt: "Once I rose above the noise and confusion Just to get a glimpse beyond the illusion I was soaring ever higher, but I flew too high" Andersherum heißt großer Name nicht unbedingt großes Stück. Steve Hackets "Icarus Ascending" mit Gesang von Richie Haven ist mir dann doch zu beliebig... Insgesamt ließe sich bei dem Stoff noch problemlos eine zweite Sendung machen. Beste Grüße, Till

ddrummer vor zwei Wochen
Moin Till! Zu dem Thema Ikarus fällt mir noch ein Stück von Kansas ein. Icarus/Born on the wings of steel. Schöne Prog-Rock Nummer aus den 70èrn. Schönen Tag noch und weiter so! Grüße aus Unterfranken

Till_Lorenzen vor 2 Monaten
Moin Manfred, das freut mich doch schon sehr zu hören. Freu mich auf die Sendungen in Zukunft! Beste Grüße, Till

ddrummer vor 2 Monaten
Hui! Das klingt sehr Interssant Da sind alle meine Lieblings Genres drinne! Da freu ich mich drauf! LG Manfred (Mitglied seid November 2011)
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.