Sendungen

Kaleidoskop Ruhezone

ByteFM: Kaleidoskop vom 05.09.2022

Ausgabe vom 05.09.2022: Ruhezone

Peace and quiet, Ruhe und Frieden oder eine eingerichtete Ruhezone, in der, nun, nicht gerade meditative, aber behutsame, beruhigende und sanft anregende Musik erklingen wird - dafür sorgt unter anderem Skullcrusher mit einer weiteren Doppel-Vorabsingle aus dem neuen Album “Quiet The Room”. Dass der Raum ganz ruhig wird, wenn Helen Ballantines Stimme erklingt, dafür muss sie gar nicht zu so brutalen Mitteln greifen, wie ihr Alias Skullcrusher vermuten lässt. Der Titelsong “Quiet The Room” handelt, da an Helens Kindheits- und Jugendklavier komponiert, von der Kindheit und dem Erwachsenwerden, von Isolation und Kommunikation, vom realen Kinderzimmer und einem surrealen Raum voller ungesagter Dinge. Als Skullcrusher das Stück mit anderen Akkorden neu aufnahm, entstand eine ganz andere, spielerische, sonnige, draußen stattfindende Stimmung, die zur Umbenennung in “They Quiet The Room” führte. Weitere Kindheitserinnerungen folgen von The Magnetic North und Group Listening, aber auch intensive Beschäftigungen mit Instrumenten bei Dave Heumann und Florist. Bezaubernde Duette zwischen Imarhan und Gruff Rhys sowie einer Klarinette und einem Klavier und, im Stück von Florist, auch zwischen einer Gitarre und dem Regen, unterstützen die Bemühungen weiterer Musikschaffender uns aufzuhelfen und zu beruhigen.

Kommentare

AlicePeters-Burns vor drei Wochen
Lieber Stefan, wie schön, dass Du die Ruhezonen genauso empfunden hast. Die Sirene erschallte auf den Orkneys. Zum „Vollmachen“ hatte ich noch ein paar Sekunden Magnetic North angehängt, „Stromness“ aus Orkney: Symphony of the Magnetic North. Liebe Grüße, Alice

Mushkin vor drei Wochen
Quiet Marauder und The Magnetic North bildeten eine schöne Klammer um viele kleine Ruhepole. Und ganz zum Schluss schob sich für Sekunden noch eine Sirene ins Gehör - das war wer? Mit Grüßen und großer Vorfreude auf kommende (noch mehr) magische Minuten- Stefan aus Berlin.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Kommentare

AlicePeters-Burns vor drei Wochen
Lieber Stefan, wie schön, dass Du die Ruhezonen genauso empfunden hast. Die Sirene erschallte auf den Orkneys. Zum „Vollmachen“ hatte ich noch ein paar Sekunden Magnetic North angehängt, „Stromness“ aus Orkney: Symphony of the Magnetic North. Liebe Grüße, Alice

Mushkin vor drei Wochen
Quiet Marauder und The Magnetic North bildeten eine schöne Klammer um viele kleine Ruhepole. Und ganz zum Schluss schob sich für Sekunden noch eine Sirene ins Gehör - das war wer? Mit Grüßen und großer Vorfreude auf kommende (noch mehr) magische Minuten- Stefan aus Berlin.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Quiet Marauder / My New Foster Parents
The Gift / Bubblewrap Collective
2.  Dan Mangan / Never Quiet
More Or Less / City Slang
3.  Butcher Boy / Bad Things Happen When It’s Quiet
You Had A Kind Face / Needle Mythology
4.  Skullcrusher / Quiet The Room
7” / Secretly Canadian
5.  Skullcrusher / They Quiet The Room
7” / Secretly Canadian
6.  Wilco / Quiet Amplifier
Ode To Joy / dBpm
7.  The Sadies / No One’s Listening
Colder Streams / Yep Roc
8.  Bret McKenzie / Carry On
Songs Without Jokes / Sub Pop
9.  Fred Abong / Passenger Side
Yellowthroat / Disc Drivel
10.  Colyn Cameron / Pick Me Up
Freehand / Colyncameron
11.  Imarhan / The Distance (feat. Gruff Rhys)
Taladat & The Distance / City Slang
12.  Florist / Duet For Guitar And Rain
Florist / Double Double Whammy
13.  Dave Heumann / Overlaid Inside
Guitar Tapes Vol 1 / Daveheumann
14.  Group Listening / Camberwick Green
Clarinet & Piano: Selected Works, Vol. 2 / PRAH
15.  The Magnetic North / Signs
Prospect Of Skelmersdale / Full Time Hobby