Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


Kramladen

ByteFM: Kramladen vom 24.04.2014

Sendung vom 24.04.2014

Stil-Ikonen

„Stil-Ikonen“ – oder: „Circus Swing, ein Schiff als Kopfschmuck und ein Hut aus Vogelbeeren“

Dieses Outfit stellt selbst die exaltierte Lady Gaga in den Schatten. Die neue britische Stil-Ikone, Sängerin und Songschreiberin Gabby Young schwebt über die Bühne wie eine Rokoko-Prinzessin, die sich in die Flowerpower-Zeit verirrt hat und von der Punk-Stylistin Vivian Westwood eingekleidet wurde. Ihre blutrote Haarpracht türmt sich auf wie ein Krähennest, in das diebische Elstern Preziosen aus einem Theaterfundus hineingestopft haben: glitzernde Perlen, bunten Modeschmuck, schockfarbene Stoffblüten, einen Miniatur-Kerzenständer, eine Tröte, Schmetterlinge und was sonst noch so alles in der Puppenkiste, wahlweise einem Trödlerladen aufzustöbern wäre. Ihre Musik ist ähnlich auffällig und kunterbunt. „Circus Swing“ nennt die britische Musikpresse ihr Potpourri aus Cabaret-Pop, Polka-Jux, Pseudo-Swing und Chanson-Dramolett. Ihre lustige, siebenköpfige Zirkusmusikanten-Truppe bläst mal zur wilden Balkan-Attacke, zitiert sentimentale Mariachis, lässt Soundtracks von Spaghetti-Western anklingen, verwandelt sich zum Ukulele-Orchester und donnert plötzlich los wie eine ausgeflippte Ska-Punkband. „ Da tuten Nebelhörner vorbeiziehender Schiffe, eine launige Begräbnisband in New Orleans freut sich darüber, dass sie sich verbessert hat, der Teufel lehrt Fellini das Fürchten und ein Spatz lernt fliegen“ (zitiert aus dem Pressetext zur aktuellen Single „I’ve Improved“). Dazu die großartige Stimme von Gabby Young, die dem ganzen zirzensischen Zauber noch die Krone aufsetzt – respektive ein kunterbuntes Krähennest.

Im Geiste und im Designer-Look mit Gabby Young verwandt zu sein scheint auch die spanische Sängerin und Songschreiberin Marinah. Auf ihrem Kopf türmt sich eine blaue Lockenpracht, deren wildeste Kringellocken wie Meeresbrecher um den Schiffsrumpf eines alten Dreimaster-Segelschiffs züngeln. Das alles thront bis hinauf zum Schiffsausguck auf dem schönen Kopf von Marinah – zu bewundern auf dem Cover ihres aktuellen Albums „El Baile De Las Horas“. Die Katalanin Marinah kannte man bislang als Sängerin Marina Abad der Mestizo-Band Ojos de Brujo, einer der herausragenden Bands des Global Pop im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends. Seit der Auflösung der Band arbeitet Marinah als Solistin und veröffentlichte soeben ihr Debüt-Album, bei dem sie unterstützt wurde von illustren Gästen aus der Welt des Latin-Pop, etwa Musikern des Gotan Project und der kubanischen HipHop-Band Orishas. Die von Marinah selbst geschriebenen Songs haben den ausufernden Mestizo-Stil ihrer früheren Gruppe Ojos de Brujo ein wenig an die Leine gelegt. Doch auch wenn die 13 neuen Songs deutlich mehr pop-orientiert produziert sind, ist die stilistische Eigenart der Musikszene ihrer Heimatstadt Barcelona zwischen Latin, Flamenco und Mestizo-Pop noch immer erkennbar.

Ein brauner Hut, in dessen Krempe die grünen Blätter und roten Früchte der Eberesche eingebunden sind, ziert den Kopf der blonden Sängerin und Songschreiberin Kati Salo aus dem hohen Norden Finnlands. Auch die Sängerin, Gitarristin und Pianistin Kati Salo aus Haparanda, nahe der Grenze zu Schweden gelegen, ist eine musikalische Grenzgängerin – allerdings in ihrer Selbstdarstellung deutlich weniger extrovertiert und spektakulär inszeniert wie die Engländerin Gabby Young oder die Katalanin Marinah. Auch in ihrem musikalischen Stilmix aus Folk, Pop, Kammerjazz und skandinavischem Chanson klingt Kati Salo nicht unbedingt effekthaschend. Und doch hinterlassen manche ihrer Songs des am 9. Mai veröffentlichten Debüt-Albums einen nachhaltigen Eindruck. Mal klingt sie mädchenhaft verträumt, mal kess countryesk, mal angedüstert schaurig schön.

Drei höchst unterschiedliche Frauen stellt der Kramladen vor. Gemeinsam ist ihnen ein individueller Ausdruck und die auffällige bis irritierende visuelle Präsentation ihrer vielgestaltigen künstlerischen Persönlichkeiten.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  L. Shankar / Darlene (Kramladen-Themamusik)
Touch Me There / Zappa Records
2.  Indila / Dernière Danse
Mini World / Capitol, Universal
3.  Indila / Love Story
Mini World / Capitol, Universal
4.  Gabby Young & Other Animals / Time
One Foot In Front Of The Other / India Records, Gift Of The Gab Records
5.  Gabby Young & Other Animals / The Devil Has Moved In
One Foot In Front Of The Other / India Records, Gift Of The Gab Records
6.  Gabby Young & Other Animals / Smile
One Foot In Front Of The Other / India Records, Gift Of The Gab Records
7.  Marinah / Despierto
El Baile De Las Horas / Montuno
8.  Marinah / El Carrusel
El Baile De Las Horas / Montuno
9.  Kati Salo / The Wolves
Kati Salo / Beste! Unterhaltung, Broken Silence Distribution
10.  Kati Salo / A Trip
Kati Salo / Beste! Unterhaltung, Broken Silence Distribution
11.  Ragga Gröndal / Bangsi
Astrocat Lullaby, A Taste of Beste Unterhaltung / Beste! Unterhaltung, Broken Silence Distribution
12.  Emily Barker & The Red Clay Halo / Everywhen
Dear River / India Records, Rough Trade

ByteFM: Kramladen vom 24.04.2014
 
 


Alle Sendungstermine

Alle zwei Wochen | Donnerstag 23 - 00 Uhr
Wdh: Alle zwei Wochen | Samstag 14 - 15 Uhr

Der Kramladen will bewusst vielgestaltig sein, ohne Stilgrenzen und Scheuklappen, mit einem breiten Musikspektrum, z.B.: anspruchsvoller, origineller Pop/Rock, Singer/Songwriter (Song-orientierter Pop), Ambient, Lounge, New Artrock, Folk, Blues, Rootsmusic, Ethnopop, Weltmusik, Soundtableaus, kreative Elektronik, meditative, kontemplative Musik und alles, was ansonsten gut und außergewöhnlich ist; immer wieder mal auch Rückblenden auf pophistorische Klassiker – zu wichtigen Jubiläen, Geburtstagen oder Wiederveröffentlichungen.

Hin und wieder will der Kramladen auch eine radiophile, kreative Spielwiese sein.
Motto des Kramladens: ich krame, also bin ich – auf der Suche ...

Kontakt: kramladen[at]byte.fm

Genres:
Baroque Pop , Chanson , Diskurspop , Folk , Funk , Krautrock , Pop , Prog-Rock , Psychedelic , Rock , Singer-Songwriter



Alle Sendungstermine

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
paul.r vor einem Monat
Da bin ich doch bei der Wiederholung am späten Sonntagabend am "Radio" hängengeblieben. Und fragte mich warum mein älterer Bruder mir King Crimson nie näher gebracht hat. Paul R

ByteFM_Office vor 2 Monaten
Lieber Peter Kindler, Volker lässt folgendes ausrichten: vielen Dank für Dein freundliches Feedback. Freut mich, dass Du noch gute Erinnerungen an meine Sendungen aus alten HR-Zeiten hast. Ja, meine alte Kramladen-Themamusik liebe ich noch immer und beginne damit meine Sendungen seit 1977. Danke auch für Dein Lob zu meiner Europa-Sendung. Wäre schön, wenn Du auch künftig ab und an mal reinhören würdest. Alles Gute Viele Grüße Volker Rebell

pki_fm vor 3 Monaten
Hallo Volker, was für eine Überaschung. Ich hatte noch gar nicht mitbekommen, dass du auch auf byteFM sendest. Gänsehaut, als ich die Titelmelodie hörte. Ich habe eure Sendungen damals im HR geliebt. Sowas gibt es nicht mehr, ob Kramladen, Jazz oder der "Ball ist rund". Tolle Sendung zu Europa. War wieder einmal super recherchiert und moderiert. Vielen Dank und weiter so! Peter Kindler

Mushkin vor 4 Monaten
Ein wunderbar entspannter Kramladen heute, mit einem interessanten und sympathisch aufgezogenem Porträt (des bis dato mir unbekannten) Klaus Adamaschek. Viele Grüße!

marco vor 4 Monaten
sehr klasse Sendung mit Klaus Adamaschek, danke dafür....

det vor 6 Monaten
Hi Volker, Deine Sendung über V.Kriegel ist eine wahre Schatztruhe,ganz große Klasse.Der Mann war wirklich eine Bank,bescheiden,verschmitzt,ein Menschenfreund und seine Musik Einfach Grandios.Vielen Dank Gruß Det

ByteFM_Office vor 6 Monaten
Guten Tag und schöne Grüße an die Mainspitze, aus Deinem/Ihrem freundlichen Feedback zu meiner ByteFM-Sendung über Ian Anderson konnte ich Deinen/Ihren Namen nicht entnehmen. Über das Erinnern an alte Radiozeiten zu Zeiten von T4, r-u-m-m-s etc., was uns offenbar verbindet, habe ich mich gefreut. Danke. "Lange her, aber nicht vergessen". Das waren tolle, bewegte Radio-Zeiten, aber heute ist es doch auch nicht übel ... Die Begeisterung für gute, spannende Musik will nicht nachlassen ... also bleibt es bei meinem alten Kramladen-Motto: "Ich krame, also bin ich ... auf der Suche ... nach guter Musik". Und kann auch heutzutage noch eine Menge davon finden, wobei der Blick zurück auch noch immer Freude macht. Denn tatsächlich gibt es in der Vergangenheit Einzigartiges, Unwiderbringliches, an das zu erinnern immer lohnt. In diesem Sinne wünsche ich weiterhin viele gute Momente mit Musik von früher, heute und morgen. Wenn ich einen Tipp geben darf: Ich konnte gerade ein Interview mit dem Sting-Gitarristen Dominic Miller führen, der am 1. März ein - meiner Meinung nach - großartiges neues Solo-Album veröffentlichen wird - Thema meiner Kramladensendung in ByteFM am 21.02., natürlich auch mit Musik von Sting, begleitet von Dominic Miller. Die Sendung werde ich in den nächsten Tagen produzieren und freu mich schon drauf. Alles Gute, Wahre, Schöne Viele Grüße Volker R.

Herr-Ärmel vor 6 Monaten
Eher durch Zufall habe ich Sie wieder gefunden. Die Liebste spürte meine Begeisterung und beschenkte mich sogleich mit einem A-Bonnement. Die alten Zeiten (T,T,T,T, etc. sind nicht vergessen.) Klasse Sendung zu Ehren Ian Andersons. Und nun werde ich die ganzen Kramläden nachhören. Lieber spät als garnicht. Herzliche Grüsse aus der Mainspitze.

ByteFM_Office vor 7 Monaten
Lieber Frank, vielen Dank für Dein freundliches Lob und Feedback. Das freut mich natürlich, dass Dir meine Sendungen zusagen. Es ist schön zu wissen, dass das, was ich für ByteFM am heimischen Rechner bastle, in Dir einen interessierten Adressaten findet. Und es gibt so unglaublich viele spannende Musikthemen, dass uns der Stoff nicht ausgehen wird. Mit Dank & Gruß Volker Rebell

tomwaits vor 7 Monaten
Lieber Volker, expliziten Dank für ein weiteres geniales Kramladen-Jahr mit exzellent aufbereiteten Jahrestagen, Jubiläen usw. (Beatles, Hattler,...), aber auch vielem, das man sonst nicht (mehr) in dieser Ausführlichkeit zu hören bekommt - wie z.B. diese Sendung "mit Sogwirkung" über Dennis Wilson. Bin schon gespannt/Freue mich schon auf 2019! Grüße nach Offenbach, Frank

muckefan vor 9 Monaten
Hallo Volker, ganz große Klasse, die 2 Stunden über Helmut Hattler. Eine wunderbare Zusammenstellung und prima Interview :) :) Echtes Qualitätsradio eben. Schöne Grüße aus Duisburg, Jörg

Tenere vor einem Jahr
Würdiger und würdigender aus diesem Anlass hätte man es nicht machen können, lieber Volker, danke und großes Kompliment ! Viele Grüße von einem alten/neuen Fan aus der Rhön :-).

ByteFM_Office vor einem Jahr
Hallo tomwaits, Danke für den Hinweis! Die Playlist ist jetzt korrigiert. Liebe Grüße, ByteFM / Redaktion

tomwaits vor einem Jahr
oops, das scheint die falsche playlist (nämlich die der kramladen sendung vom 6.6.2013) zu sein...

roger_scho vor einem Jahr
Großartig, Lol Coxhill's "I Am The Walrus" in Deiner MagicalMysterySendung, aus Coxhill's völlig unterschätzten Doppelalbum "Ear Of Beholder", erschienen auf John Peel's Dandelion Label. Naturlich nichts verkauft: zu weird, komplett untergegangen, großartiges Album freier Musik...

marco vor 2 Jahren
Lieber Volker, mal ein allgemeines Lob: Es ist immer wieder ein Genuss den Sendungen zu lauschen :) Musik und die Geschichten passen einfach. Die Shows werfen mich immer um Jahre zurück, denn die früheren Sendungen von Volker liefen auch immer donnerstags. BACK TO THE ROOTS, sozusagen ! Einfach klasse....

roger_scho vor 2 Jahren
Lieber Volker, danke für Deine Sgt Pepper Sendungen. Aber eins hast Du vergessen, die Endlos- Rille nach A Day In The Life (bei den frühen UK-Vinyl-Pressungen zu hören). Gibt es auch eine Story zu erzählen. Viele Grüße Roger P.S. Hättest aber nicht soviel auf das Erscheinen der "neuen" CD hinweisen müssen...

RubenJonasSchnell vor 2 Jahren
Hi Karlotta, danke für Deine Unterstützung als Freundin von ByteFM, die dafür sorgt, dass Sendungen wie die von Volker weiter bei ByteFM laufen können. Ruben Jonas Schnell + ByteFM

karlotta vor 2 Jahren
Yes, heute gesehen, das bytefm die 50 euro Jahresgebühr abgebucht hat. wobei ich mich fragte, ob ich mir das als neuerdings Arbeitsloser noch weiter leisten sollte... Und dann das: Elton John.... Wunderbar ! Mir wurde warm ums Herz.captain fntastic and the brown dirt cowboy war schon mit 14 und ist noch heute eins meiner Lieblingsalben. Vielen Dank für die Erinnrung daran ! Ich weiß, das Geld für euch ist gut angelegt ! Macht weiter mit eurem Programm, ich halte euch die Treue ! Versprochen !

antikorper vor 2 Jahren
Oh Mann, lieber Volker Rebell - du hast mich heute Abend wirklich abgeholt und sehr glücklich gemacht! Was für eine tolle Sendung mit großartiger Musik - in dieser Welt voll mit Laptop-Knöpfchendreher-Fahrstuhlmusikern

jerryd vor 2 Jahren
Besonderen Dank an Volker Rebell für die vorzügliche Sendung über Leonard Cohen - sehr empfehlenswert !!!

ByteFM_Office vor 3 Jahren
Oh weh! Ein Versehen! Dann auf jeden Fall ab morgen Vormittag. Besten Dank für den Hinweis!

idwbfm vor 3 Jahren
Noch nicht im Archiv :'( ...

chippo vor 3 Jahren
Ein schöner Teil meiner Jugend, sehr traurig. Ein wertvoller Trost. Danke Euch.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.