Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


Kramladen

ByteFM: Kramladen vom 09.10.2014

Sendung vom 09.10.2014

Finnland. Cool.

Finnland. Cool. - Neues aus der Popmusik- und Popliteratur-Szene Finnlands
(aus Anlass der Frankfurter Buchmesse vom 8. bis 12. Oktober. Ehrengast: Finnland)

Denkt man an die finnische Popkultur, dann fallen einem die Nashorntollen der Leningrad Cowboys ein, die nilpferdartigen Trollewesen Die Mumins, die scheinbar mit den Fäusten gespielten Celli der Klassik-goes-Metal-Band Apocalyptica, die Filme von Aki und Mika Kaurismäki, die Heavyrock-Comic-Monster-Band Lordi (Gewinner des Eurovision Song Contest 2006), die düsteren Mainstream-Bands HIM und The Rasmus oder die Symphonic-Metalband Nightwish, daneben die Sunshine-Popper Sunrise Avenue.

Natürlich hat die finnische Musikszene noch sehr viel mehr zu bieten, um nur den ethnischen Joik-Sänger Wimme zu nennen, den Elektropop-Avantgardisten Jimi Tenor, die HipHop-Freestyler Bomfunk MC’s, die in Äthiopien geborene, in Finnland aufgewachsene Folkblues-Sängerin Mirel Wagner, das Electronic-Popduo Phantom, die Indie-Rock/Post-Punkband French Films, oder die modernen Vertreterinnen des finnischen Folk- und Singer/Songwriter-Idioms Laura Moisio, Riikka Timonen, Kati Salo, Aino Venna, Värttinä u.a.. Als neue Trends in der jungen, aktuellen Popszene gelten die finnisch-nordischen Americana-Songs von Ochre Room aus Tampere, der drittgrößten Stadt Finnlands, die Psychedelic-Popsongs von Jaakko Eino Kalevi, der halbtags als Tramfahrer in Helsinki unterwegs ist und die fragilen Song-Stories der Folkpop-Band Good Omens ebenfalls aus Helsinki.

Eine lange Tradition hat in Finnland das virtuose Spiel auf dem Akkordeon, wofür die Namen Kimmo Pohjonen und Maria Kalaniemi stehen - und nicht zuletzt auch das famose Akkordeon-Quartett Karja-La. Die härtere Gangart pflegen die Goth-Rocker Beastmilk, die von spiegel-online als „the next big thing“ apostrophiert wurden, oder die Melodic-Death-Metalband Children Of Bodom.

Und dann gibt es noch die alten Musikhelden Finnlands, den 2008 verstorbenen, international bekannten E-Bassisten und Multiinstrumentalisten Pekka Pohjola, den Jazzrock-Gitarristen Jukka Tolonen mit seiner Band Tassavalan Presidentti (gegründet 1969), die Weltmusikgruppe Piirpauke (gegründet 1974), die punkigen Garagen-Rocker der ersten Stunde 22 Piste Pirkko (gegründet 1980), die Metal-Crossover-Band Waltari (gegründet 1986) und erratische Nationalhelden wie den Multikreativ-Künstler M.A. Numminen (Filmemacher, Entertainer, Buchautor, Tango-Fan, Dadaist, Komponist und Sänger („der finnische Helge Schneider“, Albumtitel: „DÄGÄ DÄGÄ Finnwelten“, Kernsatz: „Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen“), der weise Sänger Väinämöinen, eine mythische Sagengestalt aus dem finnischen National-Epos Kalevala usw..

Und natürlich nicht zu vergessen: die finnischen Massenphänomene Tango und Dampfsauna, die jährliche Luftgitarren-Weltmeisterschaft im finnischen Oulu, die Handyweitwurf-Weltmeisterschaften in Savonlinna, die „Eukonkanto“-Weltmeisterschaft im Ehefrauentragen in Sonkajärvi, das altfinnische Ritual des „avantouinti“ (Baden im Eisloch) und weitere seltsame, skurrile und schräge Phänomene im nördlichsten Land der Europäischen Union. Gar nicht zu reden von den 180.000 Seen, den leidigen Mückenschwärmen, dem hohen Bildungsstand trotz verbreitetem Komasaufen.

In der aktuellen Pop-Literatur Finnlands sind fast alle Sparten vertreten: Krimis, Fantasy, Lyrik, Comics, Graphic Novels, Belletristik, Jugendbücher, Satire, außerdem finnische Spezialgebiete wie Brain Poetry, Finnish Weird, Finland Education, Digital Innovation, Spoken Word-Szene Finnland u.a..

Neben aktueller Pop/Rockmusik aus Finnland präsentiert der Kramladen Ausschnitte aus dem „Finnish Weird“-Roman „Finnisches Feuer“ von Johanna Sinnisalo und aus der schrägen Mörderjagd „Faule Finnen fangen keine Fische“ von Markku Ropponen. Außerdem werden Hörproben aus zwei aktuellen Szenebüchern vorgestellt. Zum einen: „Göttlich versumpft - Aus dem Tagebuch eines Saufkopfs“ von Juha Vuorinen, ein in der Form eines Tagebuchs erzählter wilder Mix aus Sex, Saufen und Selbstironie und zum anderen: „So Rot wie Blut“, ein Roman im Drogenmilieu der jungen Autorin Salla Simukka, die eine Hetzjagd zwischen Tod und Leben schildert, in die ihre Heldin, die 17-jährige Schülerin Lumikki hineingeschliddert ist.

Als zusätzliche Information hier noch drei aufschlussreiche Zitate aus dem Pressematerial der Frankfurter Buchmesse zum Gastland Finnland:

„Obwohl noch recht neu in Finnland, hat sich in den vergangenen Jahren eine vielfältige und
eigenständige Spoken Word/Performance Poesie Kultur herausgebildet. Die Bandbreite reicht
dabei von rhythmischer Dub/Rap-Poetry, wort- & klangspielerischer Poesie, bis zu einer
prosaisch-rauen Beatlyrik mit sozialen Themen. Anders als in Deutschland sind die Grenzen
zwischen Spoken Word/Performance Poesie und Buchkultur fließend. Die meisten Spoken
Word Dichter sind auch im Buchmarkt präsent.“

„Wer in Finnland ‚Fantasy‘ denkt, muss auch ‚Science-Fiction‘ sagen. Denn dort sind diese beiden literarischen Gattungen eng miteinander verwoben. Finnish Weird nennt sich die Fantasy-Literatur Finnlands, wo Genregrenzen verschwimmen und finnische Autoren ihrer Phantasie freien Lauf lassen, um seltsame und bizarre Geschichten zu erzählen. Finnish Weird ist eine Mischung aus phantastisch-surrealen Elementen, Entlehnungen der nordischen Mythologie gepaart mit beißendem Sarkasmus und einer Prise „Grusel“.“

„Das Programm steckt das Feld ab zwischen Anarchie und cleverer Distanz, zwischen intellektueller Widerständigkeit und emotionaler Hingabe, zwischen schwarzem Humor und poetischem Exzess. Wie vertraut uns einzelne Positionen finnischen Kunstschaffens auch sind – Kaurismäkis Filme, Paasilinnas Romane oder Tove Janssons Mumintrolle – eine Restfremdheit bleibt immer.“


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  L. Shankar / Darlene (Kramladen-Themamusik)
Touch Me There / Zappa Records
2.  Good Omens / Bloomerang
By Open Plain / Beste Unterhaltung, Broken Silence Distribution
3.  Riikka / HeilahdinHulluuden Puolelle
In Tune With Wolves / Westpark
4.  Riikka / Meren
In Tune With Wolves / Westpark
5.  Apocalyptica / Stormy Wagner
Wagner Reloaded - live in Leipzig / BMG
6.  Juha Vuorinen, gelesen von Ingo Naujoks / Göttlich Versumpft
Hörbuch: Göttlich versumpft - aus dem Tagebuch eines Saukopfs / Eichborn Verlag
7.  The Rasmus / You Don’t See Me
The Rasmus / download
8.  Ben Granfelt Band / Falling Off A Drunken Horse
The Sum Of Memories / Hypertension
9.  Laura Moisio / Värejä
Spiraali / Lumpeela Julkaisut, Beste Unterhaltung
10.  Laura Moisio / Spiraali
Spiraali / Lumpeela Julkaisut, Beste Unterhaltung
11.  Ochre Room / Other Side Of The Town
Box, Bar & Diamond / Lumpeela Julkaisut, Beste Unterhaltung
12.  Salla Simukka, gelesen von Nina Petri / So rot wie Blut
Hörbuch: So rot wie Blut / Arena Verlag
13.  Kati Salo / The House
Kati Salo / Beste! Unterhaltung, Broken Silence Distribution

ByteFM: Kramladen vom 09.10.2014
 
 


Alle Sendungstermine

Alle zwei Wochen | Donnerstag 23 - 00 Uhr
Wdh: Alle zwei Wochen | Samstag 14 - 15 Uhr

Der Kramladen will bewusst vielgestaltig sein, ohne Stilgrenzen und Scheuklappen, mit einem breiten Musikspektrum, z.B.: anspruchsvoller, origineller Pop/Rock, Singer/Songwriter (Song-orientierter Pop), Ambient, Lounge, New Artrock, Folk, Blues, Rootsmusic, Ethnopop, Weltmusik, Soundtableaus, kreative Elektronik, meditative, kontemplative Musik und alles, was ansonsten gut und außergewöhnlich ist; immer wieder mal auch Rückblenden auf pophistorische Klassiker – zu wichtigen Jubiläen, Geburtstagen oder Wiederveröffentlichungen.

Hin und wieder will der Kramladen auch eine radiophile, kreative Spielwiese sein.
Motto des Kramladens: ich krame, also bin ich – auf der Suche ...

Kontakt: kramladen[at]byte.fm

Genres:
Baroque Pop , Chanson , Diskurspop , Folk , Funk , Krautrock , Pop , Prog-Rock , Psychedelic , Rock , Singer-Songwriter



Alle Sendungstermine

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
paul.r vor 2 Tagen
Da bin ich doch bei der Wiederholung am späten Sonntagabend am "Radio" hängengeblieben. Und fragte mich warum mein älterer Bruder mir King Crimson nie näher gebracht hat. Paul R

ByteFM_Office vor einem Monat
Lieber Peter Kindler, Volker lässt folgendes ausrichten: vielen Dank für Dein freundliches Feedback. Freut mich, dass Du noch gute Erinnerungen an meine Sendungen aus alten HR-Zeiten hast. Ja, meine alte Kramladen-Themamusik liebe ich noch immer und beginne damit meine Sendungen seit 1977. Danke auch für Dein Lob zu meiner Europa-Sendung. Wäre schön, wenn Du auch künftig ab und an mal reinhören würdest. Alles Gute Viele Grüße Volker Rebell

pki_fm vor einem Monat
Hallo Volker, was für eine Überaschung. Ich hatte noch gar nicht mitbekommen, dass du auch auf byteFM sendest. Gänsehaut, als ich die Titelmelodie hörte. Ich habe eure Sendungen damals im HR geliebt. Sowas gibt es nicht mehr, ob Kramladen, Jazz oder der "Ball ist rund". Tolle Sendung zu Europa. War wieder einmal super recherchiert und moderiert. Vielen Dank und weiter so! Peter Kindler

Mushkin vor 2 Monaten
Ein wunderbar entspannter Kramladen heute, mit einem interessanten und sympathisch aufgezogenem Porträt (des bis dato mir unbekannten) Klaus Adamaschek. Viele Grüße!

marco vor 3 Monaten
sehr klasse Sendung mit Klaus Adamaschek, danke dafür....

det vor 4 Monaten
Hi Volker, Deine Sendung über V.Kriegel ist eine wahre Schatztruhe,ganz große Klasse.Der Mann war wirklich eine Bank,bescheiden,verschmitzt,ein Menschenfreund und seine Musik Einfach Grandios.Vielen Dank Gruß Det

ByteFM_Office vor 5 Monaten
Guten Tag und schöne Grüße an die Mainspitze, aus Deinem/Ihrem freundlichen Feedback zu meiner ByteFM-Sendung über Ian Anderson konnte ich Deinen/Ihren Namen nicht entnehmen. Über das Erinnern an alte Radiozeiten zu Zeiten von T4, r-u-m-m-s etc., was uns offenbar verbindet, habe ich mich gefreut. Danke. "Lange her, aber nicht vergessen". Das waren tolle, bewegte Radio-Zeiten, aber heute ist es doch auch nicht übel ... Die Begeisterung für gute, spannende Musik will nicht nachlassen ... also bleibt es bei meinem alten Kramladen-Motto: "Ich krame, also bin ich ... auf der Suche ... nach guter Musik". Und kann auch heutzutage noch eine Menge davon finden, wobei der Blick zurück auch noch immer Freude macht. Denn tatsächlich gibt es in der Vergangenheit Einzigartiges, Unwiderbringliches, an das zu erinnern immer lohnt. In diesem Sinne wünsche ich weiterhin viele gute Momente mit Musik von früher, heute und morgen. Wenn ich einen Tipp geben darf: Ich konnte gerade ein Interview mit dem Sting-Gitarristen Dominic Miller führen, der am 1. März ein - meiner Meinung nach - großartiges neues Solo-Album veröffentlichen wird - Thema meiner Kramladensendung in ByteFM am 21.02., natürlich auch mit Musik von Sting, begleitet von Dominic Miller. Die Sendung werde ich in den nächsten Tagen produzieren und freu mich schon drauf. Alles Gute, Wahre, Schöne Viele Grüße Volker R.

Herr-Ärmel vor 5 Monaten
Eher durch Zufall habe ich Sie wieder gefunden. Die Liebste spürte meine Begeisterung und beschenkte mich sogleich mit einem A-Bonnement. Die alten Zeiten (T,T,T,T, etc. sind nicht vergessen.) Klasse Sendung zu Ehren Ian Andersons. Und nun werde ich die ganzen Kramläden nachhören. Lieber spät als garnicht. Herzliche Grüsse aus der Mainspitze.

ByteFM_Office vor 6 Monaten
Lieber Frank, vielen Dank für Dein freundliches Lob und Feedback. Das freut mich natürlich, dass Dir meine Sendungen zusagen. Es ist schön zu wissen, dass das, was ich für ByteFM am heimischen Rechner bastle, in Dir einen interessierten Adressaten findet. Und es gibt so unglaublich viele spannende Musikthemen, dass uns der Stoff nicht ausgehen wird. Mit Dank & Gruß Volker Rebell

tomwaits vor 6 Monaten
Lieber Volker, expliziten Dank für ein weiteres geniales Kramladen-Jahr mit exzellent aufbereiteten Jahrestagen, Jubiläen usw. (Beatles, Hattler,...), aber auch vielem, das man sonst nicht (mehr) in dieser Ausführlichkeit zu hören bekommt - wie z.B. diese Sendung "mit Sogwirkung" über Dennis Wilson. Bin schon gespannt/Freue mich schon auf 2019! Grüße nach Offenbach, Frank

muckefan vor 8 Monaten
Hallo Volker, ganz große Klasse, die 2 Stunden über Helmut Hattler. Eine wunderbare Zusammenstellung und prima Interview :) :) Echtes Qualitätsradio eben. Schöne Grüße aus Duisburg, Jörg

Tenere vor 11 Monaten
Würdiger und würdigender aus diesem Anlass hätte man es nicht machen können, lieber Volker, danke und großes Kompliment ! Viele Grüße von einem alten/neuen Fan aus der Rhön :-).

ByteFM_Office vor 11 Monaten
Hallo tomwaits, Danke für den Hinweis! Die Playlist ist jetzt korrigiert. Liebe Grüße, ByteFM / Redaktion

tomwaits vor 11 Monaten
oops, das scheint die falsche playlist (nämlich die der kramladen sendung vom 6.6.2013) zu sein...

roger_scho vor einem Jahr
Großartig, Lol Coxhill's "I Am The Walrus" in Deiner MagicalMysterySendung, aus Coxhill's völlig unterschätzten Doppelalbum "Ear Of Beholder", erschienen auf John Peel's Dandelion Label. Naturlich nichts verkauft: zu weird, komplett untergegangen, großartiges Album freier Musik...

marco vor 2 Jahren
Lieber Volker, mal ein allgemeines Lob: Es ist immer wieder ein Genuss den Sendungen zu lauschen :) Musik und die Geschichten passen einfach. Die Shows werfen mich immer um Jahre zurück, denn die früheren Sendungen von Volker liefen auch immer donnerstags. BACK TO THE ROOTS, sozusagen ! Einfach klasse....

roger_scho vor 2 Jahren
Lieber Volker, danke für Deine Sgt Pepper Sendungen. Aber eins hast Du vergessen, die Endlos- Rille nach A Day In The Life (bei den frühen UK-Vinyl-Pressungen zu hören). Gibt es auch eine Story zu erzählen. Viele Grüße Roger P.S. Hättest aber nicht soviel auf das Erscheinen der "neuen" CD hinweisen müssen...

RubenJonasSchnell vor 2 Jahren
Hi Karlotta, danke für Deine Unterstützung als Freundin von ByteFM, die dafür sorgt, dass Sendungen wie die von Volker weiter bei ByteFM laufen können. Ruben Jonas Schnell + ByteFM

karlotta vor 2 Jahren
Yes, heute gesehen, das bytefm die 50 euro Jahresgebühr abgebucht hat. wobei ich mich fragte, ob ich mir das als neuerdings Arbeitsloser noch weiter leisten sollte... Und dann das: Elton John.... Wunderbar ! Mir wurde warm ums Herz.captain fntastic and the brown dirt cowboy war schon mit 14 und ist noch heute eins meiner Lieblingsalben. Vielen Dank für die Erinnrung daran ! Ich weiß, das Geld für euch ist gut angelegt ! Macht weiter mit eurem Programm, ich halte euch die Treue ! Versprochen !

antikorper vor 2 Jahren
Oh Mann, lieber Volker Rebell - du hast mich heute Abend wirklich abgeholt und sehr glücklich gemacht! Was für eine tolle Sendung mit großartiger Musik - in dieser Welt voll mit Laptop-Knöpfchendreher-Fahrstuhlmusikern

jerryd vor 2 Jahren
Besonderen Dank an Volker Rebell für die vorzügliche Sendung über Leonard Cohen - sehr empfehlenswert !!!

ByteFM_Office vor 2 Jahren
Oh weh! Ein Versehen! Dann auf jeden Fall ab morgen Vormittag. Besten Dank für den Hinweis!

idwbfm vor 2 Jahren
Noch nicht im Archiv :'( ...

chippo vor 3 Jahren
Ein schöner Teil meiner Jugend, sehr traurig. Ein wertvoller Trost. Danke Euch.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.