Sendungen

Kramladen Paul McCartney, zum 80. Geburtstag, Teil 2: Songs aus seiner Solo-Zeit, die überdauern

ByteFM: Kramladen vom 23.06.2022

Ausgabe vom 23.06.2022: Paul McCartney, zum 80. Geburtstag, Teil 2: Songs aus seiner Solo-Zeit, die überdauern

Er ist zweifellos einer der bedeutendsten und einflussreichsten Songschreiber der Popgeschichte. Dies begründet sich nicht nur durch die großen Songklassiker aus seiner Beatles-Ära. Seine außergewöhnliche Klasse als Songwriter bewies er auch immer wieder in der Zeit nach den Beatles, zum Teil mit den Wings, aber vor allem mit seinen Solo-Alben, in besonderer Häufung bei denen, die nach 1989 erschienen sind.

Kaum ein anderer noch lebender Popstar seiner Generation mit großen Sixties-Erfolgen hat die Herausforderungen sich verändernder Zeitgeistphänomene, neuer Soundtechnologien und moderner Stilentwicklungen auf solch stimmige und überzeugende Weise angenommen und bewältigt wie Paul McCartney. Wobei er neuen Trends nicht anbiedernd hinterherlief, sondern sie in seinen eigenen Musikkosmos kreativ integrierte. So blieben er und seine Musik relevant und zeitgemäß bis heute. Und gleichermaßen blieb er in allen Verwandlungen und Neuerungen erkennbar/hörbar seiner ureigenen Musikgeschichte treu. Kein anderer kann wie er Songs im Beatles-Stil und -Spirit für die Jetztzeit schreiben.

Teil 2 der Würdigung von Paul McCartneys Songkunst aus Anlass seines 80. Geburtstages befasst sich mit einer Auswahl von Songkompositionen aus seiner Solo-Zeit, deren Eigenart und Qualität keinesfalls verblassen hinter den Weltkulturerbe-Songs, die er für die Beatles geschrieben hatte.

Kommentare

attacke vor 13 Stunden
Ich kann mich dem Kommentar von Wolfgang nur anschließen. Herausragender Musikjournalismus! Weiter so Volker. Ich liebe deine Sendung. Freue mich auf viele weitere Folgen deines Kramladens. Gerne auch mit viel von deinem Gerede, denn das ist für mich immer wieder höchst informativ und interessant. Vielen Dank und viele Grüße, Eddy

wolfgang burkart vor 14 Stunden
Mensch Leute, ich muss sagen, mich hat die Kritik an den Kramladen wirklich bedrückt und geärgert. Volker Rebell ist seit Jahrzehnten ein Juwel in der Radiolandschaft. So kompetent. So analytisch. Herausragender Musikjournalismus halt. Ich kann dafür nur dankbar sein. Wer von einem Dauergerede schreibt, hat für mich auch medienpolitisch nichts kapiert. In den Zeiten vor Internetradio (aber auch noch heute) wurde noch hart gerungen um den musikjournalistischen Anspruch. Der Selbstverliebtheitsvorwurf ist völlig unberechtigt und trifft überhaupt nicht auf die Person Volker Rebell zu. Die Kritik von Cumblanero ist ein Schlag ins Gesicht derer, die für die wenigen Inseln im täglichen Einerlei kämpfen. Liebe Grüße, Wolfgang

VolkerRebell vor einem Tag
Hallo Cumbianero, danke für Deinen Kommentar zu meiner McCartney-Sendung. Mir ist sehr wohl bewusst, dass ByteFM "ein Musiksender" ist. Ich weiß aber auch, dass jeder Moderator/Autor in ByteFM die Freiheit hat, seine Sendung nach eigenem Gusto zu gestalten. Bei meinen Sendungen ist der Textanteil meistens größer als bei anderen Kollegen. Weil ich der Meinung bin, dass man (fast) alle Musiktitel in den Weiten des www finden kann, nicht aber gut recherchierte musikjournalistische Infos. Um Letzteres bemühe ich mich - zum Teil mit einigem auch zeittaufwändigem Arbeitsaufwand. Wenn das für Dich "Dauergerede" ist, muss ich das akzeptieren. ich kann nur darauf hinweisen, dass niemand gezwungen ist, meine Sendungen und mein "Dauergerede" anzuhören. ich werde allerdings - trotz aller Kritik - den Stil und Ansatz meiner Sendungen nicht ändern. Was ich an Deiner Kritik für absolut richtig halte und vollends akzeptiere, ist mein Versäumnis, die rauere Demo-Version mit Elvis Costello nicht zumindest als Kontrast kurz angespielt zu haben. Das hätte ich gerne noch korrigiert. Aber jetzt isses halt zu spät. freundliche Grüße Volker Rebell

Cumbianero vor einem Tag
sehr ehrenhaftes Unterfangen, dem alten Helden Mcartney Tribut zu zollen. Wenn allerdings zum Song "my Brave Face" gefühlt endlos geredet wird, u.a über die rauhere Demo Version mit einer prägnanteren Stimme von Elvis Costello, und dann nach gefühlt 10 Minuten Dauergerede doch nur der eher mittelmäßige Standard Version gespielt wird, schalte ich bedient ab. ByteFM ist ein Musiksender, dass sollten auch in ihre verbalen Fähigkeiten selbstverliebte AutorInnen bitte nicht vergessen.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Kommentare

attacke vor 13 Stunden
Ich kann mich dem Kommentar von Wolfgang nur anschließen. Herausragender Musikjournalismus! Weiter so Volker. Ich liebe deine Sendung. Freue mich auf viele weitere Folgen deines Kramladens. Gerne auch mit viel von deinem Gerede, denn das ist für mich immer wieder höchst informativ und interessant. Vielen Dank und viele Grüße, Eddy

wolfgang burkart vor 14 Stunden
Mensch Leute, ich muss sagen, mich hat die Kritik an den Kramladen wirklich bedrückt und geärgert. Volker Rebell ist seit Jahrzehnten ein Juwel in der Radiolandschaft. So kompetent. So analytisch. Herausragender Musikjournalismus halt. Ich kann dafür nur dankbar sein. Wer von einem Dauergerede schreibt, hat für mich auch medienpolitisch nichts kapiert. In den Zeiten vor Internetradio (aber auch noch heute) wurde noch hart gerungen um den musikjournalistischen Anspruch. Der Selbstverliebtheitsvorwurf ist völlig unberechtigt und trifft überhaupt nicht auf die Person Volker Rebell zu. Die Kritik von Cumblanero ist ein Schlag ins Gesicht derer, die für die wenigen Inseln im täglichen Einerlei kämpfen. Liebe Grüße, Wolfgang

VolkerRebell vor einem Tag
Hallo Cumbianero, danke für Deinen Kommentar zu meiner McCartney-Sendung. Mir ist sehr wohl bewusst, dass ByteFM "ein Musiksender" ist. Ich weiß aber auch, dass jeder Moderator/Autor in ByteFM die Freiheit hat, seine Sendung nach eigenem Gusto zu gestalten. Bei meinen Sendungen ist der Textanteil meistens größer als bei anderen Kollegen. Weil ich der Meinung bin, dass man (fast) alle Musiktitel in den Weiten des www finden kann, nicht aber gut recherchierte musikjournalistische Infos. Um Letzteres bemühe ich mich - zum Teil mit einigem auch zeittaufwändigem Arbeitsaufwand. Wenn das für Dich "Dauergerede" ist, muss ich das akzeptieren. ich kann nur darauf hinweisen, dass niemand gezwungen ist, meine Sendungen und mein "Dauergerede" anzuhören. ich werde allerdings - trotz aller Kritik - den Stil und Ansatz meiner Sendungen nicht ändern. Was ich an Deiner Kritik für absolut richtig halte und vollends akzeptiere, ist mein Versäumnis, die rauere Demo-Version mit Elvis Costello nicht zumindest als Kontrast kurz angespielt zu haben. Das hätte ich gerne noch korrigiert. Aber jetzt isses halt zu spät. freundliche Grüße Volker Rebell

Cumbianero vor einem Tag
sehr ehrenhaftes Unterfangen, dem alten Helden Mcartney Tribut zu zollen. Wenn allerdings zum Song "my Brave Face" gefühlt endlos geredet wird, u.a über die rauhere Demo Version mit einer prägnanteren Stimme von Elvis Costello, und dann nach gefühlt 10 Minuten Dauergerede doch nur der eher mittelmäßige Standard Version gespielt wird, schalte ich bedient ab. ByteFM ist ein Musiksender, dass sollten auch in ihre verbalen Fähigkeiten selbstverliebte AutorInnen bitte nicht vergessen.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  L. Shankar / Darlene (Kramladen-Themamusik)
Touch Me There / Zappa Records
2.  The Fireman / Sing The Changes
Electric Arguments / One Little Indian Records
3.  Paul McCartney / This Never Happened Before
Chaos And Creation In The Backyard / Parlophone, Capitol
4.  Paul McCartney / Get Enough
Egypt Station (Bonus Song) / Capitol Records, Universal
5.  Paul McCartney / Road
New / Hear Music, Concorde
6.  Paul & Linda McCartney / Uncle Albert/Admiral Halsey
Ram / Apple, EMI
7.  Paul McCartney / My Brave Face
Flowers In The Dirt / Parlophone, EMI, Capitol
8.  Paul McCartney / Hunt You Down/Naked/C-Link
Egypt Station / Capitol Records, Universal
9.  Paul McCartney / Hope For The Future
Hope For The Future / MPL, Concorde