Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

La France en Duo Le Sud

ByteFM: La France en Duo vom 13.04.2021

Ausgabe vom 13.04.2021: Le Sud

Nach dem Norden also der Süden! Der rein räumlich gar nicht so groß ist, im französischen Selbstverständnis, ein Dreieck zwischen den Städten Toulouse, Lyon und Nizza, die südliche Kante bildet das Mittelmeer, und der Atlantik gehört in der Selbstsicht der meisten Französinnen und Franzosen dort nicht (bis Bordeaux) oder nur in Maßen (bis zur spanischen Grenze) dazu.

Die Musik, die wir „quant au Sud“ gefunden haben, ordnen wir mal aus der lameng in drei Kategorien:
Da sind zuerst die Sehnsuchtslieder nach dem Süden: Nino Ferrer ("Le Sud"), Manu Chao ("L’Automne Est Làs") oder Etienne Daho ("Week-end À Rome") spielen auf unterschiedliche Weise mit der auch in Deutschland verbreiteten Vorstellung, dass das Leben dort, wo man auch im Oktober noch zum Apéritif draußen sitzen bleiben kann, schon leichter ist, und nur der „Nordiste“ Etienne Daho (aufgewachsen in Rennes) hält es für nötig, dafür die Landesgrenzen (nach Italien) zu überwinden.

Dann gibt es selbstredend Musik in und aus diesem südlichen Dreieck, die alles andere als deckungsgleich ist mit den Klischeevorstellungen des Nordens. Nur ist „Sudiste“ nicht gleich „Sudiste“. Zwischen Toulouse (Les Femmouzes T und Tolosa Tango, Zebda und Y A Pas D'Arrangement) und Marseille (Massilia Sound System und Qu’Elle Est Bleue, Fred Nevché und Pénélope) besteht eine unausgesprochene Konkurrenz in der Frage, welche der beiden Städte den Süden authentischer repräsentiert. Vom Norden, von Paris unterscheiden sich beide in einem Maße, für das anderswo in Europa wohl Grenzen überwunden werden müssen, Deutschland eingeschlossen (wo sich regionale Unterschiede - seien wir ehrlich - aus der modernen Popmusik längst verabschiedet haben).

Tja, und in unsere dritte Kategorien haben wir diejenige Süd-Musik gesteckt, die in die anderen beiden Kategorien nicht passt. Das geht los mit den „Nordisten“, die Klischees vermeiden, aber den Süden trotzdem als Inspiration nutzen (Bastien Lallement und Le Fossé) und endet bei der Marsattac-Initiative aus Marseille, die den „echten“ Süden nur im Austausch mit einem noch viel südlicheren Süden findet, nämlich mit Musikerinnen und Musikern aus Libanon, Marokko und Mali. Und Korsika? Also Korsika …ist diese Sendung zu kompliziert :)

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Nino Ferrer / Le Sud
(Single) / CBS-France
2.  Etienne Daho / Weekend A Rome
Live Ed / Virgin-France
3.  Manu Chao / L’Automne Est Làs
Sibérie M’Etait Conté / Radio Bemba
4..  Massilia Soundsystem / Qu’Elle Est Bleue
Chourmo! / Adam, Wagram-France
5.  Femmouzes T. / Tolosa Tango
Femmouzes T. / Willing Productions
6.  Zebda / Y’a Pas D’Arrangement
Essence Ordinaire / Barclay-France
7.  Khaled / Abdel Kader
N’Ssi N’Ssi / Barclay-France
8.  Massaran Kouyate, Neba Solo et autres / Neba Solo
Mixattax #1 / Marsattac
9.  Bastien Lallemant / Le Fossé
La Maison Haute / Zamora
10.  Georges Moustaki / Le Métèque
Le Métèque / Polydor-France