Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Me Myself & Why 19.04.2011

ByteFM: Me Myself & Why vom 19.04.2011

Ausgabe vom 19.04.2011:

Ah, look at all these lovely versions

Im April vor 45 Jahren nahmen die Beatles mit Revolver das erste Album auf,
das nicht nur thematisch, sondern auch instrumental die Pfade des Beat
erweiterte. Die erste Single-Auskopplung war ein Song, der ohne Schlagzeug,
Bass oder Gitarre, sondern allein mit Streichern auskam. Obwohl elegisch
angelegt entwickelte sich Eleanor Rigby in den nächsten Jahren zu einem
Stück, das im Pop und Jazz gleichermaßen die Vorlage für viele eigene
Interpretationen lieferte. Da Wikipedia lediglich 61 Versionen listet, hat
sich Me Myself and Why aufgemacht, um zu Eleanor Rigbys Fünfundvierzigsten
weitere unbekanntere Aneignungen aufzuspüren.

Mit Mal Waldron, The Supremes, Lonnie Smith, Rare Earth, Natural Gas, Klaus
Weiß, The Third Wave, Pure Food and Drug Act und vielen anderen.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Lonnie Smith / Eleanor Rigby
Turning Point / Blue Note
2.  Rare Earth / Eleanor Rigby
Generation / Rare Earth
3.  The Supremes / Eleanor Rigby
This is the Story / Hip_O_Select
4.  Richie Havens / Eleanor Rigby
Mixed Bag / Polydor
5.  P.P Arnold / Eleanor Rigby
The First Cut / Castle
6.  Ides of March / Eleanor Rigby
Vehicle / Magic
7.  Rattles / Eleanor Rigby
The Witch / Repertoire
8.  Aretha Franklin / Eleanor Rigby
Live at Filmore West / Rhino
9.  Jerry Garcia Band / Eleanor Rigby
Live / Radio Broadcast
10.  Mal Waldron / Eleanor Rigby
Spanish Bitch / JVC
11.  The Third Wave / Eleanor Rigby
Here and Now / MPS
12.  Pure Food and Drug Act / Eleanor Rigby
Choice Cuts / Evangeline