Sendungen

Mixtape der Hörer*innen Schätze

ByteFM: Mixtape der Hörer*innen vom 07.07.2022

Ausgabe vom 07.07.2022: Schätze

Ein Schatz, das kann vieles sein. Man denkt zunächst an Gold und Edelsteine, doch auch Kulturgüter zählen dazu: eine tote Sprache etwa, wie Gwenno Saunders mit ihrem neuen, passend betitelten Longplayer „Tresor“, unserem Album der Woche, eindrucksvoll unter Beweis stellt. Die walisische Musikerin hält darauf die Sprache Kornisch, ein linguistisches Kleinod ihrer Heimat, in federleichtem Kraut-Pop am Leben. Für das Mixtape der Hörer*innen in dieser Woche möchten wir deshalb von Euch wissen: Welche Songs fallen Euch zum Thema „Schätze“ ein?

Postet Eure Vorschläge bis Mittwoch, 24 Uhr auf unserer Facebook-Seite oder schreibt uns eine Mail an radio@byte.fm.

Mitglieder im Verein „Freunde von ByteFM“ können auch direkt auf dieser Seite im Kommentarfeld ihren Wunsch loswerden.

Ihr seid noch nicht Freund oder Freundin von ByteFM? Hier geht's zum Antrag.

Kommentare

ChristaHerdering vor vier Wochen
Danke Dir, Silke! Und allen anderen auch :-) Schönen Sonntag ☀️

sim vor einem Monat
Cool. Danke! :)

Vollo vor einem Monat
Christa, ich wünsche mir Treasure von Aldous Harding. Volker

sim vor einem Monat
Hey, für Computer-Nerds ist der größte Schatz der Personal Computer! PC’s aus den Anfängen der Computertechnologie sind heute ziemlich wertvoll und stehen im Computermuseum. Grob gesagt geht es um die Sprache der Nullen und Einsen… Byte FM wäre ohne diese Erfindung nicht so wie wir den Sender heute kennen. „Personal Computing“ von Neutrals ist mein Vorschlag - als Würdigung der obsoleten Schatzkästchen aus dem Beginn der Computer-Ära :) In „Genius Bar“ von Joseph Boys werden die vielen kleinen Alltags-Schätze beschrieben, die heutzutage mitten im Leben wichtig sind und spiegelt vielleicht ganz gut wieder, wohin uns die Technologie mit diversen Produkten und Dienstleistungen geführt hat ;-) Kraftwerk bringen (1981!) mit „Computerwelt“ den Wandel und den immateriellen, nicht greifbaren Schatz auf den Punkt: „Denn Zeit ist Geld“ :) Viele Grüße Silke

ralph vor einem Monat
Hay Christa…beim Thema „Schätze“ ist für mich die Liebe zur Familie und Freunde ganz vorne, aber da ist mir das musikalische Feld zu groß…bei der Assoziation zu Kulturgütern habe ich mich beim "Stone of scone“ verheddert, dem schottischen Krönungsstein "An Lia Fáil“, der bei seinen Streifzügen vor ein paar Jahrhunderten bestimmt auch dem "kornischen Dialekt“ begegnet ist. Das herzergreifende "Flower of Scotland" will ich aber gar nicht vorschlagen, nicht dass es wie in der Schule früher heißt „Thema verfehlt“. Deshalb nehme ich gerne den Ball von "tomwaits aka Frank" auf, gehe zum Film und schlage die Titelmelodie von Indiana Jones auf seiner Suche nach dem verlorenen Schatz vor „The Raiders March“ vom Komponisten John Williams…könnte nach der allseits bekannten Melodie ja ausgeblendet werden…als musikalisches Schätzchen fände ich "Gold Soundz" von Pavement auch schön…Viele Grüße Ralph

Wattacke vor einem Monat
Hallo Christa, fürs Schätze-Mixtape wünsche ich mir das beschwingte "Treasures of the Ancient World" von der New Yorker Band Bodega. Grüße nach Hamburg, Wolf

Ewald vor einem Monat
Hi Christa, "Schätze" verbinde ich mit dem Reichtum den wir in uns tragen und mit allen positiven Ereignissen in Verbindung bringen. Der sehr ruhige und besinnliche Song und Text "Treasure" von Above&Beyond,Zoe Johnston weckte während der Recherche dieses Gefühl in mir....deshalb liebe positive Vibes an alle Hörer. LG Ewald

Christo vor einem Monat
Liebe Christa, wie wäre es mit: "Drei Teile Gold" von Christian Brückner und dem Tim Isfort Orchester? Christian Brückner ist die Synchronstimme von Robert De Niro. In diesem Lied legt er einem geliebten Menschen alle Schätze dieser Welt zu Füßen. Berührend schön. In goldene Töne gegossene Poesie. Liebe Grüße, Christo

tomwaits vor einem Monat
Hi Christa (oder Henning?), Schätze will man ja nicht verlieren und beschützt sie deswegen auf vielfältige Weise, 'so the river will not drown it / so the highway won't take it / and the dust will not cover it / and the sun will not blind it / and the wind won't blow it away'. Das besingt Tom Waits im Song 'Tell Me' aus seinem bisher letzten Studioalbum 'Bad As Me' (2011). Alternativ schlage ich mit der "Old Shatterhand Melodie" die von Martin Böttcher komponierte Titelmusik des Films 'Der Schatz(!) im Silbersee' vor, der als erste Karl-May-Verfilmung vor genau 60 Jahren in die deutschen Kinos kam. Liebe Grüße, Frank

attacke vor einem Monat
Hallo Christa, musikalische "Schätze" (vor allem im Mixtape) gibt es viele. Ich wähle "The Doll" von Audiobooks, denn hier ist eine Puppe der größte Schatz, der einem kleinen Mädchen leider verloren geht. Außerdem lasse ich noch den "Gold Digger" von Kanye West ft. Jamie Foxx nach einem Goldschatz graben. Viele Grüße, Eddy

Otix vor einem Monat
Hallo Henning, ich wünsche mir von Josef Salvat „Diamonds“. Tolles Cover …. Ein musikalischer Schatz! LG von Otis … P.S. Schade, dass man im Mitgliederportal keine Bilder schicken kann… Am WE haben wir ein rauschendes Fest gefeiert und als Highlight ein Mixtape zum Thema „Sommer, Sonne, Kaktus“ veranstaltet…. 4,5 Stunden Gästewünsche mit Moderation und 4 DJ gespielt und Euer Logo war natürlich auch am Start… LG von Otis

wolfgang burkart vor einem Monat
Hallo Henning, der Schatz des Mammuts ist sein Elfenbein. Mammutelfenbein ist das älteste plastische Material der Kunst- und Kulturgeschichte. Bereits die Eiszeitmenschen fertigten aus Mammutstoßzähnen Werkzeuge, Schmuckstücke und Figuren. Heutzutage zurecht verteufelt. Wie auch immer. Ich wünsche mir IVORY von ALEX IZENBERG. Liebe Grüße, Wolfgang.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Kommentare

ChristaHerdering vor vier Wochen
Danke Dir, Silke! Und allen anderen auch :-) Schönen Sonntag ☀️

sim vor einem Monat
Cool. Danke! :)

Vollo vor einem Monat
Christa, ich wünsche mir Treasure von Aldous Harding. Volker

sim vor einem Monat
Hey, für Computer-Nerds ist der größte Schatz der Personal Computer! PC’s aus den Anfängen der Computertechnologie sind heute ziemlich wertvoll und stehen im Computermuseum. Grob gesagt geht es um die Sprache der Nullen und Einsen… Byte FM wäre ohne diese Erfindung nicht so wie wir den Sender heute kennen. „Personal Computing“ von Neutrals ist mein Vorschlag - als Würdigung der obsoleten Schatzkästchen aus dem Beginn der Computer-Ära :) In „Genius Bar“ von Joseph Boys werden die vielen kleinen Alltags-Schätze beschrieben, die heutzutage mitten im Leben wichtig sind und spiegelt vielleicht ganz gut wieder, wohin uns die Technologie mit diversen Produkten und Dienstleistungen geführt hat ;-) Kraftwerk bringen (1981!) mit „Computerwelt“ den Wandel und den immateriellen, nicht greifbaren Schatz auf den Punkt: „Denn Zeit ist Geld“ :) Viele Grüße Silke

ralph vor einem Monat
Hay Christa…beim Thema „Schätze“ ist für mich die Liebe zur Familie und Freunde ganz vorne, aber da ist mir das musikalische Feld zu groß…bei der Assoziation zu Kulturgütern habe ich mich beim "Stone of scone“ verheddert, dem schottischen Krönungsstein "An Lia Fáil“, der bei seinen Streifzügen vor ein paar Jahrhunderten bestimmt auch dem "kornischen Dialekt“ begegnet ist. Das herzergreifende "Flower of Scotland" will ich aber gar nicht vorschlagen, nicht dass es wie in der Schule früher heißt „Thema verfehlt“. Deshalb nehme ich gerne den Ball von "tomwaits aka Frank" auf, gehe zum Film und schlage die Titelmelodie von Indiana Jones auf seiner Suche nach dem verlorenen Schatz vor „The Raiders March“ vom Komponisten John Williams…könnte nach der allseits bekannten Melodie ja ausgeblendet werden…als musikalisches Schätzchen fände ich "Gold Soundz" von Pavement auch schön…Viele Grüße Ralph

Wattacke vor einem Monat
Hallo Christa, fürs Schätze-Mixtape wünsche ich mir das beschwingte "Treasures of the Ancient World" von der New Yorker Band Bodega. Grüße nach Hamburg, Wolf

Ewald vor einem Monat
Hi Christa, "Schätze" verbinde ich mit dem Reichtum den wir in uns tragen und mit allen positiven Ereignissen in Verbindung bringen. Der sehr ruhige und besinnliche Song und Text "Treasure" von Above&Beyond,Zoe Johnston weckte während der Recherche dieses Gefühl in mir....deshalb liebe positive Vibes an alle Hörer. LG Ewald

Christo vor einem Monat
Liebe Christa, wie wäre es mit: "Drei Teile Gold" von Christian Brückner und dem Tim Isfort Orchester? Christian Brückner ist die Synchronstimme von Robert De Niro. In diesem Lied legt er einem geliebten Menschen alle Schätze dieser Welt zu Füßen. Berührend schön. In goldene Töne gegossene Poesie. Liebe Grüße, Christo

tomwaits vor einem Monat
Hi Christa (oder Henning?), Schätze will man ja nicht verlieren und beschützt sie deswegen auf vielfältige Weise, 'so the river will not drown it / so the highway won't take it / and the dust will not cover it / and the sun will not blind it / and the wind won't blow it away'. Das besingt Tom Waits im Song 'Tell Me' aus seinem bisher letzten Studioalbum 'Bad As Me' (2011). Alternativ schlage ich mit der "Old Shatterhand Melodie" die von Martin Böttcher komponierte Titelmusik des Films 'Der Schatz(!) im Silbersee' vor, der als erste Karl-May-Verfilmung vor genau 60 Jahren in die deutschen Kinos kam. Liebe Grüße, Frank

attacke vor einem Monat
Hallo Christa, musikalische "Schätze" (vor allem im Mixtape) gibt es viele. Ich wähle "The Doll" von Audiobooks, denn hier ist eine Puppe der größte Schatz, der einem kleinen Mädchen leider verloren geht. Außerdem lasse ich noch den "Gold Digger" von Kanye West ft. Jamie Foxx nach einem Goldschatz graben. Viele Grüße, Eddy

Otix vor einem Monat
Hallo Henning, ich wünsche mir von Josef Salvat „Diamonds“. Tolles Cover …. Ein musikalischer Schatz! LG von Otis … P.S. Schade, dass man im Mitgliederportal keine Bilder schicken kann… Am WE haben wir ein rauschendes Fest gefeiert und als Highlight ein Mixtape zum Thema „Sommer, Sonne, Kaktus“ veranstaltet…. 4,5 Stunden Gästewünsche mit Moderation und 4 DJ gespielt und Euer Logo war natürlich auch am Start… LG von Otis

wolfgang burkart vor einem Monat
Hallo Henning, der Schatz des Mammuts ist sein Elfenbein. Mammutelfenbein ist das älteste plastische Material der Kunst- und Kulturgeschichte. Bereits die Eiszeitmenschen fertigten aus Mammutstoßzähnen Werkzeuge, Schmuckstücke und Figuren. Heutzutage zurecht verteufelt. Wie auch immer. Ich wünsche mir IVORY von ALEX IZENBERG. Liebe Grüße, Wolfgang.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Kings Of Convenience / Gold For The Price Of Silver
Versus / Source
2.  Johnny Flynn / Detectorists
Detectorists Soundtrack / Transgressive
3.  Thievery Corporation / Treasures
The Mirror Conspiracy / ESL
4.  Prefab Sprout / The Best Jewel Thief In The World
Crimson/Red / Kitchenware Records
5.  Casiotone For The Painfully Alone / Scattered Pearls
Etiquette / Tomlab
6.  Gwenno / Tresor
Tresor / Heavenly Recordings
7.  Audiobooks / The Doll
Astro Though / Heavenly Recordings
8.  Neutrals / Personal Computing
Personal Computing / Slumberland Records
9.  Warpaint / Keep It Healthy
Warpaint / Rough Trade
10.  Sonny & Cher / All I Ever Need Is You
All I Ever Need Is You / Geffen
11.  Smog / Rock Bottom Riser
A River Ain‘t Too Much To Love / Drag City
12.  The Supremes / Precious Little Things
Floy Joy / Motown
13.  Pavement / Gold Soundz
Crooked Rain, Crooked Rain / Matador
14.  Fox The Fox / Precious Little Diamond
Collections / Sony
15.  Philipp Boa & The Voodoo Club / Fine Art In Silver
Hair / Universal
16.  Prince / Diamond & Pearls
Diamond & Pearls / Warner