Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Play By Play

Koreanisches jenseits von K-Pop

ByteFM: Play By Play vom 22.07.2017

Ausgabe vom 22.07.2017: Koreanisches jenseits von K-Pop

Samsung, Hyundai und LG – Wenn ich an Südkorea dachte, dann fielen mir bis vor kurzem als erstes Markennamen ein, nicht aber koreanische Bands. Ich kannte schlicht keine. Klar, da ist K-Pop, übergroß, quietschig, bunte Boys und Girls und spätestens seit Psys Youtube-Hit „Gangnam Style“ auch ein internationaler Klick- und Verkaufsschlager.

Aber Abseits von K-Pop? Da ist eine kleine aber feine Independent-Musikszene herangewachsen, die vom koreanischen Pop-Kultur-Boom profitiert und eine vielseitige Musik hervorgebracht hat, die es Wert ist kennen gelernt zu werden. Von Surf-Rock bis House, von Say Sue Me bis Yaeji.

Kommentare

IsabelleKlein vor einem Jahr
Lieber Stefan, danke für deine Hinweise, sehr interessant! Orchestra Hit Samples neben DEM Strawinsky-Sample noch einige andere, das mit dem "James Bond Dr. No"-Thema ist mir aber tatsächlich neu, ich höre mir das später noch mal genau an. Den Miles David-Song werde ich mir heute Abend auch mal zu Gemüte führen. Brauche unbedingt auch mal einen Synthie mit Orchestra Hit-Sample. Habe nur ein Meowsic. Viele Grüße aus Köln, Isabelle

heringcerin vor einem Jahr
Hallo Isabelle, vielen Dank für diese sehr schöne, interessante und informative Sendung zum Thema "Orchestral Hit". Zwei Anmerkungen hätte ich allerdings beizutragen. 1. Bei Duran Duran kommt nicht das Orchestral Hit Sample von Strawinsky zum Zuge, sondern ein Orchestral Hit aus dem James Bond Dr. No Thema. Wobei man wohl stark annehmen kann, daß John Barry sich beim Komponieren von Srawinsky hat inspirieren lassen. 2. Auch in den Jazz hat das Orchestral Hit Sample Eingang gefunden. Miles Davis, immer am Puls der Zeit, liess sich mit TUTU 1986 von Multiinstrumentalist und Produzent Marcus Miller eine feine 80er-Platte auf den Trompeterleib schneidern,. Der titelgebende Opener beginnt wuchtig mit dem Orchestral Hit. In unserer Jazzrockband damals hatte der Keyboarder das OHS natürlich auch auf seinem DX7-Yamaha-Synthie. Es gab kein Entrinnen! viele Grüße aus der Pfalz Stefan
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Kommentare

IsabelleKlein vor einem Jahr
Lieber Stefan, danke für deine Hinweise, sehr interessant! Orchestra Hit Samples neben DEM Strawinsky-Sample noch einige andere, das mit dem "James Bond Dr. No"-Thema ist mir aber tatsächlich neu, ich höre mir das später noch mal genau an. Den Miles David-Song werde ich mir heute Abend auch mal zu Gemüte führen. Brauche unbedingt auch mal einen Synthie mit Orchestra Hit-Sample. Habe nur ein Meowsic. Viele Grüße aus Köln, Isabelle

heringcerin vor einem Jahr
Hallo Isabelle, vielen Dank für diese sehr schöne, interessante und informative Sendung zum Thema "Orchestral Hit". Zwei Anmerkungen hätte ich allerdings beizutragen. 1. Bei Duran Duran kommt nicht das Orchestral Hit Sample von Strawinsky zum Zuge, sondern ein Orchestral Hit aus dem James Bond Dr. No Thema. Wobei man wohl stark annehmen kann, daß John Barry sich beim Komponieren von Srawinsky hat inspirieren lassen. 2. Auch in den Jazz hat das Orchestral Hit Sample Eingang gefunden. Miles Davis, immer am Puls der Zeit, liess sich mit TUTU 1986 von Multiinstrumentalist und Produzent Marcus Miller eine feine 80er-Platte auf den Trompeterleib schneidern,. Der titelgebende Opener beginnt wuchtig mit dem Orchestral Hit. In unserer Jazzrockband damals hatte der Keyboarder das OHS natürlich auch auf seinem DX7-Yamaha-Synthie. Es gab kein Entrinnen! viele Grüße aus der Pfalz Stefan
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Aseul / Fisher
New Pop / Astro Kidz
2.  Say Sue Me / Summer Night
To Be Mine / Electric Muse & Damnably
Say Sue Me / One Week
To Be Mine / Electric Muse & Damnably
4.  Neon Bunny / New Moon
Stay Gold / Seoulight
5.  Oh Hee Joung / Shy
6.  Shin Joong Hyun / Beautiful Rivers And Mountains
Beautiful Rivers And Mountains: The Psychedelic Rock Sound Of South Korea's Shin Joong Hyun 1958-1974 / Light In The Attic
7.  Shin Joong Hyun / Moon Watching
Beautiful Rivers And Mountains: The Psychedelic Rock Sound Of South Korea's Shin Joong Hyun 1958-1974 / Light In The Attic
8.  Yaeji / Fell It Out
Yaeji Ep
Unjin / Fog Machine (Seoul Version)
Fog Machine Ep / Eci Korea
10.  Flash Flood Darlings / At Neo's
Vorab And Tesoro / Young Gifted And Wack
11.  Room 306 / Wood On Fire
Wood On Fire (Single) / Young Gifted And Wack
12.  Tokimonsta / Realla Feat. Anderson Paak
Realla (Single) / Young Art
13.  Say Sue Me / My Problem
To Be Mine / Electric Muse & Damnably
14.  Gwonseon Maetan / 철야 (vocal Off)
Why. / Project Inner Furry