Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Reeperbahn Festival Container Wie sich Odd Couple und andere Pärchen durch die Krise navigieren (22.04.2020)

ByteFM: Reeperbahn Festival Container vom 22.04.2020

Ausgabe vom 22.04.2020: Wie sich Odd Couple und andere Pärchen durch die Krise navigieren

„Fahr schon immer ohne Fahrplan“, heißt es im Track „Wand“ der Berliner Crossover-Band Odd Couple. Das trifft sich gut, denn in der Corona-Krise taugen die Pläne von gestern für Musikschaffende nicht viel. Neue Navis müssen her – und neue Ziele.

Ausgerechnet für den Tag im März, an dem in Berlin alle Clubs schließen mussten, hatten Odd Couple ihr Releasekonzert angesetzt – es war Freitag, der Dreizehnte. Das Album „Universum Duo“ haben Sänger und Schlagzeuger Tammo Dehn und Sänger und Gitarrist Jascha Kreft jetzt stattdessen u. a. bei „Berlin Live“ von Arte Concert per Stream aus dem Berliner Club SchwuZ vorgestellt.

Für diesen Reeperbahn Festival Container haben wir mit Odd Couple über ihre aktuelle Situation, Zukunftspläne und den bandinternen 80s-Synthesizer-Disput gesprochen. Außerdem schauen wir auch auf andere im besten Sinne „odd couples“, sonderbare Pärchen, und deren Aktivitäten in Coronazeiten. Und irgendwie ist dann doch alles miteinander verbandelt: Drangsal, der im vergangenen Reeperbahn Festival Container zu Gast war, ist auch im neuen Video „Dübelmann“ von Odd Couple zu sehen.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Waldeck / Where Do We Go From Here (feat. Joy Malcolm)
Where Do We Go From Here (feat. Joy Malcolm) / Dope Noir Records
2.  Odd Couple / Wand
Universum Duo / Geld Records
3.  Peaches / I Mean Something (fest. Feist)
Rub / I U She Music
4.  Odd Couple / 10 Bier Bitte
Universum Duo / Geld Records
5.  Stella Sommer, Sophia Kennedy / Man Weiß Es Nicht Genau
Man Weiß Es Nicht Genau / Buback
6.  Odd Couple / Geld
Universum Duo / Geld Records
7.  Drangsal / Allan Align
Harieschaim / Drangsal / Caroline International
8.  Balayage, Martha Rose / Being Boring (feat. Drangsal)
Being Boring (feat. Drangsal) / Martin Hossbach Cover
9.  Dota Kehr, Karl Die Große / Was man so braucht
Kaléko / Kleingeldprinzessin Records
10.  Blvth, Kareem Kalokoh / Gorillas
Gorillas / Call Me Anytime
11.  Milky Chance, Tash Sultana / Daydreaming
Daydreaming / Muggelig Records
12.  Fleetwood Mac / These Strange Times
Time / Warner Records