Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


taz.mixtape

ByteFM: taz.mixtape vom 08.06.2018

Sendung vom 08.06.2018

Wien, Blumfeld, Sudan Archives, Datashock, Oneohtrix, Arctic Monkeys, Nabé

Unversöhnlicher Krach gegen Klassik-Crossover. Jan Paersch nimmt die junge Musikszene Wiens in Augenschein. Bands wie Shake Stew, Elektro Guzzi und die Künstlerin Mira Lu Kovacs sprengen Grenzen zwischen Noise, Pop & Jazz.

„Ihr macht uns glücklich!“ Distelmeyer verschmitzt lächelnd antwortet: „I feel it.“ Die 2007 aufgelöste Band Blumfeld hat in Frankfurt in erweiterter Originalbesetzung bewiesen, wie stringent ihr Werk ist. Daniel Urban war dabei.

Ihre Kunst ist unverkäuflich. Die junge US-Künstlerin Sudan Archives kreiert mit einer Geige eigenwilligen Sound aus HipHop, Folk und elektronischer Beatscience. Diviam Hoffmann auf Spurensuche bei Alex Haley back to Africa.

Essen im Kollektiv. Die Neohippie-Folkband Datashock denkt auf ihrem Album „Kräuter der Provinz“ über Krautrock und kulturelle Aneignung nach. Weder hermetisch noch selbstreferenziell, finden Tabea Köbler und Robert Henschel.

Technik sehnt sich nach menschlicher Dummheit. Steffen Greiner begrüßt, dass Oneohtrix Point Never sich auf seinem Album „Age Of“ offener als früher zeigt. Und sogar die Sängerin Anohni an seinem digitalen Pop-Entwurf beteiligt.

Softer Käse, zarte Kritik. Jann-Luca Zinser nimmt den Albumtitel der Arctic Monkeys beim Wort. „Tranquility Base Hotel & Casino“. Ruhig, fernab vormaliger Teeniediscofetzigkeit, reifer in der Anlage, aber auch langweiliger.

Der Exzentriker. Demba Nabé alias Boundzound war die dritte Stimme der Berliner Neo-Reggae-Band Seeed. Er sang und tanzte einzigartig und experimentell. Jetzt ist er mit 46 gestorben. Ein Nachruf von Karsten Frehe.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  5K HD / Ice Bird
And To In A / Seayou
2.  Losoul / Overland
Belong / Playhouse
3.  Shake Stew / How We See Things (Feat. Shabaka Hutchings)
Rise And Rise Again / Traumton Records
4.  Jochen Distelmeyer / Einfach So
Einfach So / Columbia
Blumfeld / 2 Oder Drei Dinge, Die Ich Von Dir Weiß
L´Etat Et Moi / Zickzack
6.  Datashock / Schönster Gurkenschwan
Kräuter Der Provinz / Bureau B
7.  Datashock / Hullu Gullu Wir Liefern Shizz
Kräuter Der Provinz / Bureau B
8.  Seeed / I Feel For You
Seeed / Four Music
9.  Sudan Archives / Sink
Sink / City Slang
10.  Sudan Archives / Mind Control
Sink / City Slang
11.  Arctic Monkeys / I Bet You Look Good On The Dancefloor
I Bet You Look Good On The Dancefloor / Domino
12.  Arctic Monkeys / The Ultracheese
Tranquility Base Hotel & Casino / Domino
13.  Oneohtrix Point Never / Black Snow (Ft. Anohni)
Age Of / Warp

ByteFM: taz.mixtape vom 08.06.2018
 
 


Alle Sendungstermine
 

Wöchentlich | Freitag 17 - 18 Uhr

Die Pop-Themen aus der taz der aktuellen Woche und ein Ausblick auf die taz.am Wochenende.

Das taz.mixtape wird konzipiert von taz-Musik-Redakteur Julian Weber.

Die Produktion und Moderation übernehmen die ByteFM RedakteurInnen Diviam Hoffmann und Klaus Walter.

Genres:
Anything Goes



Alle Sendungstermine
 

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor einem Monat
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor einem Monat
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?

Alexander_aus_Genf vor 6 Monaten
Lieber Klaus, nicht schlecht - mohwähsöi, wobei das s summt. Weiter so mit den stets tollen Sendungen! Alexander aus Genf

klauswalter vor 11 Monaten
lieber hardyn, gemach mit den wutbürgerattacken. das mixtape kann aus produektionstechnischen gründen themen vom aktuellen freitag selten berücksichtigen. der monroe-text wird nächste woche ausgiebig gewürdigt.

hardyn vor 11 Monaten
Da war am Freitag, 10.08. endlich mal ein Versuch eines differenzierten Herangehens an das Phänomen "BDS" (Alexei Monroe, Im Teufelskreis ......) in der taz, abseits von der sonst üblichen "Schaum-vorm-Mund"-Attitüde .... und im Mixtape, nix darüber. Enttäuschend ..... aus Lückenpresse wird Lückenfunk!

hessen-thilo vor einem Jahr
Klaus Walter ist Pop-Papst; Sein Wort ist heilig !

h__j__b vor einem Jahr
Mann, Klaus Walter - es ist so ätzend, wenn Sie mitten in die Musik reinquatschen! Immer wieder machen Sie das... Wozu dann überhaupt noch Musiksendungen?

marco vor 2 Jahren
Ich möchte die Sendung analog zur Print.Ausgabe nicht mehr missen. Weiter so...bitte

murak vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde es funktioniert genau so! Die Sendung ist für mich unverzichtbar, perfekt passend zur Print-taz. Bitte weiter so auch in 2017.

h__j__b vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde, es funktioniert für das Radio überhaupt nicht, Moderation abzulesen, mit einem billigen Mikro aufzunehmen, und On Air zu schicken. Wäre Musik selbst so produziert, Sie würden sie sicherlich verreissen. Mit Gruß, HJ. Berchtold (hj.berchtold@gmail.com)

h__j__b vor 2 Jahren
Mann, Klaus Walter, lass doch mal die Peaches zuende singen und laber nicht alles zu!

marco vor 3 Jahren
super Ergänzung zur Zeitung, eine echte Bereicherung :) Danke Klaus für die wöchentliche Show. Ich möchte sie keineswegs missen.

klauswalter vor 4 Jahren
ja, vielleicht hat neil young überhaupt das problem, dass er mehr oder weniger ungefiltert alles raushaut, was ihm gerade so auf dem herzen liegt. und sich wenig gedanken um form, gestaltung und meine

karstenfrehe vor 4 Jahren
Oha, das Album "Monsanto Years" von Neil Young klingt ja wirklich sehr bemüht! Vielleicht hätte textlich mehr Poesie gut getan, anstatt die Inhalte direkt zu benennen...
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.