Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

taz.mixtape

Jorja Smith, Gruff Rhys, Deutsch-Rap, Hossbach, Victoria Hanna u.a.

ByteFM: taz.mixtape vom 06.07.2018

Ausgabe vom 06.07.2018: Jorja Smith, Gruff Rhys, Deutsch-Rap, Hossbach, Victoria Hanna u.a.

Hochgradig eigenständig, dennoch angeschlossen an die Tradition von Sängerinnen wie Erykah Badu oder Amy Winehouse: Steffen Greiner über „Lost & Found“, das Debütalbum des R&B-Wunderkinds Jorja Smith.

Eine Zwickmühle namens Babelsberg. Der Waliser Gruff Rhys hat ein süffiges Soloalbum mit Orchester arrangiert – und dieses nach der Filmstadt in Potsdam benannt. Sylvia Prahl über musikalische Leichtfüßigkeit und inhaltliche Substanz.

Nihilismus völlig frei von Ironie: Schwesta Ewa und 187 Strassenbande glorifizieren Straftaten nicht nur, sie begehen sie auch. Mit ihrem Gangsta-Rap sind sie im deutschen Mainstream angekommen, beobachtet Beate Scheder.

Politisch, poetisch, ruppig. Beim „Martin Hossbach Abend“ feierte das Label des Berliner Kurators Martin Hossbach zwei neue Veröffentlichungen: Michaela Meises Album „Ich bin Griechin“ und „Kabinett Von Papen“ von Dirty Dishes. Robert Mießner stellt beide vor.

Worte ohne Selbstverständlichkeit: Die israelische Künstlerin Victoria Hanna stotterte als Kind, ist nun Schauspielerin und Musikerin. Als solche verarbeitet sie unter anderem ihre Kindheit in einer orthodoxen Familie. Philipp Weichenrieder über den Kampf um die eigenen Worte.

Sichere Wahl in unsicheren Zeiten. Die Prog-Rocker King Crimson sind auf „Uncertain Times”-Tour. Tim-Caspar Böhme erzählt die unterbrechungsreiche Geschichte der Band um Robert Fripp und befindet: Disziplin macht sich bezahlt.

Lärmen im Laboratorium. Im Hamburger Golden Pudel Club feiert ein Festival den Musiker Conrad Schnitzler. „Eruption“ entdeckt die 70er wieder und das Happening als Prinzip, schreibt Thomas Lindemann.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Jorja Smith / Blue Lights
Lost And Found / FAMM
2.  Gruff Rhys / Limited Edition Heart
Babelsberg / Rough Trade
3.  Gruff Rhys / Frontier Man
Babelsberg / Rough Trade
4.  Richard Swift / The German (Something Came Up)
Richard Swift As Onasis / Secretly Canadian
5.  Victoria Hanna / Aleph Bet
Victoria Hanna / Victoria Hanna
6.  Victoria Hanna / Yonati
Victoria Hanna / Victoria Hanna
7.  Jorja Smith / Lifeboats
Lost And Found / FAMM
8.  Jorja Smith / Where Did I Go
Lost And Found / FAMM
9.  Conrad Schnitzler / Ballet Statique
Con / Egg
10.  Schwesta Ewa / Mein Geständnis
Aywa / Alles Oder Nix
11.  187 Strassenbande / Millionär
Sampler 4 / AUF!KEINEN!FALL!
12.  Schwesta Ewa / Gossentourist
Aywa / Alles Oder Nix
13.  King Crimson / Discipline
Discipline / Polydor
14.  King Crimson / I Talk To The Wind
In The Court Of The Crimson King (An Observation By King Crimson) / Atlantic
15.  Michaela Meise / Der Lachende Junge
Ich Bin Griechin / Martin Hossbach
16.  Dirty Dishes / Wilhelm Freiherr Von Gayl
Kabinett Von Papen / Martin Hossbach
17.  Jon Dixon / Erudition
Erudition. A Tribute To Marcus Belgrave / Planet E